beawolf - Fotolia

Teamviewer: Fernwartung für Windows 10 Mobile

Teamviewer hat eine Preview von Quicksupport für Windows 10 Mobile veröffentlicht. Die Fernwartung soll wie bei einer PC-Verbindung funktionieren.

Nach eigenem Bekunden von Teamviewer ist die App namens Quicksupport die erste vollumfängliche Remote-Support-App für Windows 10 Mobile. Dank einer API für das Teilen des Bildschirms und die Fernsteuerung seien Anwender und Admins in der Lage den Remote-Bildschirm so zu sehen, wie bei einer Verbindung zu einem PC. Microsoft habe die API in enger Kooperation mit Teamviewer bereitgestellt. Dadurch unterscheide sich die Lösung von anderen Support-Verbindungen für Android oder iOS.

„In unserem Bestreben, Teamviewer auf jeder Plattform verfügbar zu machen, haben wir wieder einen großen Schritt gemacht. Damit erfüllen wir hunderte von Features-Anfragen, die wir erhalten haben.“, so Teamviewer-CEO Andreas König.

TeamViewer QuickSupport App
Abbildung 1: Die Teamviewer Remote-Support-App Quicksupport steht im Windows Store zum Download parat und erlaubt Fernwartung von Windows-10-Mobile-Smartphones.

Anwender wie Admins können die QuickSupport Preview App im Windows Store herunterladen. Die Vorabversion zum Testen ist verfügbar für Nutzer der freien Version genauso wie für Nutzer mit einer Premium- oder Corporate-Lizenz, die die volle Version von TeamViewer 11 für Windows, Mac OS oder Linux besitzen.

Folgen Sie SearchSecurity.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

 

Erfahren Sie mehr über Netzwerksicherheit

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close