F

Lassen sich einige ERP-Module in der Cloud und einige On Premise betreiben?

In diesem Beitrag erklärt der ERP-Experte Steven Philips, wann sich eine hybride ERP-Umgebungen implementieren lässt und was es zu beachten gilt.

Ist es möglich, lediglich einige Module meines ERP-Systems in der Cloud zu implementieren und die anderen Module On Premise zu betreiben? Lässt sich dieses hybride ERP-Umgebung mit einem System umsetzen oder benötige ich zwei verschiedene ERP-Systeme, damit es funktioniert?

Es ist sicherlich möglich, einige Teile der ERP-Software in der Cloud und andere Bereiche intern zu betreiben (Stichwort: Hybrid Cloud). Die Antwort auf die Frage hängt allerdings davon ab, was Ihr ERP-Anbieter in dieser Hinsicht unterstützt und was nicht.

In jedem Fall ist es die beste Strategie, eine einheitliche Bereitstellungsmethode für alle ERP-Kernmodule zu haben, egal ob sie Cloud-basiert sind oder intern gehostet werden. Wenn Sie nicht möchten, dass alle ERP-Module in die Cloud migrieren, sollten Sie sich mit Outsourcing-Optionen von Drittanbietern auseinandersetzen.

Über den Autor:

Steven Phillips ist ERP-Profi mit mehr als 27 Jahren Erfahrung. Er ist Autor des Buches Control Your ERP Destiny. Zu seinen Aufgabengebieten gehören Schulungen für Geschäftsleitungen, Softwareauswahl, Projektmanagement, Applikations-Consulting, Prozess-Redesign, Systemdesign und Testing. Phillips besitzt ein Diplom für Produktionsmanagement und Betriebsführung mit erweitertem Fachwissen in Sachen Branchenmanagement. Er ist außerdem Autor des Blogs Street Smart ERP.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Artikel wurde zuletzt im September 2014 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Enterprise Resource Planning (ERP)

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close