IDC: Marketing-Anwendungen erreichen 2018 einen Umsatz von 32 Milliarden Dollar

Die Analysten von IDC prognostizieren einen wachsenden Marketing-Markt. Bis 2018 soll der Umsatz von heute 20 auf 32 Milliarden US-Dollar ansteigen.

Eine aktuelle Studie des Analystenunternehmens IDC prognostiziert für 2018 einen Umsatz von 32 Milliarden US-Dollar mit Marketing-Software. Dieses Jahr liegt der Umsatz bei 20.2 Milliarden US-Dollar. Damit würde das Marktsegment jährlich um 12,4 Prozent wachsen. Insgesamt erwarten die Analysten weltweite Ausgaben von 130 Milliarden US-Dollar für Anwendungen im Marketing-Bereich.

„Marketing-Unternehmen übernehmen neue Technologien, um besser ihre Kunden bedienen und die Geschäfts-Performance messen zu können“, sagt Gerry Murray, Research Manager beim CMO Advisory Service von IDC. Für Lieferanten ergebe sich daraus eine enorme Marktchance. „Allerdings wird der Markt einige Transformationen durchleben, da er sich von einzelnen Lösungen zu Plattformen wie Marketing as a Service entwickeln wird.“

Das treibt das Wachstum von Marketing-Software an

Angetrieben wird diese Entwicklung laut IDC von:

  • einer sich verändernde Erwartungshaltung der Konsumenten;
  • Wettbewerbsvorteilen für frühe Investoren;
  • Investitionen großer IT-Anbieter;
  • Marketing as a Service (MaaS);
  • alternativen Anbietern wie Agenturen und Business Process Outsourcing (BPO) -Unternehmen.

Die vollständige Studie „Software Solutions for Marketing 2014-2018 Forecast“ untersuchte Lösungen für Marketing-Abteilungen und -Agenturen im Zeitraum zwischen 2011 und 2013. Die Prognose umfasst 76 Kategorien in vier Bereichen: Interaktionssysteme, Content-Produktion und –Management, Data und Analytics sowie Administration.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Erfahren Sie mehr über Marketingsoftware

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close