Dieser Artikel ist Teil unseres Guides: SAP HANA: Die In-Memory-Lösung von SAP verstehen und nutzen

Kostenloses E-Handbook zu SAP HANA: Was die In-Memory-Plattform zu bieten hat

Die Marschrichtung von SAP zielt mit S/4HANA weiter auf HANA. Welche Optionen Firmen bei HANA und S4/HANA haben, lesen Sie im kostenlosen E-Handbook.

SAP-CEO Bill McDermott und SAP-Gründer Hasso Plattner stellten unter großem Aufwand die neue Business Suite 4 SAP HANA, kurz S/4HANA, im Februar 2015 vor. Das Softwareunternehmen geht mit S/4HANA den 2010 begonnenen Weg weiter und verschmilzt seine Business-Apps mit der In-Memory-Plattform. Wie weit dieser Prozess fortgeschritten ist, wird im neuen kostenlosen E-Handbook thematisiert.

Themen im E-Handbook zu SAP HANA und S/4HANA

Mit der Markteinführung von S/4HANA möchten die Walldorfer in erster Linie das Kerngeschäft umkrempeln und eine neue Ära im Enterprise Resource Planning (ERP) einläuten. Die Dimensionen dieser Strategie sind immens: Insgesamt wurden rund 400 Millionen Zeilen Code für S/4HANA umgeschrieben oder neu programmiert. Was genau die neue Ära für die Zukunft bringen wird, wird im zweiten Artikel des E-Handbooks erläutert.

E-Handbook SAP HANA Was hat die In-Memory-Plattform zu bietenKostenloses E-Handbook: Auf knapp 30 Seiten geben Experten Tipps zu SAP HANA und S/4HANA.

Ob die Strategie bei den Anwendern angekommen ist, diskutiert unser Autor im dritten Artikel. Mittlerweile bietet SAP die Anwendung als On-Premise- und als Cloud-Testversion an. Ob die Strategie erste Früchte trägt, ist bei vielen Unternehmern aber umstritten. Viele warten die Erfahrungsberichte der Early Adopters ab oder widmen sich erst einmal dem Update ihrer aktuellen HANA-Umgebung.

Die regelmäßige Ankündigung neuer Business-Anwendungen auf Basis von SAP HANA macht es für Unternehmen nicht leicht, die richtige Option zu wählen. Im vierten Artikel widmet sich unser Autor daher den derzeit angebotenen HANA-Paketen und erläutert, wann sich eine On-Premise- oder eher eine Cloud-Umgebung lohnt.

Schließlich startet unser Experte im fünften Artikel eine Exkursion in die Welt von Hadoop und schildert, warum mit der Veröffentlichung des Service Pack 10 für SAP HANA die Unterstützung für das Big-Data-Framework deutlich besser geworden ist.

Das E-Handbook „SAP HANA: Was hat die In-Memory-Plattform zu bieten?“ kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close