C - Definitionen

Nach einer Definition suchen
  • C

    C (Programmiersprache)

    C ist eine imperative und prozedurale Programmiersprache, die Dennis Ritchie in den 1970er Jahren entwickelte. Sie ist eine der am weitesten verbreiteten Programmiersprachen.

  • C# (C-Sharp)

    C# ist eine objektorientierte Programmiersprache. Die Sprache ist plattformunabhängig, wurde aber in erster Linie für die .NET-Plattform entwickelt und optimiert.

  • C++

    C++ ist eine objektorientierte Programmiersprache, die von vielen als die beste Sprache für die Erstellung großer Anwendungen betrachtet wird.

  • C-Level-Positionen (C-Ebene, CxO)

    C-Level ist die abkürzende Sammelbezeichnung für Führungskräfte. Die höchste Führungsebene eines Unternehmens wird mit C-Level bezeichnet, das C steht für Chief.

  • Cache-Algorithmus

    Ein Cache-Algorithmus gibt genaue Anweisungen, welche Daten oder Objekte im Puffer eines Computersystems ausgetauscht werden.

  • Cache-Kohärenz

    Cache-Kohärenz stellt sicher, dass in einem Multiprozessorsystem die Datenkopien im Hauptspeicher und im Cache immer auf dem neuesten Stand und synchron zueinander sind.

  • Cache-Server

    Cache-Server sollen Inhalte aus dem Internet oder von lokalen Servern für alle Nutzer zwischenspeichern. Das spart Internetbandbreite oder entlastet die anderen internen Server.

  • Cache-Speicher

    In einem Cache werden Informationen zwischengespeichert, auf die der Prozessor sehr häufig oder gerade eben zugreift. Das hilft, den Speicherzugriff zu verbessern.

  • Call Tree oder Anfrufbaum

    Im Falle eines Problems hilft ein so geannnter Call Tree, alle wichtigen Mitarbeiter auch außerhalb der Geschäftszeiten in Kenntnis zu setzen.

  • Call-Center-Auslastung (Occupancy Rate)

    Die Auslastung eines Mitarbeiters im Call Center berechnet sich aus dem Verhältnis von Telefonzeit und Wartezeit auf den nächsten eingehenden Anruf.

  • CALMS

    CALMS soll die Grundlage für eine effizientere Zusammenarbeit und eine bessere Qualität der erzeugten Produkte bilden. CALMS besteht aus fünf Teilen.

  • Campusnetzwerk

    Ein Campusnetzwerk ist ein lokales Netzwerk oder eine Reihe miteinander verbundener LANs, die einem Unternehmen, einer Behörde, Universität oder anderen Organisation gehören.

  • Canary Test

    Canary Tests oder auch Canary Releases sind Tests, bei denen Softwareänderungen an eine kleine Gruppe von Anwendern gesendet wird, um mögliche Fehler aufzufinden.

  • Capex (Capital Expenditure)

    Die Abkürzung Capex steht für Capital Expenditure und bezeichnet einmalige Ausgaben zur Anschaffung geschäftskritischer Infrastruktur wie Gebäude.

  • CAPTCHA

    Ein CAPTCHA ist ein Testverfahren, um Menschen von automatisierten Programmen unterscheiden zu können. Das kann Websites vor Spam-Kommentaren oder gefälschten Anmeldungen schützen.

  • CAPWAP (Control and Provisioning of Wireless Access Points)

    CAPWAP (Control and Provisioning of Wireless Access Points) ist in RFC 5415 definiert. Mit diesem Protokoll kann ein AC (Access Controller) mehrere drahtlose Access Points managen.

  • Carbonite

    Carbonite ist ein US-Unternehmen aus Boston, das Online-Backup-Dienste anbietet. In Deutschland ist Carbonite mit einem Büro in Ismaning vertreten.

  • Carrier Cloud

    Viele Telekommunikationsanbieter stellen auch Cloud-Dienste für Unternehmenskunden bereit. Diese Carrier-Clouds können Vorteile in Bezug auf Zuverlässigkeit und Sicherheit bieten.

  • Carrier Ethernet

    Carrier Ethernet ist eine Ethernet-Technologie für Datennetzbetreiber, mit der sich Engpässe bei der Datenübertragung umgehen lassen.

  • Carrier-Hotel (Colocation Center)

    Ein Carrier-Hotel, auch Colocation Center genannt, stellt Platz und Infrastruktur für optimierte Datenkommunikation, Server oder Storage zur Verfügung.

  • Cascading Style Sheets (CSS)

    Ursprünglich wurden die Ausgabeformate einer Webseite direkt in HTML codiert. CSS hat sich mittlerweile zur Standardsprache hierfür entwickelt.

  • Catfish

    Eine der Schattenseiten des Internets ist die digitale Hochstapelei. Im englischen Sprachraum hat sich dafür der hierzulande kaum geläufige Begriff Catfishing eingebürgert.

  • CBRS (Citizens Broadband Radio Service)

    Citizens Broadband Radio Service (CBRS) kann in den USA Unternehmen dabei helfen, ihre WLAN- sowie 5G-Mobilfunkabdeckung zu verbessern und private Mobilfunknetze ermöglichen.

  • CBT – Changed Block Tracking

    VMware virtuelle Maschinen (VM) lassen sich mithilfe von CBT (Changed Block Traking) sichern. Das Backup kümmert sich nur um geänderte Blocks.

  • CCMP (Counter Mode with Cipher Block Chaining Message Authentication Code Protocol)

    Das WLAN-Verschlüsselungsprotokoll CCMP ist Teil des IEEE-Standards 802.11i. CCMP basiert wiederum auf dem Advanced Encryption Standard (AES) und wird bei WPA2 und WPA3 eingesetzt.

  • CD-R (Compact Disc, Recordable)

    CD-R steht für Compact Discs, die eine einmalige Aufzeichnung (Write Once, Read Many, WORM) von Daten auf Medien im CD-Format erlauben (Recordable).

  • CD-RW (Compact Disc, Rewriteable)

    Die CD-RW (Abkürzung für Compact Disc, Rewriteable) ist ein Format der Compact Disc (CD), das wiederholtes Beschreiben des Mediums erlaubt.

  • CDMA (Code-Division Multiple Access)

    CDMA (Code-Division Multiple Access) ist eine Technologie, mit der sich für optimale Auslastung mehrere Signale über einen Kanal übertragen lassen.

  • CDN (Content Delivery Network)

    Ein Content Delivery Network ist eine Gruppe von verteilten, miteinander verbundenen Servern, die zwischengespeicherte Internetinhalte von einem nahen Standort aus bereitstellen.

  • Ceph

    Mit der Open-Source-Software Ceph können Sie hochskalierbares Storage realisieren. Dabei laufen die Ceph Storage Cluster auf herkömmlicher Hardware.

  • Certified Information Systems Auditor (CISA)

    Ein CISA kümmert sich in Unternehmen darum, dass die IT-Systeme überwacht, geschützt und sicher verwaltet werden. Die Zertifizierung ist relativ schwer zu erlangen.

  • Certified Secure Software Lifecycle Professional (CSSLP)

    Das CSSLP-Zertifikat wird im Bereich Application Security vergeben. Es soll die Entwicklung sicherer Software fördern und für die Einhaltung von Compliance-Regeln sorgen.

  • Chaos Engineering

    Chaos Engineering ist das Testen eines produktiven Softwaresystem, um Vertrauen in die Fähigkeit des Systems aufzubauen, unerwarteten Bedingungen standzuhalten.

  • Chaos Monkey

    Chaos Monkey ist ein Software-Tool, das von Netflix-Ingenieuren entwickelt wurde, um die Ausfallsicherheit und Wiederherstellbarkeit ihrer Amazon Web Services (AWS) zu testen.

  • Charge-Coupled Device (CCD)

    Ein Charge-Coupled Device (CCD) definiert für jede Farbnuance eine spezifische Ladungsintensität.

  • Chatbot

    Ein Chatbot (manchmal auch als “Chatterbot” bezeichnet) ist ein Computerprogramm, das ein menschliches Gespräch mit Text- oder Sprachinteraktionen simuliert.

  • ChatOps

    ChatOps lässt sich am als kommunikationsgesteuertes DevOps beschreiben. Chat-Clients als primäres Kommunikationsmittel erleichtern auch die Automatisierung und Nachverfolgung.

  • Chatty Protocol (gesprächiges Protokoll)

    Ein Chatty-Protokoll ist ein Anwendungs- oder Routing-Protokoll, das von einem Client oder Server verlangt, dass er auf eine Bestätigung wartet, bevor er erneut senden kann.

  • Chef (Software)

    Chef ist eine Open Source-Plattform für das automatisierte Bereitstellen und Konfigurieren von Cloud-Infrastrukturen. Chef ist deklarativ und benutzt die Programmiersprache Ruby.

  • Chief Compliance Officer (CCO)

    Ein Chief Compliance Officer kümmert sich im Unternehmen um die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben oder Verordnungen ebenso wie um das Durchsetzen interner eigener Richtlinien.

  • Chief Data Officer (CDO)

    Ein Chief Data Officer (CDO) kümmert sich in Unternehmen in der Regel um die Bereiche Data Governance und Big Data. Damit kann auch die Einhaltung der Compliance verbunden seín.

  • Chief Executive Officer (CEO)

    Der Chief Executive Officer, kurz CEO, nimmt in einer Organisation die höchste Position ein und verantwortet Unternehmensstrategie und -ausrichtung.

  • Chief Financial Officer (CFO)

    Der Chief Financial Officer hat große Bedeutung in einem Unternehmen. Häufig ist er die zweitwichtigste Führungskraft nach dem Chief Executive Officer.

  • Chief Information Officer (CIO)

    CIOs gibt es seit 60 Jahren. So wie sich die IT in dieser Zeit verändert hat, so rasant haben sich auch Aufgabenfeld und Bedeutung des CIOs gewandelt.

  • Chief Information Security Officer (CISO)

    Als Teil der Geschäftsführung verantwortet der Chief Information Security Officer (CISO) die Abstimmung von Sicherheitsmaßnahmen mit der Firmen-IT.

  • Chief Operating Officer (COO)

    Bei vielen Unternehmen ist die Position des COOs das Sprungbrett auf die oberste Position. Doch die Bedeutung und seine Zukunft sind umstritten.

  • Chief Procurement Officer (CPO)

    Der Chief Procurement Officer (CPO) ist eine Führungskraft in einer Firma, die für die Beschaffung von Waren und Dienstleistungen verantwortlich ist.

  • Chief Risk Officer (CRO)

    Der Chief Risk Officer (CRO) ist ein Mitglied der Firmenleitung, der die Risiken eines Unternehmens identifiziert, analysiert, bewertet und mindert.

  • Chief Security Officer (CSO)

    Der Chief Security Officer (CSO) kümmert sich nicht nur um die IT-Security im Unternehmen, sondern auch um die entsprechende Schulung der Mitarbeiter.

  • Chief Technology Officer (CTO)

    Ein Chief Technologie Officer ist Teil der so genannten C-Ebene in der Personalhierarchie eines Unternehmens, der den Technologiebereich überwacht und Richtlinien dafür erstellt.

  • Chiplet (modularer Chip)

    Chiplet-Design ist ein modularer Ansatz für den Bau von Prozessoren. Chiplets ermöglichen energieeffizientere Prozessoren und verursachen weniger Ausschuss bei der Produktion.

  • Chromebook

    Chromebooks sind im Funktionsumfang abgespeckte Laptops mit dem Google-Betriebssystem Chrome OS. Die einzig darauf laufende App ist Google Chrome.

  • CICS (Customer Information Control System)

    CICS stammt von IBM und ist eine OLTP-Anwendung. Die Online-Transaktionsverarbeitung kommt meistens in großen Mainframe-Umgebungen zum Einsatz.

  • Cinder (OpenStack Block Storage)

    Hinter dem Code-Namen Cinder verbirgt sich ein Open-Source-Projekt für die Entwicklung von OpenStack Block Storage der Cloud-Computing-Plattform.

  • Cipher

    Als Cipher wird in der Regel jegliche Methode bezeichnet, mit der man einen Text verschlüsseln kann. Es gibt Block Cipher und Stream Cipher.

  • Cipher Block Chaining (CBC)

    Beim CBC oder Cipher Block Chaining wird jeder Block in Abhängigkeit vom vorangegangenen Block verschlüsselt. Die Reihenfolge ist entscheidend.

  • CISC (Complex Instruction Set Computing)

    Früher wurden CPUs in RISC- und CISC-Designs unterschieden. Die Begriffe werden heute aber kaum noch verwendet. Intel hat mit dem 80386er den letzten CISC-Prozessor produziert.

  • Cisco HyperFlex

    Cisco HyperFlex ist der Produktname für hyperkonvergente Infrastrukturlösungen von Cisco. Basis ist Cisco UCS (Unified Computing System) und Springpath-Software.

  • Cisco Webex

    Cisco Webex ist eine Collaboration-Suite, die sich aus Webex Meetings, Webex Teams und Webex Geräte zusammensetzt. Die Suite wird seit April 2018 unter dem Namen Webex verkauft.

  • CISSP (Certified Information Systems Security Professional)

    CISSP (Certified Information Systems Security Professional) steht für Qualität und daher ist es nicht einfach, das Zertifikat zu erhalten.

  • Citizen Development

    Ein Citizen Developer ist ein Endanwender, der neue Software erstellt, indem er Entwicklungsumgebungen nutzt, die ihm von der Unternehmens-IT zur Verfügung gestellt werden.

  • Citrix Cloud

    Citrix Cloud ermöglicht die Verwaltung von Citrix-Anwendungen. Damit lässt sich vorhandene Software im eigenen Rechenzentrum erweitern oder vollständig in die Cloud migrieren.

  • Citrix HDX

    Citrix-HDX-Technologie ist eine Funktion für effizientere Desktop-Darstellung auf Remotedesktop-Umgebungen und VDI-Umgebungen.

  • Citrix HDX 3D Pro

    Citrix HDX 3D Pro ist Teil des Remote-Protokolls Citrix HDX und dient der Hardwarebeschleunigung virtueller Applikationen durch GPU-Virtualisierung.

  • Citrix Provisioning Services (Citrix PVS)

    Die Citrix Provisioning Services helfen in virtuellen Desktop-Umgebungen bei der Patch-Verwaltung. Eine wichtige Rolle nehmen dabei Golden Images ein.

  • Citrix Secure Browser

    Citrix Secure Browser ist eine von Citrix über die Cloud oder XenApp zur Verfügung gestellte Möglichkeit, Web- und SaaS-Anwendungen bereitzustellen.

  • Citrix StoreFront

    Citrix StoreFront ist ein Enterprise App Store und dient als zentrale Oberfläche für Anwendungen, die per XenDesktop und XenApp bereitgestellt werden.

  • Citrix Workspace Suite

    Die Citrix Workspace Suite bündelt XenDesktop, XenApp, XenMobile, ShareFile und NetScaler und stellt damit eine umfassende Desktop-Umgebung bereit.

  • Citrix X1 Maus

    Die Citrix X1 Maus ist eine Bluetooth-Maus und funktioniert auch mit iPads. Die Verbindung erfolgt über Citrix Receiver statt nativ mit dem iPad.

  • Citrix XenApp

    Citrix XenApp war ein Produkt von Citrix, das die Möglichkeiten von Windows Remote Desktop Services erweiterte. Es ist 2020 in den Citrix Virtual Apps und Desktops aufgegangen.

  • Citrix XenDesktop

    Citrix XenDesktop ist eine Virtualisierungslösung für mittelständische Unternehmen. Das Paket besteht aus verschiedenen Virtualisierungsanwendungen.

  • Citrix XenMobile

    Citrix XenMobile ist eine Enterprise Mobile Management-Software, die Funktionen für Mobile Device Management und Mobile Application Management bietet.

  • Citrix XenServer

    Citrix XenServer basiert auf dem Xen-Projekt und ist das Hypervisor-Produkt von Citrix. Seit Version 6.5 setzt XenServer vollständig auf 64-Bit.

  • Class of Service (CoS)

    Bei Class of Service (CoS) wird der Datenverkehr zur Priorisierung in Serviceklassen eingeteilt. Es gibt jedoch keine Garantie hinsichtlich Bandbreite und Übertragungszeit.

  • Classless Inter-Domain Routing (CIDR)

    Mit CIDR lassen sich die verfügbaren IPv4-Adressen deutlich flexibler vergeben und an Endpunkte verteilen. Damit ist es eine Übergangslösung zu IPv6.

  • Clean Desk Policy (CDP)

    Eine Clean Desk Policy hält Mitarbeiter dazu an, ihren Schreibtisch am Ende des Tages immer aufzuräumen. So sollen sensible Daten vor unberechtigtem Zugriff geschützt werden.

  • Client

    In einer Server-Client-Architektur ist ein Client das Gerät oder Programm, das eine Anfrage stellt. Protokolle übertragen diese Anfragen und Antworten in der Architektur.

  • Client Access Server (CAS)

    Der Client Access Server (CAS) ist eine Serverrolle, die alle Client-Verbindungen zu Microsoft Exchange Server 2010 und Exchange Server 2013 verwaltet.

  • Client-Hypervisor

    Ein Client-Hypervisor wird auf Endgeräten wie Laptops oder PCs ausgeführt und kann dort mehrere Betriebssysteme als virtuelle Maschinen bereitstellen.

  • Client-Server

    Das Client-Server-Modell kommt in fast jedem Computernetzwerk zum Einsatz und ermöglicht es, Dienste von entfernten Rechnern/Programmen zu empfangen.

  • Cloud Access Security Broker (CASB)

    Cloud Access Security Broker (CASB) sorgen dafür, dass die Kommunikation zwischen der Infrastruktur vor Ort und der Cloud nur nach vorgegebenen Sicherheitsrichtlinien erfolgt.

  • Cloud Audit

    Ein Cloud-Audit ist eine regelmäßige Untersuchung, die ein Unternehmen durchführt, um herauszufinden, ob ein Cloud-Anbieter die vereinbarten Leistungen und Vorgaben erfüllt.

  • Cloud Backup

    Cloud Backups sind eine Methode der Datensicherung, bei der Daten an einen externen Dienstleister gesendet werden. Provider bieten unterschiedliche Service-Angebote.

  • Cloud Bursting

    Beim Cloud Bursting schalten IT-Profis automatisch oder manuell Public-Cloud-Ressourcen zusätzlich zu ihrer Infrastruktur zu, falls sie vorrübergehend mehr Leistung benötigen.

  • Cloud Computing

    IaaS (Infrastructure-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service) und SaaS (Softwware-as-a-Service) sind alles Formen von Cloud Computing.

  • Cloud Controls Matrix

    Die Cloud Controls Matrix (CCM) ist ein Katalog von Sicherheitsmaßnahmen für Cloud-Provider und steht kostenlos zum Download bereit.

  • Cloud Data Management Interface (CDMI)

    Das Cloud Data Management Interface (CDMI) soll einen Schnittstellenstandard für Datenbewegungen in und aus Cloud-Umgebungen bieten. Er wurde eigens von der SNIA entwickelt.

  • Cloud Disaster Recovery (Cloud DR)

    Cloud DR beschreibt die Wiederherstellung von Daten und Anwendungen bei einem Störfall in der Cloud oder mittels dedizierter Cloud-Services. Es kann traditionelles DR ergänzen.

  • Cloud Engineer

    Ein Cloud Engineer kümmert sich um unterschiedliche Aufgaben rund ums Cloud Computing und kann sowohl Entwickler, wie auch Cloud-Architekt oder Sicherheitsverantwortlicher sein.

  • Cloud Foundry

    Cloud Foundry ist ein Open Source Platform as a Service (PaaS), mit der Entwickler Anwendungen generieren, bereitstellen, ausführen und skalieren können.

  • Cloud Native Computing Foundation (CNCF)

    Die Cloud Native Computing Foundation (CNCF) ist eine Open-Source-Software-Stiftung, die es sich zum Ziel gemacht hat, die Community für Cloud-natives Computing zu fördern.

  • Cloud Security Alliance (CSA)

    Die Cloud Security Alliance (CSA) ist eine Non-Profit-Organisation, die sich mit der Sicherheit von Cloud-Computing beschäftigt.

  • Cloud Security Posture Management (CSPM)

    Cloud Security Posture Management (CSPM) ist eine Kategorie von IT-Sicherheitstools, die Fehlkonfigurationen und Compliance-Risiken in der Cloud erkennen sollen.

  • Cloud Service Provider (CSP)

    Ein Cloud Service Provider ist ein Unternehmen, das Anwendungen, Hardware und weitere Funktionen in der Cloud bereitstellt und für seine Kunden verwaltet.

  • Cloud SLA (Cloud Service Level Agreement)

    Cloud Service Level Agreements sind Dienstvereinbarungen zwischen Anwender und Cloud-Anbieter, die Schlüsselparameter wie Verfügbarkeit, Datendienste oder QoS festlegen.

  • Cloud Storage (Cloud-Speicher)

    Cloud Storage ist ein Cloud-basierter Service, der Speicherplatz in externen Rechenzentren anbietet, inklusive wichtiger Funktionen wie Backup, Verwaltung oder Verschlüsselung.

  • Cloud Storage Encryption (Cloud-Verschlüsselung)

    Bei der Cloud-Verschlüsselung werden Daten verschlüsselt, die in die oder aus der Cloud übertragen werden. Das gewährleistet Datensicherheit und lässt sich unterschiedlich umsetzen.

  • Cloud Storage Service (Storage-Dienst in der Cloud)

    Ein Cloud Storage Service beschreibt die Dienstleistung eines Unternehmens, das Daten für Kunden aufbewahrt und sie via Internet zur Verfügung stellt.

  • Cloud Testing (Cloud-Test)

    Beim Cloud Testing werden Cloud-Computing-Ressourcen dazu verwendet, Softwareanwendungen zu überprüfen. Diese können auch in der Cloud sein, wie SaaS-Angebote.

  • Cloud Washing

    Cloud Washing beschreibt, wenn Firmen ihre Produkte oder Services als Cloud-native Anwendungen anbieten, obwohl diese nicht als Cloud-native bezeichnet werden können.

ComputerWeekly.de
Close