C - Definitionen

  • C

    CD-RW (Compact Disc, Rewriteable)

    Die CD-RW (Abkürzung für Compact Disc, Rewriteable) ist ein Format der Compact Disc (CD), das wiederholtes Beschreiben des Mediums erlaubt.

  • CDMA (Code-Division Multiple Access)

    CDMA (Code-Division Multiple Access) ist eine Technologie, mit der sich für optimale Auslastung mehrere Signale über einen Kanal übertragen lassen.

  • CDPD (Cellular Digital Packet Data)

    CDPD ist eine Spezifikation aus den 1990er Jahren für drahtlose Internetverbindungen und erlaubte eine Bandbreite von bis zu 19,2 Kbps.

  • Ceph

    Mit der Open-Source-Software Ceph können Sie hochskalierbares Storage realisieren. Dabei laufen die Ceph Storage Cluster auf herkömmlicher Hardware.

  • CHAP (Challenge-Handshake Authentication Protocol)

    CHAP ist ein Authentifizierungsverfahren für PPP-Verbindungen und bietet mehr Sicherheit als der Vorgänger PAP (Password Authentication Procedure).

  • Charge-Coupled Device (CCD)

    Ein Charge-Coupled Device (CCD) definiert für jede Farbnuance eine spezifische Ladungsintensität.

  • Chief Procurement Officer (CPO)

    Der Chief Procurement Officer (CPO) ist eine Führungskraft in einer Firma, die für die Beschaffung von Waren und Dienstleistungen verantwortlich ist.

  • CICS (Customer Information Control System)

    CICS stammt von IBM und ist eine OLTP-Anwendung. Die Online-Transaktionsverarbeitung kommt meistens in großen Mainframe-Umgebungen zum Einsatz.

  • Cinder (OpenStack Block Storage)

    Hinter dem Code-Namen Cinder verbirgt sich ein Open-Source-Projekt für die Entwicklung von OpenStack Block Storage der Cloud-Computing-Plattform.

  • Cipher

    Als Cipher wird in der Regel jegliche Methode bezeichnet, mit der man einen Text verschlüsseln kann. Es gibt Block Cipher und Stream Cipher.

  • Cipher Block Chaining (CBC)

    Beim CBC oder Cipher Block Chaining wird jeder Block in Abhängigkeit vom vorangegangenen Block verschlüsselt. Die Reihenfolge ist entscheidend.

  • Cisco Borderless Networks

    Cisco entwickelte Borderless Networks, um den steigenden Anforderungen an die Netzwerk-Performance durch neue Dienste und Geräte gerecht zu werden.

  • Cisco Certified Network Professional (CCNP)

    Cisco Certified Professional (CCNP) ist eine fortgeschrittene Zertifizierung, die sich speziell an Netzwerk- und System-Administratoren richtet.

  • Cisco Discovery Protocol

    In jedem Cisco-Gerät ist Cisco Discovery Protocol aktiv. Admins können damit Informationen über IP-Adressen, Betriebssystem und so weiter abfragen.

  • CISSP (Certified Information Systems Security Professional)

    CISSP (Certified Information Systems Security Professional) steht für Qualität und daher ist es nicht einfach, das Zertifikat zu erhalten.

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close