Storage und Virtualisierung

News : Storage und Virtualisierung

Alle News ansehen

Ratgeber : Storage und Virtualisierung

Alle Ratgeber ansehen

Tipps : Storage und Virtualisierung

Alle Tipps ansehen

Antworten : Storage und Virtualisierung

Alle Antworten ansehen

Meinungen : Storage und Virtualisierung

Alle Meinungen ansehen

Features : Storage und Virtualisierung

Alle Features ansehen

E-Handbooks : Storage und Virtualisierung

  • Composable Infrastructure für das Data Center

    Während Technologien wie die Virtualisierung, konvergente IT-Produkte oder auch Software-definierte Infrastrukturlösungen das Workload-Provisioning beschleunigen und das Ressourcen-Management verbessern, wird die heutige IT noch immer von Silos und der andauernden Trennung von Hardware und Software begrenzt. Composable Infrastructure, oft auch als disaggregierte Server bezeichnet, könnte dieses Problem als nächste Evolutionsstufe der Data-Center-IT lösen. Dabei handelt es sich im Kern um Software-definierte Infrastruktur (SDI), mit der sich Ressourcen in Minuten skalieren und als Service bereitstellen lassen. Die Hersteller solcher Lösungen behaupten, dass Composable Infrastructure die Vorteile der Virtualisierung mit denen einer hyperkonvergenten Infrastruktur verbindet, wobei gleichzeitig die einzelnen Ressourcen separat erweitert werden können, wie in einer traditionellen IT-Architektur. Weiterlesen

  • Virtuelle Storage Area Networks mit VMware vSAN

    Storage Area Networks (SAN) werden zunehmend virtuell. Zu dieser Entwicklung trägt vor allem VMware vSAN bei, das aktuell in der Version 6.6 verfügbar ist. Seit vSAN 2014 eingeführt wurde, hatte es noch zahlreiche Kinderkrankheiten. Mittlerweile sind die meisten Fehler behoben, obwohl es noch einige Problemfelder gibt. Insgesamt ist vSAN ein gutes Produkt, mit dem hohe Performance möglich ist. Mit Highend-Hardware und Advanced-Lizenz lassen sich bis 10 Millionen IOPS erzielen. Auf der Hardwareseite unterstützt vSAN 6.6 die meisten Speicher- und Rechenfunktionen moderner Server. Wenn vSAN Server in einem Cluster zusammenfasst, reicht die Spannbreite von zwei bis 64 Host Server. Seine besondere Stärke entfaltet vSAN im Zusammenspiel mit der Netzwerkvirtualisierung VMware NSX: Die gemeinsame Nutzung von NSX und vSAN soll der Nano Edge Server erleichtern, der derzeit noch ein Forschungsprojekt ist. Der Nano Edge Server soll ruggedized und voll redundant für den Einsatz unter extremen Bedingungen sein. NSX kann dabei wie ein RAID-Array wirken. Weiterlesen

  • Hyperkonvergente und konvergente Infrastrukturen

    Hyperkonvergente und konvergente Infrastrukturen rücken näher zueinander. Zunehmend wird „Best of Breed“ Hardware bei beiden Strukturen eingesetzt. Hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI) können in einem Tag installiert werden. Der Aufwand für konvergente Systeme hält sich mit zwei bis drei Tagen ebenfalls in Grenzen. HCI ist ideal für Scale-Out Workloads, Virtualisierung und geschäftskritische Standardanwendung und auch im operativen Betrieb einfach: Auf Storage-Management wird verzichtet und das Backup-Management ins VM-Management integriert. Vereinfachung ist eine Kernfunktion von HCI-Produkten. Weitere Vorteile sind die Skalierung des Speichers und der Rechenkapazität durch das Hinzufügen von HCI-Knoten zum Cluster. Ein HCI-Cluster kann klein starten und bei wachsendem Bedarf mitwachsen. Für die Mehrheit der Einsatzszenarien genügt eine kleine Zahl an Standardkonfigurationen für spezifische Kombinationen von Hardware. Ein automatisches Ausrollen ist ein wichtiger Mehrwert von HCI. Obwohl konvergente und hyperkonvergente Infrastrukturen in Rechenzentren immer beliebter werden, müssen sich kompetente Spezialisten keine Sorgen um Ihre Zukunft machen, denn tiefe Kenntnisse über Server, Datenbanken und Sicherheit bleiben gefragt. Um mit konvergenten und hyperkonvergenten Infrastrukturen zurechtzukommen, sollten Administratoren sich in erster Linie mit Storage beschäftigen. Weiterlesen

Alle E-Handbooks ansehen

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close