Upgrade-Strategie: SAP Solution Manager für ERP-Implementierungen einsetzen

Der SAP Solution Manager erleichtert und automatisiert viele Schritte, die bei einer SAP-ERP-Implementierung oder einem ERP-Upgrade notwendig sind.

Der SAP Solution Manager (SolMan) erleichtert und automatisiert viele Schritte, die bei einer SAP-ERP-Implementierung oder einem Upgrade notwendig sind. Das kostenlose Tool bietet eine kostenlose Sammlung von Werkzeugen, Inhalten und Services, die von SAP zur Unterstützung bei der Einführung und des späteren Betriebs ihrer Anwendungen angeboten werden.

Was den wenigsten bekannt ist: Besonders bei der SAP-ERP-Implementierung oder einem ERP-Upgrade kann der SolMan seine Fähigkeiten voll entfalten. Viele kennen die funktionalen Seiten des Solution Managers nicht, der Informationen, Tools und Ressourcen zur Verfügung stellt und einen enormen Wertzuwachs für Ihre SAP ERP-Implementierung oder Ihr Upgrade-Projekt bringen kann.

Die folgenden SolMan-Ressourcen können Business-Prozess-Verantwortliche für ihren Bedarf nutzen:

Implementierungs-Roadmap: Der SAP Solution Manager besteht aus umfassenden Implementierungs-Roadmaps. Sie basieren auf der ASAP-Methode und unterstützen jede der fünf Phasen der SAP-ERP-Einführung mit Beratung und Support. Diese Phasen sind erstens die Projektvorbereitung, zweitens der Business Blueprint, drittens die Realisierung, viertens die Produktionsvorbereitung sowie fünftens Go-Live und Support.

Mehr Funktionen in SAP ERP

So setzen Sie ein integriertes Dokumentenmanagement mit SAP DMS im ERP-System um.

Hier erfahren Sie, wie Sie Qualitätszeugnisse im SAP ERP in den Beschaffungsprozess integrieren.

Lesen Sie in diesem Beitrag, wie Sie SAP-ERP-Reports und -Funktionen optimal verwenden.

Weiter bietet der SAP SolMan sogenannte Accelerator-Werkzeuge. Das sind meist Word-, Excel- oder Powerpoint-Beispiele, die den Implementierungsteams helfen, schnell den Inhalt ihrer Projekte anzupassen. Quality Gates sind hierfür ein Beispiel. Quality Gates sind Checklisten, die Ihnen helfen sicherzustellen, dass alle für eine Phase zu erbringende Leistungen erfüllt sind. Wenn Sie von einem Quality Gate einer SAP-ERP-Implementierung zum nächsten übergehen brauchen Sie eine Referenz-Präsentation. SolMan hält dafür nicht nur relevante Powerpoint-Vorlagen parat, sondern bietet auch umfangreiche Richtlinien über den zu erstellenden Inhalt.

Müssen Sie die auftretende Probleme und Risiken während des Projekt protokollieren? SolMan hat dafür nicht nur getrennte Beispiele, sondern auch eine umfassende Anleitung, wie Protokolle zu erstellen sind. Verfügbar in SAP SolMan sind mehr als 1.000 Acceleratoren und über 300 URLs für weitere Informationen.

Business Blueprint: Eine der wichtigsten Phasen in der SAP-ERP-Einführung ist die Generierung eines Business Blueprints. Mit dieser Funktion dokumentieren Sie die Geschäftsprozesse, die im System abgebildet werden sollen, genauer:  Sie erstellen eine Projektstruktur, in der alle relevanten Geschäftsszenarios, Geschäftsprozesse und Prozessschritte hierarchisch gegliedert werden. Ferner können Sie Projektdokumentationen erstellen, die Sie einzelnen Szenarios, Prozessen oder Prozessschritten zuordnen.

Normalerweise ist die Erstellung von Business-Blueprint-Dokumenten eine lange, mühsame und manuell auszuführende Tätigkeit, die aus dem Beschreiben von Inhalten, der Erstellung von Flussdiagrammen und dem Austüfteln von Konfigurationsdetails besteht. SolMan unterstützt Sie dabei, indem es automatisch ein Business Blueprint für jede SAP-ERP-Komponente erstellt. Das erspart viel Zeit und Mühe.

Test Workbench: Die in der Bluprint Phase festgelegten Geschäftsprozesse ermöglichen SolMan automatisch Testfälle und Testskripte zu generieren. Die Testfälle sind die Geschäftsprozesse, die die Prozessverantwortlichen testen möchten, während die Testskripte Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Ausführung jedes Testfalls sind. Mit den Testfällen kann das Implementierungsteam die Pläne während der Realisierungsphase (Phase 3 von ASAP) testen. SolMan bietet die Möglichkeit, Testergebnisse aufzuzeichnen und den Fortschritt der Tests zu überwachen. Die Prozessverantwortlichen können die fertigen Testskripte auch in SolMan scannen, hochladen und speichern.

Dokumenten-Speicher: Wenn Sie SolMan nutzen sind andere Dokument-Sharing-Tools wie Sharepoint überflüssig. SolMan kann sehr gut als alleinige Quelle für die Speicherung und Archivierung aller SAP-ERP-Projekt- und programmbezogenen Dokumentationen und Referenzen dienen. Zum Beispiel kann das Implementierungsteam jede komponentenspezifische Dokumentation in jeder Phase der SAP-Einführung auf SolMan hochladen.

Konfigurations-Leitfaden: Um für die Zukunft gerüstet zu sein müssen Unternehmen festhalten, wie die SAP-ERP-Implementierungspartner ihr System konfiguriert haben. Dazu bietet SolMan die Möglichkeit, Konfigurationsanleitungen für alle konfigurierten Objekte automatisch zu erstellen.

Projektmanagement: SolMan bietet ein voll funktionsfähiges Projektmanagement-Tool, das die Erstellung eines Projektplans ermöglicht, die Option, Updates einzuspielen und den Fortschritt der SAP-ERP-Implementierung oder des Upgrades zu überwachen. Dadurch entfällt die Notwendigkeit, Ihren Projektplan mit Tools wie MS-Project zu erstellen und zu monitoren.

Wenn Prozessverantwortliche SAP SolMan während einer SAP-ERP-Implementierung oder eins Upgrades nutzen, erleichtert dies vieles: Sie sind immer informiert, welche Aktivitäten eine bestimmte Phase der SAP-ERP-Implementierung mit sich bringt und sie haben eine wertvolle Referenzquelle während des gesamten Projekts. Unternehmen, die SAP ERP implementieren oder aktualisieren, sollten sich gegenüber dem Implementierungspartner durchsetzen und darauf bestehen, den SolMan einzusetzen, um damit mehr Informationen zu bekommenund Wissen teilen zu können. Gleichzeitig sollten Unternehmen auf die Implementierungs-Teams Druck ausüben, um einige oder alle der funktionellen Eigenschaften dieses Tool zu verwenden.

Über den Autor: Jawad Akhtar ist Autor des Buches “Production Planning and Control with SAP ERP”, das bei SAP PRESS erschienen ist. Er ist Assistant Vice President bei AbacusConsulting, wo er sich auf Themen in den Bereichen Logistik und SAP SCM konzentriert.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware auf Twitter @sentsoftwarede.

Erfahren Sie mehr über Enterprise Resource Planning (ERP)

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close