kentoh - Fotolia

Die Funktionen der EnterpriseDB Postgres Data Management Platform

EnterpriseDB Postgres Platform basiert auf PostgreSQL und integriert Komponenten zur Verwaltung von strukturierten und unstrukturierten Daten.

PostgreSQL ist ein Open Source relationales Datenbank-Management-System (RDBMS). Das RDBMS wird von der PostgreSQL Global Development Group entwickelt und verwaltet und steht unter den Bedingungen der PostgreSQL-Lizenz zur Verfügung. PostgreSQL war eines der ersten relationalen Datenbanksysteme und hat sich aus dem Ingres-Projekt an der University of California, Berkeley, unter der Leitung von Michael Stonebraker entwickelt.

PostgreSQL bildet die Grundlage der Postgres Platform von EnterpriseDB. Der Ableger von PostgreSQL ist auf das operationale Daten-Management zugeschnitten und vereint mehrere Komponenten zur Verwaltung von strukturierten und unstrukturierten Daten in einem föderierten System. Die Plattform erlaubt die Zusammenarbeit mit verschiedenen Datenbanken (unterstützt werden relationale, Dokumenten- und Schlüssel-Wert-Datenbanken) und ermöglicht es so, unstrukturierte Daten mit strukturierten und transaktionsbezogenen Daten zu kombinieren.

Die EnterpriseDB Postgres-Plattform umfasst ein Datenbank-Management-System (DBMS), drei integrierte Tool-Suiten, eine Reihe von Bereitstellungsoptionen sowie Support und Services.

Die Plattform bietet im Detail:

  • Die Auswahl zwischen PostgreSQL 9.6 und EDB Postgres Advanced Server 9.6, einer Version von PostgreSQL 9.6, die um die Leistungsfähigkeit, Skalierbarkeit und Sicherheitsfunktionen der Enterprise-Klasse erweitert wurde.
  • Die Management Suite, die aus einer Familie von Tools besteht, welche Disaster Recovery, Hochverfügbarkeit, Überwachung, Management und Tuning-Funktionen bietet.
  • Die Migration Suite, die es Unternehmen ermöglicht, Anwendungen von anderen Produkten – darunter auch Oracle-Produkte – zu migrieren. Dabei wird die Datenbankkompatibilität für Oracle verwendet, die EDB entwickelt hat.
  • Die Integration Suite, die eine Sammlung von Tools zur Unterstützung der Replikation von Daten enthält. Dazu gehört etwa der EDB Postgres Replication Server für Single- und Multimaster-Replikation und die Integration von EDB Postgres mit anderen Datenbanken wie MongoDB und Hadoop.

EDB Postgres Platform kann auf physischen und virtuellen Servern eingesetzt werden einschließlich Container-Umgebungen und Public-, Private- und/oder Hybrid-Cloud-Umgebungen. Die Private Cloud basiert auf OpenStack. Die Public Cloud umfasst Amazon Web Services (AWS) und die Google Cloud Platform.

Highlights der aktuellen Version

PostgreSQL 9.6 enthält unter anderem:

  • UPSERT-Operationen mit optimierter Syntax zur Behebung von Konflikten.
  • Block Range Indizes (BRIN) beschleunigen Abfragen für große Tabellen, indem Wertebereiche für die Suche indiziert werden.
  • Operatoren und Funktionen zum Ändern von JSONB-Daten direkt in Tabellen.
  • Grouping Sets, mit denen Datenbank-Administratoren mehrere GROUP BYs in einer einzigen Abfrage ausführen können.
  • CUBE und Rollups für Analytics.

PostgreSQL 9.6 unterstützt größere Datenmengen und erhöht die Leistung durch bessere Optimierung der Shared Buffers. Ebenfalls unterstützt es eine größere Anzahl von gemeinsamen Pufferpartitionen durch erweiterte Pufferverwaltung und Zuordnung.

Mit einer abgekürzten Sortieroptimierung kann PostgreSQL große Text- und Zahlenfelder um 20 bis 30 Prozent schneller als Vorgängerversionen sortieren. Mithilfe des Block-Range-Index (BRIN) soll die Indizierung und Suche zum Beispiel bei Log-Daten mit Milliarden von Zeilen nur fünf Prozent der Zeit in Anspruch nehmen, die mit einem B-Baum-Index benötigt wird.

Ein Algorithmus beschleunigt das Sortieren von Text und numerischen Daten, mit TABLESAMPLE können Statistiken riesiger Tabellen abgefragt werden, ohne diese sortieren zu müssen, und Foreign Data Wrappers (FDWs), um Abfragen in Big-Data-Systemen wie Hadoop oder Cassandra zu machen, lassen sich nun effizienter nutzen.

Mehr zum Thema Datenbanksysteme:

Die Funktionen des Apache Cassandra NoSQL-Datenbank-Management-Systems (DBMS).

Die Funktionen des Aerospike NoSQL-Datenbank-Management-Systems (DBMS).

Crate.io entwickelt mit CrateDB eine SQL-Datenbank für das Internet der Dinge.

Graphdatenbanken festigen enge Beziehungen zwischen Datenelementen.

Die zentralen Funktionen und Features von Datenbank-Performance-Tools.

EDB Postgres Advanced Server 9.6 bietet verbesserte Sicherheit durch expandierte Passwortprofile, vertikale Skalierungsoptimierung, Paketunterstützung für UTL_RAW und DBMS_SESSION, erweiterte Unterstützung für UTL_HTTP, erweiterte Auditierbarkeit mit Audit-Log-Tagging und erweiterte Skalierbarkeitsverbesserungen für das Sperren von Subsystemen.

Version 9.6 wurde im Herbst 2016 veröffentlicht. Die wichtigsten Änderungen betreffen vertikale („scale-up“) als auch horizontale („scale-out“) Skalierung, parallelisierte Abfragen, Phrasensuche und Verbesserungen bei synchroner Replikation, sowie generelle verbesserte Performance und Benutzerfreundlichkeit.

Die Kompatibilität der EDB Postgres-Plattform zu Oracle macht es einfacher, von Oracle auf EDB zu migrieren. Zudem haben Entwickler die Möglichkeit, Oracle-Features in Postgres-Advanced-Server-Anwendungen zu nutzen.

Die EnterpriseDB Postgres Plattform läuft auf folgenden Betriebssystemen:

Lizenzierung, Preisgestaltung und Performance

Die EnterpriseDB Postgres-Plattform wird über ein umfassendes Abonnement vertrieben, das Software, Support, Wartung und Upgrades beinhaltet. Zur Verfügung stehen drei Abos:

  • Die EDB Postgres Enterprise Edition ist für Kunden gedacht, die EDB Postgres Advanced Server als DBMS einsetzen.
  • Die EDB Postgres Standard Edition wendet sich an Kunden, die PostgreSQL als DBMS bevorzugen.
  • Die EDB Postgres Developer Edition ist für Kunden gedacht, die das System für die Entwicklung nutzen möchten. Diese Version kann für jedes DBMS verwendet werden.

Support und Services ergänzen das Postgres-Ökosystem für EnterpriseDB-Kunden. Im Abonnement der EnterpriseDB Postgres Platform sind globaler 24/7-Support und Upgrades ebenso enthalten wie professionelle Dienstleistungen und Schulungen.

PostgreSQL kann als Open-Source-Software kostenlos heruntergeladen werden. Die kommerzielle Version verkauft EnterpriseDB über ein weltweites Netzwerk von Partnern, darunter Dell EMC und HPE. Die Preise für Entwickler und den Produktionseinsatz basiert auf den Prozessorkernen. EnterpriseDB bietet für Public-Cloud-Umgebungen, zum Beispiel Google und AWS, auch eine stündliche Abrechnung.

Kunden können testweise eine 60-Tage-Version von EnterpriseDB Postgres Advanced Server und den Tool Suiten ausprobieren.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Erfahren Sie mehr über Datenbanken

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close