SAP Solution Manager: Roadmaps und Beschleuniger verkürzen Einführungszeiten

ESRV-Roadmaps, Beschleuniger und Co.: SAP Solution-Manager-Module zügig und einfach implementieren. Teil drei zum Thema SAP SolMan-Implementierung.

Anmerkung der Redaktion: Der folgende Beitrag ist der letzte in der dreiteiligen Artikelserie über den Aufbau einer Roadmap zur Implementierung des SAP Solution Managers. Teil eins beschrieb modellhaft die Abfolge bei der Installation einzelner Module. Teil zwei zeigte die Vorzüge des Business Process Repository (BPR) beim Aufbau eines Business Blueprints auf. In Teil drei wird nun untersucht, wie sich mit dem Beschleuniger (Accelerators) die Einführung schneller abschließen lässt.

Der SAP Solution Manager stellt über die Engineering-Services-Roadmaps (ESRV) Best Practices sowie Inhaltsbeschleuniger zur Verfügung, mit denen sich die einzelnen Module der Application-Management-Lösung zügig einführen und in Betrieb nehmen lassen. Um in den Bereich Roadmap zu gelangen, folgen Sie dem Menüpfad Umgebung > Roadmap oder verwenden Sie die Transaktion RMMAIN.

Der Einstiegsbildschirm der ESRV Roadmap für das Application Lifecycle Management (ALM) bietet eine Übersicht über die notwendigen Projektschritte bei einer Einführung. Die erste Ebene der Roadmapstruktur, die einzelnen Phasen der Roadmap, ist wie in Abbildung 1 dargestellt horizontal in drei voneinander getrennten Bereichen angeordnet:

1. Arbeitspakete: Es handelt sich um einzelne Funktionspakete, die bestimmte Arbeitsaufgaben beinhalten (zum Beispiel Identifizieren der ALM-Stakeholder).

2. Meilensteine: Das sind die Zielvorgaben, die eine strukturierte Planung der einzelnen Aktivitäten unterstützen sollen (zum Beispiel ALM-Stakeholder sind identifiziert).

3. Services: Dazu zählen themenbezogene SAP-Workshops, Schulungen sowie persönliche Beratung, Webinare (live oder aufgezeichnet) und Print-Dokumentationen.

Abbildung 1: Die drei Bereiche in einer ESRV-Roadmap

Um zum Beispiel das Modul Lösungsdokumentation zu implementieren, wählen Sie im linken Bereich der Roadmap-Bildschirmmaske unter dem Begriff Implementierung den Bereich Pilotimplementierung Lösungsdokumentation aus. 

Auf diese Weise erhalten Sie eine Übersicht über alle Ordner in der Roadmapstruktur und können jederzeit auf die einzelne Ordner zugreifen. Die in den Ordnern hinterlegten Informationen zur Pilotimplementierung der Lösungsdokumentation umfassen Links zu Referenzdokumenten, Mustervorlagen für Projektpläne und weitere relevante Inhalte, die die Einführung dieses Moduls unterstützen (siehe Abbildung 2).

Abbildung 2: Der SAP Solution Manager zeigt die Struktur sowie die Inhalte der Roadmap für die Implementierung an.

Markieren Sie in der Ansicht Pilotimplementierung Lösungsdokumentation das/die gewünschte(n) Dokument(e) und klicken Sie dann auf das Brillensymbol, um zum entsprechenden URL-Link auf dem SAP Service Marketplace zu gelangen. 

Um die Roadmap mit allen für die Struktur relevanten Strukturdokumenten und Links auszudrucken, folgen Sie dem Menüpfad Roadmap > Druck > Struktur mit Dokumenten.

Ebenso wie das Business Process Repository (BPR) werden im SAP Solution Manager auch die ESRV- und Run-SAP-Like-a-Factory-(RSLaF)-Roadmaps kontinuierlich über Support Packages für den Implementation Content (Add-On ST-ICO) aktualisiert.

Achten Sie darauf, dass beim Einsatz einzelner Module des SAP Solution Manager das jeweils aktuelle Support Package bereits installiert ist, da es die neuesten Beschleuniger und Anleitungen enthält.

Die nächsten Schritte

Nachdem Sie auf diese Weise ein ALM-Business-Blueprint für das Modul Lösungsdokumentation des SAP Solution Managers aufgebaut haben, kann dieser Business Blueprint auch erweitert und bei der Einführung weiterer ALM- oder RSLaF-Module der Application-Management-Lösung genutzt werden.

Dazu zählen beispielsweise das Testmanagement, das Veränderungsmanagement oder das Servicemanagement. Und wie wäre es, wenn sich die Anwendungsperformance aus der Sicht der Anwender (End User Experience Monitoring, EEM) mit einer mobilen App überwachen ließe? 

Egal für welches Modul Sie sich entscheiden: Für jedes gibt es im SAP Solution Manager eine aktuelle ESRV-Roadmap, die so konzipiert ist, dass Sie strukturiert durch den Implementierungsprozess geführt werden.

Über den Autor:
Tony De Thomasis arbeitet seit 1986 im Bereich SAP Software. Er hat bei Veranstaltungen wie SAP TechEd, Mastering SAP Technologies und SAUG Vorträge gehalten, hat zudem mehr als 30 SAP Community Network Blogs veröffentlicht, hat für SAP Professional Journal Artikel geschrieben und zu einer Publikation von SAP Press beigetragen.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Erfahren Sie mehr über Business-Software

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close