Definition

Cluster Quorum Disk

Eine Cluster Quorum Disk ist ein Speichermedium, auf dem die Konfigurationsdatenbank eines Cluster-Rechnernetzwerks gespeichert wird. Die Cluster-Konfigurationsdatenbank, auch Quorum genannt, gibt dem Cluster Informationen darüber, welche physischen Server zu welcher gegebenen Zeit aktiviert werden sollen. Die Quorum Disk besteht aus einem Speichergerät mit einem gemeinsamen Block, auf den alle Nodes in einem Cluster parallel Lese- und Schreibzugriff haben.

Im Bereich der Netzwerktechnologie bezeichnet das Clustern die Nutzung mehrerer Server (Computer) in einer Form, die diese als einziges, hochverfügbares System erscheinen lassen. Eine Seitenanfrage im Web beispielsweise wird an einen „Management“-Server geschickt, der dann bestimmt, an welchen der verschiedenen Server er diese Anfrage zur Abarbeitung weitergibt. Cluster-Computing wird zur Lastverteilung auf hochgradig nachgefragten Websites verwendet. Lastverteilung umfasst die Aufteilung der Arbeit auf mehrere Server, so dass die Anfrage schneller bedient wird.

Auch wenn Cluster aus mehreren Servern bestehen, sehen Anwender oder andere Computer einen beliebigen Cluster jedoch immer nur als einen einzigen virtuellen Server. Die physischen Server selbst werden als Nodes des Clusters bezeichnet. Das Quorum sagt dem Cluster, welcher Node zu einer gegebenen Zeit aktiv sein sollte, und schreitet bei einer scheiternden Kommunikation zwischen Cluster-Nodes ein, indem es bestimmt, welche Nodes stattdessen gemeinsam die konkrete Anwendung ausführen sollen. Die gemeinsamen Nodes mit dem Quorum führen die Anwendung dann weiter aus, während die anderen Nodes mit ihren Kommunikationsproblemen aus dem Betrieb genommen werden.

Diese Definition wurde zuletzt im Dezember 2016 aktualisiert

Lesen Sie weiter über Cluster Quorum Disk

Erfahren Sie mehr über Disaster Recovery

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

ComputerWeekly.de

Close