Die Integration von Marketing-Automatisierung und CRM-System

Marketing und Vertrieb sind entscheidend für den Unternehmenserfolg. Daher benötigen sie eine gemeinsame Datenbasis und ein vernetztes CRM-System.

CRM-Systeme sammeln Informationen zentral und verbinden viele Abteilungen innerhalb eines Unternehmens miteinander, um eine effizientere Kommunikation zu errreichen. Häufig ist es die Sales-Abteilung, die den Anstoß für den Kauf eines CRM-Systems gibt und als erste Fachabteilung ihre Daten integriert. Doch auch die Marketing-Abteilung spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Diese beiden Abteilungen zusammen bestimmen die Zukunft eines Unternehmens, da sie gemeinsam neue Kunden akquirieren und für die Bindung bestehender Kunden sorgen. Daher benötigen sie eine gemeinsame Wissensbasis sowie die Option, Informationen schnell auszutauschen.

Um umfangreiche Marketing-Kampagnen mit personalisierter Ansprache der Kunden umzusetzen, sollten CRM-Systeme daher mit Lösungen für die Marketing-Automatisierung (MA) verknüpft werden. Zu den Anbietern von MA-Software gehören Pardot, Silverpop, Marketo und Eloqua. CRM-Manager müssen sich mit folgenden drei Szenarien befassen:

1. Bestehende MA-Systeme: Setzt die Marketing-Abteilung bereits eine Lösung für die Marketing-Automatisierung ein? Die Integration der großen und wichtigen Systeme wie Eloqua, Marketo und Pardot mit dem CRM-System stellt keine große Herausforderung dar. Diese verfügen über Plug-Ins und arbeiten sehr gut mit Salesforce.com zusammen. 

Andere Systeme wie Microsoft Dynamics CRM bieten weniger Möglichkeiten für die Integration. Ziel ist es, diese Lösungen mit den besonderen Funktionen eines CRM-Systems zu verbinden, das Reporting über die Marketing-Automatisierung hinaus zu verbessern und die Wirksamkeit der Dashboards und Berichte zu erhalten. Zudem geht es darum, mithilfe von kundenspezifischen Kampagnen neue Käufer für das Unternehmen zu gewinnen.

2. Kauf eines neuen MA-Systems: Welches Tool für die Marketing-Automatisierung sollte ein Unternehmen kaufen? Hier ist der CRM-Manager gefragt. Er sollte die Marketing-Abteilung bei der Auswahl einer entsprechenden Software beraten und darauf achten, dass die Architektur der MA-Lösung gut zum CRM-System passt.

Mehr zum Thema CRM und Marketing:

Wie Leadgenerierungssoftware Marketing Automation unterstützt.

IDC: Marketing-Anwendungen erreichen 2018 einen Umsatz von 32 Milliarden Dollar.

Marketing Automation: diese Funktionen bieten die Tools.

Marketing Automation Tools: die Suiten bieten noch viel Entwicklungspotenzial.

Da Salesforce Hersteller von Lösungen wie ExactTarget und Pardot gekauft hat, lassen sie sich nahtlos in das CRM-System integrieren. Das Pendant für Microsoft Dynamics ist CoreMotives von Silverpop, das sich nach dem Kauf durch Microsoft ebenfalls nahtlos integrieren lässt.

Selbst wenn diese Systeme einfach zu integrieren sind, ist zu berücksichtigen, wo die Daten gespeichert sind und dass die einzelnen Felder mit ihren Informationen in beiden Systemen korrekt zugeordnet werden. Überlegen Sie, welche Daten die Marketing-Abteilung aus anderen Quellen als dem CRM-System bezieht und wie sie diese Informationen nutzt. 

Daten zum Beispiel von Hoover.com oder Data.com lassen sich einfach mit Salesforce verschmelzen. Für das interne Speichern der Daten ist eine API notwendig, um die Information als benutzerdefiniertes Objekt oder in anderer Form in das CRM-System zu übertragen.

Wichtig: Die Mitarbeiter aus der Marketing- und Vertriebs-Abteilung müssen darüber sprechen, welche Datenfelder notwendig sind und wie diese Felder definiert werden. Konsolidieren Sie die Anforderungen der Abteilungen in so wenigen Feldern wie möglich und implementieren Sie die gewünschten Reporting-Funktionen. Dies ist besonders wichtig bei Webformularen für die Lead-Erfassung und bei E-Mail-basierten Kampagnen.

3. Benutzerdefinierte Objekte: Muss die Marketing-Abteilung im CRM-System bestimmte Objekte oder Datensätze individuell anpassen? Da dies über ein CRM-System möglich ist, sollten Sie die Marketing-Experten auf diese Funktion hinweisen. 

Ein Buchungssystem, das dem Vertrieb und anderen Abteilungen über das CRM-System Anfragen mit Marketing-Bezug erlaubt, verbessert nicht nur die Marketing-Integration, sondern auch die Akzeptanz der Benutzer. Die Marketing-Abteilung kann dadurch eingehende Anfragen einfach nachverfolgen, die Dauer der Bearbeitung messen und sehen, wer innerhalb einer Abteilung für diese Anfragen zuständig ist.

Die Antwort auf diese Fragen sowie effektive Technologien bilden die Voraussetzung für die erfolgreiche Integration von Marketing- und CRM-Systemen. Zudem haben viele Unternehmen, die ein System für die Marketing-Automatisierung betreiben, Support-Teams, die den Weg für die schnelle und erfolgreiche Implementierung bahnen.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Erfahren Sie mehr über Customer Relationship Management (CRM)

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close