Denys Rudyi - Fotolia

VPN-Alternative - Sicherer Fernzugriff auf Anwendungen

Sicheren Fernzugriff auf einzelne Applikationen bietet die Lösung Zscaler Private Access als Alternative zu VPN-Ansätzen.

Mit einem durchaus charmanten Konzept möchte Zscaler Unternehmen die Möglichkeit geben, Mitarbeitern oder Dienstleistern sicheren Fernzugriff auf einzelne Anwendungen einzurichten. Dabei ist es unabhängig davon, ob es sich um interne oder auch Public-Cloud-Anwendungen, etwa aus Azure oder AWS, handelt. Zscaler Private Access positioniert sich als Alternative zu VPN-Konfigurationen.

Die Remote-Verbindung kann von einem bestimmten Anwender zu einer definierten Applikation erfolgen und lässt sich über Richtlinien regeln. Der Nutzer erhält keinen Zugriff auf das Netzwerk des Unternehmens. Der Tunnel zwischen Anwender und Applikation wird unter anderem durch einen speziellen Connector von Zscaler hergestellt. Auf den Clients, PCs oder mobile Endgeräten wie Smartphones, läuft eine entsprechende App.

Nach der Installation der serverseitigen Connector-Software, die in einer VMware-Umgebung läuft, erfolgt ein Scan, der im Unternehmen zur Verfügung stehenden Anwendungen. Einzelnen Anwendern, eine Verbindug zum Active Directory wird  unterstützt, lassen sich nachfolgend die jeweiligen Applikationen zuordnen, auf die diese zugreifen dürfen. Einmal eingerichtete User lassen sich klonen. Die Verwaltung erfolgt über eine Weboberfläche, entsprechende Zuordnungen lassen sich einfach per Klick herstellen.

Zscaler Private Access
Abbildung 1: Administratoren können die Anwendungen und den Zugriff über eine Weboberfläche verwalten.

Der Traffic zwischen Nutzer beziehungsweise Endgerät und Anwendungne läuft dabei Ende-zu-Ende-verschlüsselt über die Zscaler-Cloud-Infrastruktur. Zscaler unterhält weltweit über 100 Datenknoten. Administratoren sei es auch möglich bestimmte Datenknoten auszuwählen oder auszuschließen, verspricht Zscaler. Die Abrechnung der Lösung erfolgt nach bekanntem Cloud-Schema per User und Zeitraum.

Erfahren Sie mehr über Identity and Access Management (IAM)

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close