ComputerWeekly.de-Definitionen

Nach einer Definition suchen
  • G

    Geschäftsprozess

    Ein Geschäftsprozess oder Business Process ist eine Aktivität oder eine Reihe von Aktivitäten, mit denen sich ein bestimmtes Organisationsziel erreichen lässt.

  • Geschäftsquartal

    Ein Geschäftsquartal umfasst einen Dreimonatszeitraum, der Teil des Finanzjahres eines Unternehmens ist. Börsennotierte Firmen müssen ihre Geschäftszahlen pro Quartal offenlegen.

  • Geschäftsresilienz (Business Resilience)

    Die Business Resilience beschreibt die Belastbarkeit eines Unternehmens, einen Störfall abzufangen, beziehungsweise währenddessen den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten.

  • Gesichtserkennung

    Mittels Gesichtserkennung lassen sich Personen eindeutig identifizieren. Die Technologie kann daher für eine sichere biometrische Authentifizierung an Systemen genutzt werden.

  • Ghost Imaging

    Ein Ghost Image ist eine Datensicherungsmethode, bei der Inhalte als Image in ein anderes System kopiert werden, einschließlich der Konfigurations- und Anwendungsinformationen.

  • GHz (Gigahertz)

    Für die Frequenzangabe von Wechselspannung, CPU-Takt oder elektromagnetischen Wellen wird häufig die Einheit Gigahertz (GHz) verwendet.

  • Giant

    Netzwerkprotokolle definieren maximal Größen für eine Übertragungseinheit. Ist eines dieser Pakete, Frames oder Zellen größer als dieser Wert, dann spricht man von einem Giant.

  • Gibibyte (GiB)

    Gibibyte ist eine Maßeinheit für Kapazitäten auf Datenträgern wie Festplatten oder Flash-Speicher. Es gehört zum binären System und unterscheidet sich geringfügig vom Gigabyte.

  • Gig Economy

    Gig Economy wird ein Bereich des Arbeitsmarktes genannt, auf dem zeitlich befristete Tätigkeiten angeboten und befristete Zeitverträge abgeschlossen werden.

  • Gigabit (Gbit)

    Ein Gigabit oder Gbit entspricht einer Milliarde Bits. Diese Maßeinheit wird oft bei der seriellen Kommunikation verwendet.

  • Gigabit Ethernet (Gbit Ethernet, GbE)

    Gigabit Ethernet ist eine Datenübertragungstechnologie, die auf dem IEEE-Standard basiert. Die Datenrate liegt bei einem Gigabit pro Sekunde. GbE löste Fast Ethernet ab.

  • Gigabyte (GB, GByte)

    Die Maßeinheit Gigabyte wird für die Kapazitätsangabe von Datenspeichern verwendet und steht für eine Milliarde Bytes. Oft werden Kosten für Cloud-Storage mit Cent pro GB angegeben.

  • Git

    Git ist ein verteiltes Code-Management- und Versionsverwaltungssystem. Programmierer können es unter der General Public License Version 2 verwenden.

  • GitHub

    GitHub ist eine webbasierte Open-Source-Versionskontroll- und Kooperationsplattform für Softwareentwickler. Es basiert auf Git, das den Quellcode und seine Historie speichert.

  • GitLab

    GitLab ist eine Webanwendung zur Softwareversionsverwaltung auf Git-Basis. Sie unterstützt unter anderem Code-Speicherung sowie Continuous Integration und Continuus Delivery.

  • Glasfaser

    Glasfaser, Fiber Optic, Lichtwellenleiter und Optical Fiber sind Begriffe, die im Zusammenhang mit dieser Technologie für die schnelle optischen Datenübertragung verwendet werden.

  • Gleitkommaeinheit (Floating Point Unit, FPU)

    Eine Gleitkommaeinheit (Floating Point Unit, FPU), auch bekannt als mathematischer oder numerischer Koprozessor hilft Mikroprozessoren dabei, Zahlen schneller zu verarbeiten.

  • Global Namespace (Globaler Namensraum)

    Der globale Namensraum, auch Global Namespace genannt, erleichtert das Storage-Management, da es alle Dateisysteme in einer Umgebung konsolidiert, die an verschiedenen Orten liegen.

  • Globale Datendeduplizierung

    Die globale Datendeduplizierung ist eine Methode, die verhindert, dass Dupletten zwischen verschiedenen Backup-Geräten entstehen, wenn mehr als nur ein Speicherziel im Einsatz ist.

  • Globaler Katalog (Active Directory)

    Ein globaler Katalog ist ein Domänencontroller, der alle Daten in der Active-Directory-Gesamtstruktur speichert.

  • Glue-Code

    Glue-Code ist speziell entwickelter Programmcode, der zum Beispiel inkompatible Softwarekomponenten, Cloud-Services und Systeme miteinander verbindet.

  • GlusterFS (Gluster File System)

    GlusterFS ist ein verteiltes Dateisystem, das sehr gut skaliert. Die Storage-Komponenten setzt man unter anderem beim Cloud-Computing ein.

  • GMPLS (Generalized Multiprotocol Label Switching)

    GMPLS ist eine Protokollsuite, die MPLS um weitere Klassen von Schnittstellen und Switching-Technologien erweitert und eine hohe Zahl paralleler Verbindungen ermöglicht.

  • GNU General Public License (GNU GPL)

    Die GNU General Public License, oft abgekürzt als GNU GPL (oder einfach GPL) beschreibt, wie Nutzer ein Open-Source-Programm kopieren, modifizieren und weitergeben dürfen.

  • GNU GRUB

    GNU GRUB basiert auf dem älteren Bootloader-Paket GRUB. GNU GRUB fungiert als Bootloader, mit dem sich unterschiedliche Betriebssysteme laden lassen.

  • GNU Linux

    GNU steht für GNU´s not Unix, stellt aber ein Unix-ähnliches Betriebssystem zur Verfügung. Der Quellcode kann frei kopiert und modifiziert werden.

  • GNU-Projekt

    Das GNU-Projekt ist eine 1983 ins Leben gerufene Initiative, deren Ziel die Schaffung freier Software ist. Das Projekt geht auf Richard Stallmann zurück.

  • Go (Programmiersprache)

    Go ist eine Programmiersprache, die von Google entwickelt wurde. Sie eignet sich besonders gut für Microservices, Webentwicklung, Front-End-Entwicklung und Befehlszeilen-Scripting.

  • Golden Image (auch Master Image oder Goldenes Abbild)

    Mithilfe eines Golden Image sparen Administratoren viel Zeit. Es dient als Vorlage oder Template für virtuelle Maschinen oder virtuelle Desktops.

  • Golden Record

    Als Golden Record bezeichnet man eine Definition aller Datensätze in einem organisatorischen Ökosystem, der seinen Beteiligten als Referenz dienen soll.

  • Google

    Google ist ein multinationales, börsennotiertes US-Unternehmen, das neben seiner Suchmaschine mittlerweile zahlreiche andere Services anbietet.

  • Google Analytics

    Google Analytics ist ein kostenloser Webanalysedienst, der Statistiken und Analysewerkzeuge für Suchmaschinenoptimierung und Marketing-Zwecke bietet.

  • Google App Engine

    Die Google App Engine ist ein PaaS-Angebot (Platform as a Service) zum Entwickeln und Bereitstellen von Webanwendungen auf Google-Servern.

  • Google AutoML Vision

    Mit Google AutoML Vision lassen sich Machine-Learning-Modelle trainieren, um Bilder mit selbst definierten Labels zu klassifizieren. Der Dienst ist Teil der Google Cloud Platform.

  • Google BigQuery

    BigQuery ist ein Cloud-Service von Google für die Datenanalyse sehr großer Datenmengen. Google BigQuery verwendet hierfür eine SQL-ähnliche Syntax.

  • Google BigTable

    Google BigTable wird von Google für die Indizierung von Webseiten und anderen Diensten wie Google Earth, Google Maps und YouTube verwendet.

  • Google Chrome

    Der Webbrowser Google Chrome ist eine Open-Source-Software für den Zugriff auf das World Wide Web sowie den Betrieb webbasierter Anwendungen.

  • Google Cloud Anthos

    Google Cloud Anthos ist eine Containerumgebung für Hybrid-Cloud-Architekturen. Sie enthält viele Tools, die dabei helfen, Public Cloud und On-Premises-Systeme gemeinsam zu nutzen.

  • Google Cloud Composer

    Cloud Composer ist ein vollständig gemanagter Workflow-Orchestrierungsdienst für Softwareentwickler von Google. Der Service baut auf Apache Airflow auf.

  • Google Cloud Dataflow

    Google Cloud Dataflow ist ein Cloud-basierter Datenverarbeitungsdienst, mit dem sich automatisch Arbeitsschritte für Datenanalysen erstellen lassen.

  • Google Cloud Dataproc

    Google Cloud Dataproc ist ein Service für die Verarbeitung großer Datensätze. Er ist Teil der Public Cloud von Google und richtet sich an Data Scientists und Datenanalysten.

  • Google Cloud Functions

    Cloud Functions ist ein Serverless-Computing-Service von Google. Entwickler können damit Code-Snippets erstellen, die auf definierte Ereignisse reagieren.

  • Google Cloud Platform

    Die Google Cloud Platform ist eine Suite von Public-Cloud-Services, die von Google angeboten wird und eine ganze Reihe von Hosting-Services umfasst.

  • Google Compute Engine (GCE)

    Google Compute Engine (GCE) ist ein Infrastruktur-as-a-Service (IaaS)-Angebot von Google. Rund um die Compute-Instanzen enthält der Service zusätzliche Funktionen.

  • Google Drive

    Google Drive ist ähnlich wie Microsoft OneDrive ein Cloud-Storage-Service für die Synchronisation von Daten zwischen diversen Computern und Anwendern.

  • Google Kubernetes

    Google Kubernetes ist ein Management-Tool für Linux-Container, mit dem sich Deployment, Skalierung und Betrieb von Containern automatisieren lassen.

  • Google Kubernetes Engine (GKE)

    Die Google Container Engine (GKE) ist Googles Container-Plattform und besteht aus Instanzen der Google Compute Engine, die Kubernetes bereitstellen.

  • Google Kubernetes Engine (GKE)

    Mit Google Kubernetes Engine (GKE) werden Docker-Container und Container-Cluster in der Public Cloud von Google verwaltet und orchestriert. Es basiert auf Open-Source-Software.

  • Google Trends

    Google Trends ist ein Online Analyse Tool, das herausfiltert, welches Keyword wie oft gesucht wird und die Ergebnisse untereinander vergleicht.

  • Google-Dorking oder Google-Hacking

    Mit Google-Dork-Abfragen lassen sich verborgene Informationen aus fremden Webseiten herausfiltern. Dazu werden spezielle Suchparameter verwendet.

  • Googlebot

    Googlebot ist ein Webcrawling-Suchroboter, der Webseiteninformationen sammelt, die zur Erstellung der Google-Suchmaschinenergebnisseiten verwendet werden.

  • Government to Government (G2G, Regierung-zu-Regierung)

    Government to Government beschreibt die gemeinsame Nutzung elektronischer Daten und Systeme zwischen Regierungsbehörden und anderen öffentlichen Organisationen.

  • GPRS (General Packet Radio Services)

    Das GPRS-Paketvermittlungsprotokoll für drahtlose und zellulare Dienste revolutionierte die Telekommunikation, indem es datenzentrierte Anwendungen für mobile Geräte ermöglichte.

  • GPS (Global Positioning System)

    GPS (Global Positioning System) besteht aus 32 Satelliten. Mit einem Empfänger lässt sich damit ziemlich genau der geografische Standort feststellen.

  • GPU (Graphics Processing Unit, Grafikprozessor)

    Grafikprozessoren (GPUs) sind auf die Darstellung von Bildern und Grafiken spezialisiert. In den letzten Jahren übernehmen sie in Servern auch andere rechenintensive Aufgaben.

  • Grafische Benutzeroberfläche (Graphic User Interface, GUI)

    Eine grafische Benutzeroberfläche ist die grafische Schnittstelle zwischen Benutzer und Computer, statt einer text- und tastaturorientiert Schnittstelle.

  • Graphdatenbank

    Graphdatenbanken basieren auf der mathematischen Graphentheorie und ermöglichen die Speicherung und Darstellung stark vernetzter Informationen.

  • GraphQL

    GraphQL ist eine Open-Source-Datenabfragesprache. Sie wurde 2012 von Facebook entwickelt, um die Endpunkte von REST zu vereinfachen. 2015 wurde GraphQL veröffentlicht.

  • Gray-Box-Test

    Ein Gray-Box-Test ist eine Kombination aus White-Box-Test und Black-Box-Test. Das Ziel dieses Tests ist es, nach Fehlern innerhalb von Anwendungen und Code zu suchen.

  • Green IT

    Als Green IT wird die Praxis bezeichnet, Computer, Rechenzentren und IT-Hardware möglichst energieeffizient und umweltschonend zu betreiben.

  • Grey Hat

    Ein Grey Hat ist ein Hacker, der Sicherheitslöcher aufspürt und diese veröffentlicht. Damit will er erreichen, dass die Lücken geschlossen werden.

  • gRPC

    gRPC ist ein Open Source Framework, das von Google entwickelt wurde, um Remote Procedure Calls (RPC) zu verarbeiten. Das Framework unterstützt zahlreiche Programmiersprachen.

  • GRUB (Grand Unified Bootloader)

    GRUB (Grand Unified Bootloader) wird beispielsweise beim Start von Linux-Systemen eingesetzt. GRUB ist ein Bootloader-Paket, das unterschiedliche Startoptionen erlaubt.

  • Gruppenrichtlinie

    Gruppenrichtlinien ermögliche es Administratoren, über Active Directory Konfigurationen für einzelne Benutzer und Computer, oder über Gruppen hinweg durchzusetzen.

  • Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole (GPMC)

    Die Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole ist eine Schnittstelle, die es Admins ermöglicht, Gruppenrichtlinien von einer Oberfläche aus zu verwalten.

  • Gruppenrichtlinienobjekt (Group Policy Object, GPO)

    Über Gruppenrichtlinienobjekte Group Policy Object, GPO) steuern Administratoren Windows-Einstellungen für Gruppen von Benutzern in der Gruppenrichtlinienverwaltungskonsole.

  • Grüne Cloud (Green Cloud)

    Der Begriff "Green Cloud" soll den ökologischen, umweltfreundlichen Aspekt des Cloud Computings Anstrich unterstreichen.

  • GSM (Global System for Mobile Communication) / 2G

    GSM oder 2G ist der weltweit am meisten verbreitete digitale Mobilfunkstandard und Nachfolger der analogen Mobilfunksysteme.

  • GUI Testing (Test der grafischen Benutzeroberfläche)

    Mit GUI-Tests soll sichergestellt werden, dass eine neue grafische Benutzeroberfläche (GUI) geforderte Funktionen und Spezifikationen abdeckt.

  • Microsoft Windows Server Semi-Annual Channel (SAC)

    Windows Server Semi-Annual Channel ist eine von zwei Vertriebsversionen, die Windows für sein Serverbetriebssystem anbietet. Nutzer erhalten zweimal im Jahr die neuesten Updates.

  • H

    Hacker

    Ein Hacker ist eine Person, die ihre besonderen Computer- oder Netzwerkkenntnisse einsetzt, um ein Problem zu lösen. Vor allem Medien verwenden den Begriff auch für Angreifer.

  • Hacking as a Service (HaaS)

    Hacking as a Service (HaaS) ist die Kommerzialisierung von Hacking-Fähigkeiten, bei der der Hacker als Auftragnehmer und Anbieter einer Dienstleistung fungiert.

  • Hacktivismus

    Hacktivismus ist eine Form des politischen oder sozialen Protests im Internet. Dabei werden fremde Webseiten verändert und mit Botschaften versehen.

  • Hadoop Data Lake

    Ein Hadoop Data Lake ist eine Daten-Management-Plattform, die eine oder mehrere Hadoop-Cluster umfasst und für nicht-relationale Daten genutzt wird.

  • Hadoop Distributed File System (HDFS)

    Das Hadoop Distributed File System ist das Basisdateisystem, das in Hadoop zum Einsatz kommt. Es ist Open Source und verwaltet Big-Data-Anwendungen innerhalb des File Systems.

  • Hadoop-Cluster

    Ein Hadoop-Cluster ist ein Computer-Cluster, der für die Speicherung und Analyse von großen Mengen unstrukturierter Daten entwickelt wurde.

  • Haftungsbeschränkung

    Eine Haftungsklausel oder -beschränkung begrenzt oder schließt eine Haftung aus, die etwa entsteht, wenn eine Software nicht funktioniert oder ein Service nicht erbracht wird.

  • Hairpinning - NAT Loopback

    Hairpinning oder NAT Loopback beherrschen sowohl analoge als auch digitale Telefone. Bei VoIP wird in der Regel auf Shuffling gesetzt.

  • Halbduplex (Half-Duplex)

    Mittels Halbduplex (Half-Duplex) lassen sich Daten wechselseitig in zwei Richtungen auf einem Signalträger übertragen.

  • Halbleiter

    Halbleiter haben Eigenschaften, die zwischen denen eines Leiters und eines Isolators liegen. Dadurch eignen sie sich als Grundlage für Computer und andere elektronische Geräte.

  • Halbstrukturierte Daten (Semistrukturierte Daten)

    Semistrukturierte Daten sind Informationen, die keiner allgemeinen Struktur unterliegen, sondern einen Teil der Strukturinformation, zum Beispiel als Metadaten, mit sich tragen.

  • Hamming-Code

    Um Fehler bei der Speicherung oder Übertragung von Daten in einem Netzwerk zu erkennen und zu erheben, wurde von R. W. Hamming der so genannte Hamming-Code entwickelt.

  • Handabdruckerkennung

    Die Erkennung des Handflächenabdrucks ist eine biometrische Authentifizierungsmethode, die auf den einzigartigen Mustern der Merkmale in den Handflächen von Personen basiert.

  • Handle to Registry Key (HKEY)

    Der Handle to Registry Key (HKEY) ist eine Typendefinition, die in Microsoft Windows Header-Dateien enthalten ist und eine Art Alias darstellt.

  • Handvenenerkennung

    Die Handvenenerkennung ist eine biometrische Authentifizierungsmethode, die das einzigartige Venenmuster der Handfläche von Menschen als Sicherheitsmerkmal verwendet.

  • Hardcode

    Hardcode beschreibt Anwendungsdaten, die im Quelltext einer Software integriert sind und die als Konstante definiert sind, was sie nur schwer änderbar macht.

  • Hardware Security Module (HSM)

    Ein Hardware-Sicherheitsmodul (Hardware Security Module, HSM) führt kryptografische Aktionen wie Verschlüsselung, Entschlüsselung und Authentifizierung besonders effizient aus.

  • Hardware-as-a-Service (Grid-Computing)

    Im Bereich Grid-Computing bezeichnet Hardware-as-a-Service ein Pay-as-you-go-Modell. Der User zahlt dabei nur für die tatsächliche Nutzung des Grids.

  • Hardware-as-a-Service (HaaS)

    Hardware-as-a-Service beschreibt Dienstleistungen für Hardware. Die genaue Definition ist bei Managed Services und Grid-Computing unterschiedlich.

  • Hardware-as-a-Service (Managed Services)

    Hardware-as-a-Service (HaaS) ist ein Beschaffungsmodell. Dabei wird die Hardware eines Managed Service Providers am Standort des Kunden installiert.

  • Hardware-Cluster

    Ein Hardware-Cluster ist eine Reihe von Servern und anderen Data-Center-Ressourcen, die über einen zentralen Server verwaltet werden, aber noch als einzelne Maschinen operieren.

  • Hardwareemulation

    Die Hardwareemulation ermöglicht die Verwendung von Gastbetriebssystemen, die nicht kompatibel zur Host-Hardware sind. Die Hardware wird emuliert.

  • Hardwaresicherheit

    Der Begriff Hardwaresicherheit kann sowohl Sicherheitsgeräte wie Firewalls und Proxy-Server, als auch Maßnahmen zum Schutz der physischen Integrität von Hardware bezeichnen.

  • Harter Reset (Rücksetzen auf Werkseinstellungen)

    Bei einem harten Reset oder dem Rücksetzen auf Werkseinstellungen werden alle Daten gelöscht, die der Anwender hinzugefügt hat. Bei einem Soft-Reset wird das Gerät neu gestartet.

  • Hash-based Message Authentication Code (HMAC)

    Beim Hash-based Message Authentication Code (HMAC) wird für die Absicherung der Kommunikation ein kryptografischer Schlüssel in Verbindung mit einer Hash-Funktion verwendet.

  • HashiCorp Terraform

    HashiCorp Terraform ist ein Open-Source-Infrastruktur-als-Code-Tool, mit dem sich Ressourcen automatisch bereitstellen lassen, auch über verschiedene Cloud-Umgebungen hinweg.

  • Hauptbuch (General Ledger)

    Ein Hauptbuch (General Ledger) umfasst Nummernkonten, die eine Organisation verwendet, um seine Finanztransaktionen zu verfolgen und Finanzberichte zu erstellen.

  • HDLC (High-Level Data Link Control)

    HDLC (High-Level Data Link Control) beschreibt eine Gruppe von Netzwerkprotokollen für die Datenübertragung zwischen Netzwerkknoten.

  • HDMI (High Definition Multimedia Interface)

    Ein Vorteil von HDMI ist, dass Anwender als Verbindung zum Bildschirm nur noch ein Kabel benötigen. Außerdem lässt sich Video unkomprimiert übertragen.

  • Header

    Ein Header ist ein Feld, das vor den eigentlichen Nutzdaten innerhalb einer Datei eingebaut wird. Es enthält Informationen über den Inhalt der Datei und ihren Aufbau.

ComputerWeekly.de
Close