Storage und Virtualisierung

Storage-Virtualisierung hat das Potenzial, Speicherressourcen besser nutzen und verteilen zu können. Dabei können Speicherlösungen für virtuelle Maschinen ebenso wichtig fürs RZ sein wie virtuelle Speicherinstanzen. Hier lernen Sie, welche Virtualisierungsoptionen im Storage-Bereich zur Verfügung stehen.

News : Storage und Virtualisierung

Alle News ansehen

Ratgeber : Storage und Virtualisierung

Alle Ratgeber ansehen

Tipps : Storage und Virtualisierung

Alle Tipps ansehen

Antworten : Storage und Virtualisierung

Alle Antworten ansehen

Meinungen : Storage und Virtualisierung

Alle Meinungen ansehen

Features : Storage und Virtualisierung

Alle Features ansehen

E-Handbooks : Storage und Virtualisierung

  • Die Transformation von Datenspeicher durch Künstliche Intelligenz

    Speicher werden immer intelligenter, da Analysefunktionen zunehmend in Matrizen und andere Teile der Speicherschicht integriert werden. Storage Predictive Analytics, Künstliche Intelligenz und Machine Learning kombinieren sich, um die Speicherinfrastruktur zu verbessern sowie zu optimieren um Probleme proaktiv zu lösen. In diesem E-Guide erfahren Sie, welchen Einfluss der Fortschritt von künstlicher Intelligenz auf die Speicherung von Daten hat und wie KI die Umsetzung der DSGVO beeinflussen kann. Weiterlesen

  • Composable Infrastructure für das Data Center

    Während Technologien wie die Virtualisierung, konvergente IT-Produkte oder auch Software-definierte Infrastrukturlösungen das Workload-Provisioning beschleunigen und das Ressourcen-Management verbessern, wird die heutige IT noch immer von Silos und der andauernden Trennung von Hardware und Software begrenzt. Composable Infrastructure, oft auch als disaggregierte Server bezeichnet, könnte dieses Problem als nächste Evolutionsstufe der Data-Center-IT lösen. Dabei handelt es sich im Kern um Software-definierte Infrastruktur (SDI), mit der sich Ressourcen in Minuten skalieren und als Service bereitstellen lassen. Die Hersteller solcher Lösungen behaupten, dass Composable Infrastructure die Vorteile der Virtualisierung mit denen einer hyperkonvergenten Infrastruktur verbindet, wobei gleichzeitig die einzelnen Ressourcen separat erweitert werden können, wie in einer traditionellen IT-Architektur. Weiterlesen

  • Virtuelle Storage Area Networks mit VMware vSAN

    Storage Area Networks (SAN) werden zunehmend virtuell. Zu dieser Entwicklung trägt vor allem VMware vSAN bei, das aktuell in der Version 6.6 verfügbar ist. Seit vSAN 2014 eingeführt wurde, hatte es noch zahlreiche Kinderkrankheiten. Mittlerweile sind die meisten Fehler behoben, obwohl es noch einige Problemfelder gibt. Insgesamt ist vSAN ein gutes Produkt, mit dem hohe Performance möglich ist. Mit Highend-Hardware und Advanced-Lizenz lassen sich bis 10 Millionen IOPS erzielen. Auf der Hardwareseite unterstützt vSAN 6.6 die meisten Speicher- und Rechenfunktionen moderner Server. Wenn vSAN Server in einem Cluster zusammenfasst, reicht die Spannbreite von zwei bis 64 Host Server. Seine besondere Stärke entfaltet vSAN im Zusammenspiel mit der Netzwerkvirtualisierung VMware NSX: Die gemeinsame Nutzung von NSX und vSAN soll der Nano Edge Server erleichtern, der derzeit noch ein Forschungsprojekt ist. Der Nano Edge Server soll ruggedized und voll redundant für den Einsatz unter extremen Bedingungen sein. NSX kann dabei wie ein RAID-Array wirken. Weiterlesen

Alle E-Handbooks ansehen

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close