CeBIT 2015: gateprotect bietet SCADA-Schutz für Energie-Infrastruktur

gateprotect präsentiert Next-Generation Firewall mit spezialisierten Schutzfunktionen für SCADA-Controller im Energiesektor.

Das Unternehmen gateprotect stellt eine Next-Generation Firewall (NGF) mit Schutzfunktionen vor, die gezielt für SCADA-Netzwerke der Energiebranche konzipiert wurden. Das Produkt gateprotect Network Protector 5.2 unterstützt hier für spezielle Funktionen für SCADA-Protokolle wie zum Beispiel IEC 60870-5-104.

Zudem umfasst diese Version eine Funktion zur forensischen Traffic-Erfassung und eine nach außen gerichtete Dateitypenkontrolle.

„Die neue Next-Generation Firewall Network Protector von gateprotect ermöglicht den Betreibern von Energieinfrastrukturen vollständige Kontrolle sowohl über Anwendungstypen als auch über individuelle Befehlstypen, die durch Applikationen an SCADA-Controller weitergegeben werden“, sagt John May, CEO von gateprotect.

Die forensische Traffic-Erfassung erlaubt es Netzwerk-Administratoren, bestimmten Netzwerk-Traffic, wie IEC 60870-5-104, aufzuzeichnen und detaillierte Analysen des Netzwerkverkehrs anzufertigen.

Nach außen gerichtete Schutzfunktionen stellen sicher, dass sensible Dokumente oder Daten das interne Netzwerk nicht verlassen. Bestimmte Dokumentarten, wie beispielsweise PDFs mit sensiblen Informationen, werden abgefangen, bevor sie den inneren, von der gateprotect Next-Generation-Firewall abgesicherten, Bereich verlassen.

Laut Hersteller gehen die Funktionen aber nicht zulasten der Performance und des Durchsatzes. Das Unternehmen sieht seine NGF-Lösung als zweite Verteidigungslinie innerhalb der bestehenden Firewall, die gerade den sensiblen Energieversorgern ein Mehr an Schutz und somit Geschäftssicherheit bringen soll.

 

Folgen Sie SearchSecurity.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Erfahren Sie mehr über Netzwerksicherheit

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close