Definition

Citrix XenApp

Citrix XenApp, jetzt Teil von Citrix Virtual Apps and Desktops, war ein Produkt, das über das Citrix HDX-Protokoll Microsoft-Desktop-Sitzungen mit dem Remote Desktop Session Host (früher bekannt als Terminaldienste) und -Anwendungen auf Citrix-Nutzer erweitert.

Fortsetzung des Inhalts unten

XenApp und Remote Desktop Servics (RDS) ermöglichten es IT-Abteilungen, Windows-Anwendungen und Computerressourcen in einem sicheren Rechenzentrum zentral zu verwalten. Benutzer konnten von überall, auch von Nicht-Windows-Clients aus auf die Citrix-XenApp-Anwendungen zugreifen

Eine XenApp-Umgebung bestand aus drei Teilen:

  • Einem Multiuser-Betriebssystem: Microsoft Windows Server mit der Funktion Remote-Desktop-Sitzungshost ermöglichte mehreren Benutzern den unabhängigen Zugriff auf einen Server. Die Benutzer konnten sich mit einzelnen Citrix XenApp-Anwendungen oder sitzungsbasierten Desktops verbinden.
  • XenApp-Software: XenApp erweiterte Remote Desktop Services über das HDX-Protokoll auf Client-Geräte. HDX bot Remote-Anzeigefunktionen, Multimedia-Umleitung, USB-Umleitung und eine Vielzahl anderer Funktionen, je nach Client-Gerät.
  • Client-Geräten: Citrix XenApp-Anwendungen und -Sitzungen konnten von Endgeräten über einen Software-Client namens Citrix Receiver aufgerufen werden. Receiver war für eine sehr große Anzahl von Client-Formfaktoren und Betriebssystemen verfügbar.

Citrix XenApp-Versionen

Beginnend mit der Version XenApp 7 wurde XenApp in Citrix Virtual Apps umbenannt.

Frühere Citrix XenApp-Versionen trugen die Namen MetaFrame, MetaFrame XP, MetaFrame Presentation Server und Presentation Server. MetaFrame kam 1998 auf den Markt; sein Vorgänger WinFrame wurde 1995 eingeführt.

Das Produkt erhielt nach der Übernahme von XenSource durch Citrix den Namen XenApp. Die verschiedenen Editionsnamen lauteten Citrix XenApp Fundamentals, XenApp Advanced, XenApp Enterprise und XenApp Platinum.

Was war der Funktionsumfang von Citrix XenApp?

Es gibt verschiedene Gründe, warum sich Unternehmen für den Einsatz von XenApp entschieden haben, darunter die folgenden

  • Sicherheit: Citrix XenApp-Anwendungen befinden sich im Rechenzentrum, wo die IT sie besser schützen kann. Da sich die Anwendungen nicht auf dem Endgerät befinden, sind keine Daten in Gefahr, wenn ein Gerät verloren geht oder gestohlen wird.
  • Unterstützung für Remote- und mobile Mitarbeiter: Die IT-Abteilung kann Citrix XenApp-Anwendungen zentral managen, auch wenn die Mitarbeiter an ganz verschiedenen Standorten arbeiten.
  • Umstieg auf neue Hardware und Betriebssystem-Upgrades: Benutzer können weiterhin wie gewohnt auf ihre Citrix XenApp-Anwendungen zugreifen, wenn sie neue PCs bekommen oder das Betriebssystem migrieren. Zuvor musste die IT-Abteilung die Anwendungen für jeden neuen oder aktualisierten Rechner neu konfigurieren und bereitstellen.
Diese Definition wurde zuletzt im Januar 2021 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Desktop-Management

ComputerWeekly.de

Close