Definition

Citrix XenDesktop

Diese Definition ist Teil unseres Essential Guides: Citrix Synergy 2015 conference coverage

Citrix XenDesktop ist eine Suite von Desktop-Virtualisierungslösungen des Softwareanbieter Citrix Systems. Durch die gebündelte Komponenten kann XenDesktop verschiedene Arten von virtuellen Desktops bereitstellen:

  • Hosted Shared Desktops (XenApp) - mehrere Benutzer können auf einen gemeinsamen Remote Desktop Services (ehemals Terminal Services) -Desktop zugreifen.
  • Virtual Desktop Infrastructure (VDI) -Desktops - jeder Benutzer erhält seine eigene virtuelle Maschine (VM), die auf einem Server läuft und mit Hilfe eines Remote-Display-Protokolls abgerufen und kontrolliert wird.
  • Streaming-Festplatten-Images - Desktop-Images werden auf einem Server (Citrix Provisioning Server) erstellt und je nach Bedarf per Streaming zum Client-Gerät übertragen. Die Verarbeitung erfolgt auf dem Client-Gerät.
  • Lokale virtuelle Maschinen -  eine virtuelle Maschine wird lokal gespeichert und läuft lokal auf einem Client-Gerät unter Verwendung eines Client-Hypervisor (XenClient). Das Image kann mit einem Master-Image auf einem Server bei Bedarf synchronisiert werden.
  • Einzelne Anwendungen können auf einem Server gehostet werden und lassen sich per Remote zugreifen oder zu einem Client-Gerät streamen.

Citrix nennt diese Fähigkeit, Desktops durch eine Vielzahl von Methoden bereitzustellen, „Flexcast“. Allerdings müssen Festplatten-Images für jede Lieferungs-Methode geändert werden.

Citrix Receiver ermöglicht einer Vielzahl von Client-Geräten den Zugriff auf die virtuellen Desktops. Es gibt Versionen für Windows, Windows Phone, Mac OS X, iPhone, iPad, Android-Smartphones und -Tablets, Blackberry, Linux, Thin Clients und Zero Clients.

Diese Definition wurde zuletzt im August 2014 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Cloud Computing

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

ComputerWeekly.de

Close