Fotolia

Drei Drittanbieter-Tools zum User Profile Management

Zum User Environment Management müssen nicht immer native Tools von VMware oder Citrix zum Einsatz kommen. Diese drei Drittanbieter-Lösungen sind interessante Alternativen.

In VDI-Umgebungen (Virtual Desktop Infrastructure) bieten nicht-persistente virtuelle Desktops gegenüber persistenten Desktops verschiedenste Vorteile, zum Beispiel in Sachen Sicherheit. Um Anwendern trotzdem eine persistente Arbeitsumgebung bereitstellen zu können, kommen in diesen Umgebungen oft Tools zum User Profile Management zum Einsatz, mit denen die Nutzerprofile getrennt von den virtuellen Desktops bereitgestellt werden.

IT-Abteilungen stehen dabei unterschiedlichste Lösungen zum User Profile Management zur Verfügung, etwa Windows Roaming Profiles, Microsoft UE-V oder Citrix User Profile Management für XenDesktop-Umgebungen und VMware View Persona Management für Horizon-Bereitstellungen.

Neben den nativen Tools stehen VDI-Admins aber auch interessante Drittanbieterlösungen zur Verfügung.

Drittanbieter-Tools zum User Profile Management

ProfileUnity von Liquidware: ProfileUnity wird oft gar nicht als Tool zum User Profile Management wahrgenommen, weil es von Liquidware vor allem als Lösung für Windows-Migrationen vermarktet wird. Tatsächlich lassen sich damit aber auch Nutzerprofile verwalten.

ProfileUnity wurde für die Integration mit Microsofts Verzeichnisdienst Active Directory entworfen. Das Tool nutzt eine Layering-Technik für virtuelle Festplatten und unterstützt VHD- und VMDK-Dateien. Zusätzlich unterstützt ProfileUnity auch das Application Rights Management, womit Nutzer dazu berechtigt oder davon abgehalten werden können, einzelne Anwendungen zu installieren oder auszuführen.

RES One Workspace von RES Software: RES One Workspace bietet eine Vielzahl an Enterprise-Funktionen für Workspace-Umgebungen, etwa zu Automatisierung und Reporting oder für eine höhere Sicherheit. Die Grundlage hierfür ist das User Profile Management, das RES One Workspace als Grundfunktion enthält. Das Tool speichert Profildaten auf Wunsch für jede Anwendung und fügt diese in Echtzeit den jeweiligen Applikationen hinzu, auf die Nutzer zugreifen.

Environment Manager von Ivanti: Der Environment Manager ist eines der beliebtesten UEM-Tools und jetzt wie andere frühere AppSense-Produkte Teil von DesktopNow, so wie etwa auch Application Control oder Performance Manager.

Auch der Environment Manager speichert Nutzerprofile unabhängig vom Desktop-Betriebssystem und stellt die User Profiles virtueller Desktops mit allen Änderungen und Anpassungen unabhängig vom verwendeten Endgeräten zur Verfügung. Hierbei kann über Richtlinien ebenfalls der Zugriff auf Unternehmensressourcen geregelt werden.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im August 2017 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Server- und Desktop-Virtualisierung

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close