freshidea - Fotolia

SAP TechEd 2015: Neue Fiori-Services und SAP-S/4HANA-Update

Auf der aktuell stattfindenden TechEd in Barcelona hat SAP neue Services für die HANA Cloud Platform und ein Update für SAP S/4HANA angekündigt.

SAP hat auf der hauseigenen Konferenz TechEd in Barcelona neue Fiori-Services innerhalb der SAP HANA Cloud Platform und ein Update für die Business Suite 4 SAP HANA (S/4HANA) angekündigt.

SAP-Kunden können mithilfe der geplanten Services Fiori-Apps sowohl On Premise als als auch innerhalb einer Cloud-Umgebung breitstellen. SAP bietet hierbei eine Fiori Cloud Edition sowie einen Fiori Mobile Service an. Die Cloud Edition soll lokale SAP-Business-Suite-Anwendungen erweitern. In Verbindung mit dem Service können Kunden verschiedene Fiori-Apps, zum Beispiel für das Personalwesen (HR), Customer Relationship Management (CRM) und Einzelhandel, bereitstellen.

„SAP möchte den Kunden eine schnelle Nutzung von SAP Fiori in der Cloud ermöglichen. So können sie Herausforderungen im Zusammenhang mit ihrer Infrastruktur bewältigen und SAP Fiori für ihre mobile Umgebung optimieren“, sagt Rick Costanzo, Executive Vice President und General Manager des Bereichs Telco Industry and SAP HANA Cloud Platform and Mobile Solutions bei SAP. „Mit der SAP HANA Cloud Platform sind wir optimal aufgestellt, um zukunftsweisende und innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln und unseren Kunden ein erstklassiges mobiles Benutzererlebnis zu bieten.“

SAP-Fiori-Services sollen bei App-Optimierung helfen

Die Apps sollen häufige Anwendungsfälle wie Genehmigungsprozesse für Manager und Self Services für Mitarbeiter abdecken. Mit SAP Fiori Cloud Edition und SAP Fiori Mobile, die als technischer Service auf der SAP HANA Cloud Platform erhältlich sind, baut SAP sein Fiori-Angebot aus, das nun eine lokale Version für Apps (SAP Mobile Service), eine On-Premise-Lösung (SAP Fiori) und ein Service-Angebot (SAP Fiori Cloud Edition) umfasst.

SAP Fiori Mobile Service soll Kunden bei der Optimierung von SAP Fiori unterstützen, so dass die Leistungsfähigkeit und Nutzung von Mobile Apps verbessert wird. Der neue Service bietet nach Angaben des Softwareunternehmens Hilfestellungen bei Management, Sicherung, Aktivierung und dem Testen von Fiori-Apps.

Sowohl die SAP Fiori Cloud Edition als auch Fiori Mobile Service sind als Lösung für die Erweiterung, Anpassung, Verwaltung und Implementierung von Fiori-Apps gedacht. Zu den Eigenschaft der neuen Services zählen:

  • Anwender können wahlweise über einen Desktop-PC oder ein Mobilgerät Aufgaben erledigen, was Arbeitsprozesse produktiver machen soll. Damit können sie auf lokal gespeicherte Daten zugreifen und sich Warnmeldungen und Benachrichtigungen an die SAP-Fiori-Apps senden lassen.
  • Administratoren können den kompletten Lebenszyklus mobiler Anwendungen verwalten. Dies soll einen besseren Einblick in die Nutzung der SAP-Fiori-Apps ermöglichen und Schulungskosten verringern.
  • Entwickler haben die Möglichkeit, plattformübergreifende hybride Apps zu entwickeln und erweiterte Funktionen wie den Offline-Zugriff auf Daten und native Gerätefunktionen zu steuern. SAP Web Integrated Development Environment (IDE) soll die Erweiterung von Anwendungen sowie die Entwicklung neuer Fiori-Apps über eine webbasierte Entwicklungsumgebung erleichtern.

Beide Services sind aktuell nur kontrolliert verfügbar, so dass vorerst nur eine begrenzte Anzahl von Kunden die Anwendungen einsetzen können. Das sogenannte CA-Release (controlled availability) kann in Abstimmung mit SAP von den entsprechenden Kunden produktiv genutzt werden.

Update für On-Premise- und Cloud-Edition von SAP S/4HANA

Neben den neuen SAP-Fiori-Services hat SAP zudem ein Update für die On-Premise- und Cloud-Edition der SAP Business Suite 4 SAP HANA (SAP S/4HANA) angekündigt. SAP hat nach eigenen Angaben die Bedienung der Business-Anwendung überarbeitet, die Geschäftsbereiche wie Finanz-Management, Vertrieb, Service, Marketing, Handel, Beschaffung, Fertigung, Logistik, Anlagen-Management, Forschung und Entwicklung sowie Personal-Management abdeckt.

Mehr zum Thema SAP S/4HANA:

SAP S/4HANA: zwischen Skepsis und schneller Implementierung.

SAP S/4HANA als On-Premise- und Cloud-Testversion verfügbar.

Sapphire Now 2015: SAP konzentriert sich auf S/4HANA und HANA Cloud Plattform.

SAP präsentiert auf Sapphire Now Cloud Edition von S/4HANA.

SAP S/4HANA soll neue Ära im Enterprise Resource Planning (ERP) einläuten.

„Wir haben eng mit unseren Kunden zusammengearbeitet, die sich in der digitalen Wirtschaft weiterentwickeln und herausfinden wollen, wo ihnen digitalisierte Prozesse den größten Mehrwert bieten“, sagt Bernd Leukert, Mitglied des SAP-Vorstands und verantwortlich für den Bereich Products & Innovation. „Das Ergebnis ist eine völlig neu konzipierte Suite, die SAP S/4HANA zum ersten digitalen Kern für digitale Geschäftsprozesse macht.“

Das Update von SAP S/4HANA umfasst:

  • Optimiertes Nettoumlaufvermögen mit neuen Cockpits für Kreditoren und Debitoren;
  • kleinere Pufferlager durch ein vereinfachtes Datenmodell in der Bestandsführung für die Verarbeitung großer Volumina;
  • gestraffter Materialfluss für interne Bedarfe und Materialbedarfsplanung;
  • Echtzeit-Überwachung von Fertigungsaufträgen hinsichtlich Prozessablauf und kritischer Probleme;
  • einfachere Simulation von Lieferalternativen;
  • Standardintegration in das Geschäftsnetzwerk von Ariba;
  • neues Cockpit für die Kundenauftragsabwicklung mit sofortiger Ermittlung von Engpässen.

SAP S/4HANA ist eine Business Suite, die vollständig auf der In-Memory-Datenbank SAP HANA basiert und mit der Benutzeroberfläche von SAP Fiori entwickelt wurde. Aktuell setzen rund 1.300 Kunden die Business Suite 4 SAP HANA ein. Damit sei die Anwendung laut SAP das schnellstwachsende Produkt im Portfolio.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Erfahren Sie mehr über Business-Software

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close