ComputerWeekly.de-Definitionen

  • R

    Robotik (Robotertechnik)

    Der Themenbereich Robotik befasst sich mit Konzeption, Konstruktion, Herstellung und Betrieb von technischen Apparaturen, die als Roboter bezeichnet werden.

  • Robust

    Das aus dem Lateinischen stammende Wort „robust“ taucht in der IT immer wieder in der Werbung auf. Es steht für stabile Software, die weitgehend fehlerfrei und ohne Abstürze läuft.

  • Rollenbasierte Zugriffskontrolle (RBAC)

    Bei der rollenbasierten Zugriffskontrolle (RBAC) werden die Zugriffsrechte auf Systeme und Anwendungen über die Rolle des Mitarbeiters im Unternehmen definiert.

  • Rolling Code

    Rolling Code ist eine Security-Technologie, die verwendet wird, um für jede Authentifizierung eines schlüssellosen Zugangssystems, Keyless Entry, einen neuen Code bereitzustellen.

  • Rolling Deployment

    Ein Rolling Deployment ist eine Software-Release-Strategie, die das Deployment über mehrere Phasen staffelt, und in der Regel einen oder mehrere Server umfasst.

  • ROM (Read-Only Memory)

    Das ROM (Read-Only Memory) ist ein Speicher, aus dem Daten nur gelesen werden. Es ist nicht beschreibbar und die Daten bleiben nach einem Ausschalten erhalten.

  • Root Cause Analysis (Fehler-Ursache-Analyse)

    Kommt es in einer IT-Umgebung zu Problemen, die das System im schlimmsten Fall lahmlegen, ist eine Ursachenanalyse unerlässlich. So lassen sich erneute Schwierigkeiten vermeiden.

  • Roots of Trust (RoT)

    Die Roots of Trust sind eine der wichtigsten Komponenten eines Trusted Platform Modules. Sie sorgen dafür, dass wesentliche Funktionen wie Verschlüsselung korrekt umgesetzt werden.

  • ROT (Redundant, Outdated/Obsolet, Trivial Information)

    ROT-Informationen sind Daten, die keinerlei Wert für Unternehmen haben und trotzdem gespeichert sind, obwohl sie gelöscht werden können. Das verursacht mehrere Probleme.

  • Round Trip Time ( RTT), Paketumlaufzeit

    Die Paketumlaufzeit (auch Round Trip Time beziehungsweise RTT) ist die Zeit, die ein Datenpaket von der Quelle zum Ziel und wieder zurück benötigt.

  • Route Aggregation, Route Summarization, Routenaggregation

    Route Aggregation ist auch als Route Summarization bekannt. Bei der Routenaggregation werden die Routing-Tabellen in einem Netzwerk konsolidiert.

  • Route Poisoning

    Treten im Netzwerk ungültige Routen auf, etwa durch Defekte, dann sorgt Route Poisoning dafür, dass die Router darüber keine Pakete mehr schicken.

  • Routing Information Protocol (RIP)

    RIP ist ein weit verbreitetes Protokoll zur Verwaltung von Router-Informationen innerhalb eines in sich geschlossenen Netzwerks.

  • Routing-Tabelle (Routing Table)

    Eine Routing-Tabelle (Routing Table) ist im Netzwerk dafür verantwortlich, dass gesendete Pakete das Ziel auf dem bestmöglichen Weg erreichen.

  • RRAM (ReRAM, Resistive RAM)

    ReRAM, oder auch RRAM, ist eine Art des nichtflüchtigen Random Access Memory, das durch die Veränderung des elektrischen Widerstandes Daten aufnehmen oder löschen kann.

  • RSA-Algorithmus (Rivest-Shamir-Adleman)

    Der RSA-Algorithmus ist die Grundlage des asymmetrischenVerschlüsselungssystems, dass die Basis für die sichere Übertragung von Daten übers Internet bildet.

  • RSAT (Microsoft Remote Server Administration Tools)

    Mithilfe der Microsoft Remote Server Administration Tools (RSAT) werden entfernte Computer verwaltet. RSAT steht ab Windows Server 2008 R2 zur Verfügung.

  • RTC – Real-Time Communications: Echtzeitkommunikation

    RTC (Real-Time Communications) oder Kommunikation in Echtzeit ist dann der Fall, wenn Informationen direkt, ohne Zwischenspeicher und ohne Latenz übertragen werden.

  • RTP (Real-Time Transport Protocol)

    Der Internet-Protokollstandard Real-Time Transport Protocol (RTP) soll die Echtzeitübertragung von Multimediadaten über Netzwerkdienste ermöglichen.

  • RTSP (Real Time Streaming Protocol)

    Das Real-Time Transport Control Protocol (RTCP) arbeitet mit dem Real-Time Protocol (RTP) zusammenarbeitet, um die Datenübertragung in großen Multicast-Netzen zu überwachen.

  • Ruby

    Ruby ist eine dynamische, objektorientierte Programmiersprache auf Open-Source-Basis, die sich einfach anwenden und produktiv einsetzen lässt.

  • Ruhemodus (sleep mode)

    Es gibt verschiedene Ansätze, um Energie zu sparen, wenn ein Computer gerade nicht benötigt wird. Daten können dabei sowohl im RAM als auch auf der Festplatte/SSD abgelegt werden.

  • Rundlaufverfahren (Round Robin)

    Das Rundlaufverfahren beziehungsweise Round Robin wird in der IT verwendet, um mehreren Prozessen nach einem vorher festgelegten Ablauf gleichmäßig Ressourcen zuzuteilen.

  • Runlevel

    Runlevel beschreiben den Betriebszustand von Linux- und Unix-Systemen und sind deshalb wichtig für den Betrieb, die Wartung und Verwaltung.

  • Runt

    In der Netzwerktechnik sind Runts Ethernet-Pakete, die weniger als 64 Byte groß sind. Runts können durch übermäßige Kollisionen verursacht werden.

  • Runtime Application Self-Protection (RASP)

    Beim Sicherheitsansatz Runtime Application Self-Protection (RASP) wird untersucht, was auf Anwendungsebene passiert, um Angriffe zu erkennen.

  • Rückkopplungsschleife (Feedback Loop)

    Eine Rückkopplungsschleife erfasst die Ausgangsgröße eines Systems und führt sie als Eingangsgröße zurück, um dadurch die Prozesse des Systems zu beeinflussen.

  • Rücksendenummer (RMA-Nummer)

    Eine Rücksendenummer oder RMA-Nummer (Return Merchandise Authorization) stellt sicher, dass Käufer ein defektes Produkt an den Händler zurücksenden und dabei nachverfolgen können.

  • S

    Indirekte Nutzung von SAP

    Die indirekte Nutzung von SAP ist eine Lizenzverletzung, die auftritt, wenn Software von Drittanbietern unerlaubt mit SAP-Systemdaten kommuniziert.

  • Salesforce Chatter

    Salesforce Chatter ist eine Collaboration-Plattform. Die Enterprise-Anwendung lässt sich als Intranet oder Mitarbeiterverzeichnis einsetzen.

  • Salesforce Einstein

    Big Data und Analytics verändern klassische CRM-Angebote. Salesforce reagiert darauf mit der neuen KI-Engine Einstein und einer IBM-Kooperation.

  • Salesforce Lightning

    Salesforce Lightning stellt Tools und Dienste zur Automatisierung von Geschäftsprozessen, zur Integration externer Anwendungen und zur Bereitstellung von Layouts bereit.

  • Salesforce Service Cloud

    Salesforce Service Cloud ist eine CRM-Lösung, die Kundendaten sammelt und auswertet sowie Serviceprozesse automatisiert und eine optimierte Kundenbetreuung bietet.

  • Salesforce Trailhead

    Salesforce Trailhead beinhaltet Online-Tutorials, in denen Anfänger und fortgeschrittene Entwickler lernen, wie man für die Salesforce-Plattform programmiert.

  • Salesforce.com

    Salesforce.com ist ein Cloud-Computing-Anbieter, der SaaS-Lösungen vertreibt. Salesforce wurde im März 1999 unter anderem von Marc Benioff gegründet.

  • SaltStack

    SaltStack ist ein Konfigurationsmanagement- und Orchestrierungswerkzeug. Es automatisiert wiederkehrende Aufgaben der Systemadministration und der Codebereitstellung.

  • Samba

    Samba ist eine Open-Source-Software für die Integration in Active Directory. Sie lässt sich als Controller oder Mitglied einer Domäne einsetzen.

  • SAML (Security Assertion Markup Language)

    SAML (Security Assertion Markup Language) ist ein XML-basierter Standard zum Austausch von Authentifizierungs- und Anmeldeinformationen.

  • Samsung Knox

    Samsung Knox ist eine Sammlung von Diensten für mobile Geräte und Daten. Knox unterstützt Verwaltung, Konfiguration, Registrierung, Wartung sowie Containerisierung.

  • SAN-Switch

    Ein SAN-Switch ist eine Netzwerkkomponente, die eine Verbindung zwischen Servern und Storage-Ressourcen herstellt. Diese Switche arbeiten mit Fibre Channel und Ethernet.

  • Sandbox

    Eine Sandbox ist eine isolierte Testumgebung, in der Benutzer Programme ausführen oder Dateien öffnen, ohne dass sie das System oder die Plattform kompromittieren können.

  • SAP

    SAP gehört zu den größten Softwarekonzernen der Welt. Das Angebot umfasst ERP-Systeme für jede Firmengröße und Branche – entweder aus der Cloud oder In-House.

  • SAP Advanced Planner und Optimizer (APO)

    SAP Advanced Planner and Optimizer ist eine Suite von Supply Chain Tools, die Lieferkettenprognosen, -planungen und -optimierungen ermöglichen.

  • SAP Analytics Cloud

    Analytics Cloud ist eine SaaS-BI-Plattform, die von SAP entwickelt wurde. SAP Analytics Cloud kombiniert BI- sowie Analytics-Funktionen in einem Cloud-Angebot.

  • SAP Ariba

    SAP Ariba bietet Beschaffungs-, Ausgabenmanagement- und Lieferkettenservices an, die es Lieferanten und Käufern ermöglichen, miteinander in Kontakt zu treten.

  • SAP Basis

    Basis ist ein System von SAP, das mit drei integrierten Architekturschichten für die Funktionsweise verschiedener SAP-Anwendungen verantwortlich ist.

  • SAP Business Application Programming Interface (BAPI)

    SAP Business Application Programming Interface (BAPI) ist eine Schnittstelle, über die Entwickler von Kunden- und Fremdcode auf SAP-Business-Objekte zugreifen können.

  • SAP Business ByDesign (BYD)

    SAP bietet eine breite Produktpalette für KMU an. Am unteren Ende befindet sich Business One, in der Mitte Business ByDesign und am oberen Ende All-in-One.

  • SAP Business Explorer (SAP BEx)

    Der SAP Business Explorer wird im SAP Business Information Warehouse (BW) als Reporting-Tool zur Arbeit mit Daten in der BW-Datenbank verwendet.

  • SAP Business One (SAP B1)

    SAP Business One (SAP B1) ist ein System für Enterprise Resource Planning (ERP). SAP B1 ist speziell auf kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) zugeschnitten.

  • SAP Business Suite

    Die SAP Business Suite ist ein Bündel von Geschäftsanwendungen, unter anderem für Finanzwesen, Vertrieb und Personalwesen. Die Business Suite basiert auf SAP NetWeaver.

  • SAP BusinessObjects Business Intelligence

    SAP BusinessObjects BI (auch BO oder BOBI) ist eine BI-Software-Suite mit der sich Geschäftsdaten visualisieren, sortieren und analysieren lassen.

  • SAP BusinessObjects Design Studio

    SAP BusinessObjects Design Studio ist eine Anwendung mit der sich professionelle Dashboards innerhalb großer Unternehmensstrukturen erstellen lassen.

  • SAP C/4HANA

    C/4HANA ist das SAP-Flaggschiff im Bereich CRM. Es enthält moderne Analytics, unterstützt die DSGVO und erlaubt digitale Omnichannel-Marketingkampagnen.

  • SAP Cloud for Analytics

    SAP Cloud for Analytics ist eine SaaS-BI-Plattform, die speziell für die Cloud entwickelt wurde und Anwender mit Analytics-Funktionen ausstattet.

  • SAP Cloud Platform ABAP Environment

    SAP Cloud Platform ABAP Environment ist eine Plattform, die es Entwicklern von SAP-Anwendungen ermöglicht, die Programmiersprache ABAP in Cloud-Umgebungen zu nutzen.

  • SAP Customer Engagement and Commerce (SAP CEC)

    Die SAP Customer Engagement and Commerce (SAP CEC) Suite ist eine Sammlung von Cloud-basierten Anwendungen für CRM, Marketing, Vertrieb und Analytics.

  • SAP Data Hub

    Mit SAP Data Hub können Unternehmen eine Datenpipeline aus verschiedenen Quellen aufbauen, die dann in neuen datengesteuerten Anwendungen genutzt werden können.

  • SAP Data Services

    SAP Data Services ist ein Datenintegrations- und Datentransformations-Tool. Die Daten stammen aus vordefinierten Quellen, sogenannten Data Stores.

  • SAP ERP Central Component (SAP ECC)

    SAP ERP Central Component ist ein lokales ERP-System, das häufig auch nur SAP ERP genannt wird. Es soll ab 2025 durch SAP S/4HANA ersetzt werden.

  • SAP Fieldglass

    SAP Fieldglass ist ein Cloud-Softwareunternehmen, das eine Plattform für die Beschaffung von Dienstleistungen und zur Verwaltung externer Arbeitskräfte anbietet.

  • SAP Finance und Controlling (SAP FICO)

    SAP FICO ist eine Funktionskomponente in SAP ERP Central Component (SAP ECC), mit der Unternehmen ihre kompletten Finanzdaten verwalten können.

  • SAP Fiori

    SAP Fiori ist eine Designsprache und ein User-Experience-Konzept, das den Einsatz von SAP-Anwendungen über Design Guidelines vereinfachen und personalisieren soll.

  • SAP Global Trade Services (GTS)

    SAP Global Trade Services (GTS) soll Unternehmen unterstützen, Import- und Exporthandelsprozesse in SAP ERP zu definieren und gesetzeskonform zu bearbeiten.

  • SAP HANA

    SAP HANA ist eine Data-Warehouse-Appliance für die Verarbeitung großer Datenmengen. HANA fragt die Daten direkt aus dem RAM ab (In-Memory-Analytics).

  • SAP HANA Cloud Platform

    SAP HANA Cloud Platform ist ein Platform-as-a-Service-Angebot, das Unternehmen verwenden können, um HANA-basierte Cloud-Anwendungen zu erstellen.

  • SAP HANA Enterprise Cloud (HEC)

    SAP HANA Enterprise Cloud (HEC) ist ein gehosteter IaaS-Dienst, der Business-Anwendungen von SAP auf Basis von HANA in einer Private Cloud bereitstellt.

  • SAP Hybris Cloud for Customer (SAP C4C)

    SAP Hybris Cloud for Customer besteht aus SAP Hybris Cloud for Sales und SAP Hybris Cloud for Service. Der Cloud-Service steht als Abo zur Verfügung.

  • SAP Jam

    SAP Jam ist ein Social-Media-Plattform. Jam verbindet einzelne Collaboration-Funktionen der beiden Vorgänger SuccessFactor Jam und SAP StreetWork.

  • SAP Leonardo

    SAP Leonardo ist eine Sammlung von Anwendungen und Services, die Organisationen für die Entwicklung von Projekten zur digitalen Transformation verwenden können.

  • SAP Manufacturing Integration and Intelligence (SAP MII)

    SAP MII ist eine Anwendung zur Synchronisation von Fertigungsabläufe mit Backoffice-Geschäftsprozessen sowie zur Standardisierung von Daten.

  • SAP Materialwirtschaft (Materials Management, MM)

    SAP Materialwirtschaft (MM) ist ein Modul von SAP ERP Central Component (ECC), das Funktionen für die Material-, Bestands- und Lagerverwaltung bietet.

  • SAP MaxAttention

    MaxAttention ist ein Premium Support-Angebot von SAP, das sich in der Regel über mehrere Jahre erstreckt und vor allem an SAP-Großkunden richtet.

  • SAP Mobile Platform (SMP)

    Die SAP Mobile Platform ist eine Entwicklungsplattform von SAP für Applikationen für Mobilgeräte, mit dem Fokus auf B2B- und B2C-Anwendungen.

  • SAP NetWeaver

    SAP NetWeaver dient als Plattform für Geschäftsanwendung und lässt sich zur Integration verschiedener Technologien, darunter .NET und Java, nutzen.

  • SAP NetWeaver Business Intelligence

    SAP Business Information Warehouse oder SAP NetWeaver Business Intelligence (SAP BI), ist ein BI-Paket, das für SAP-ERP-Anwendungen optimiert wurde.

  • SAP NetWeaver Exchange Infrastructure (SAP XI)

    SAP Exchange Infrastructure (SAP XI) vereinfacht den Austausch von Informationen zwischen intern installierter SAP-Software und externen Systemen.

  • SAP Plant Maintenance (PM)

    SAP Plant Maintenance (PM) ist eine Komponente von SAP ERP Central Component (ECC) und hilft Unternehmen bei der Wartung von Anlagen und Systemen.

  • SAP Predictive Analytics

    SAP Predictive Analytics ist eine BI-Software, die es Unternehmen ermöglicht, große Datensätze zu analysieren und zukünftige Ergebnisse und Verhaltensweisen vorherzusagen.

  • SAP Produktionsplanung (Production Planning, PP)

    Die SAP ECC-Komponente Produktionsplanung (Production Planning, PP) hilft Firmen bei der Planung von Produktion, Vertrieb und Distribution von Gütern aller Art.

  • SAP Qualitätsmanagement (Quality Management, QM)

    SAP Qualitätsmanagement (Quality Management, QM) hilft bei der Einhaltung von Qualitätsvorschriften für die Fertigung und der Verbesserung der Kundenzufriedenheit.

  • SAP R/3

    R/3 ist eine umfassende Zusammenstellung integrierter Geschäftsanwendungen von SAP. Das Softwarepaket ist der Vorgänger des heute bekannten SAP ERP.

  • SAP Rapid Deployment Solutions (SAP RDS)

    SAP Rapid Deployment Solutions sind SAP-Lösungen zum Festpreis. Sie bieten einen klar definierten Leistungsumfang und zeitlich befristeten Betrieb.

  • SAP S/4HANA

    SAP S/4HANA ist die Kurzform für Suite 4 HANA. SAP S/4HANA ist eine ERP-Software, die als Nachfolger des bisherigen Kernprodukts SAP ECC veröffentlicht wurde.

  • SAP S/4HANA Finance

    SAP S/4HANA Finance ist eine Finanzanwendung innerhalb des ERP-Systems SAP S/4HANA. Die Anwendung besteht aus einer Reihe verbundener Buchhaltungs- und Finanzmanagementfunktionen.

  • SAP Sales and Distribution (SAP SD)

    SAP Sales and Distribution (SAP SD) ermöglicht es Unternehmen, kunden- und produktbezogene Daten zu speichern und den Vertrieb seiner Produkte managen.

  • SAP Smart Data Access (SDA)

    Smart Data Access ist eine Datenvirtualisierungs-Funktion in SAP HANA, die Kunden den Zugriff auf virtualisierte Daten von anderen Quellen erlaubt.

  • SAP Solution Manager

    SAP Solution Manager ist eine Application-Lifecycle-Management-Plattform, mit der sich SAP- und andere Tools in einer SAP-ERP-Umgebung managen lassen.

  • SAP SuccessFactors

    SAP SuccessFactors ist ein Anbieter von Software für Personalmanagement, Human Capital Management und Talentmanagement. SAP SuccessFactors wird als SaaS verkauft.

  • SAPUI5

    SAPUI5 (SAP User Interface for HTML 5) ist ein Toolkit und eine Sammlung von Bibliotheken von SAP, um Anwendungen auf Basis von HTML 5 zu entwickeln.

  • SAR (Segmentation and Reassembly)

    SAR (Segmentation and Reassembly) ist das Aufteilen von Paketen in kleinere Einheiten, die am Endpunkt wieder zusammengesetzt werden. Das beschleunigt unter anderem den Transfer.

  • SASE (Secure Access Service Edge)

    Secure Access Service Edge, auch bekannt als SASE, ist eine Cloud-Architektur, die Netzwerk- und Sicherheitslösungen bündelt und sie als einheitlichen Cloud-Service bereitstellt.

  • SATA 2 (SATA II)

    SATA 2 ist eine Erweiterung von SATA, einer leistungsstarken Datenschnittstelle zur Datenübertragung zwischen Rechnersystemen und Datenspeichern.

  • SATA-Controller

    Massenspeicher wie Festplatten und SSDs sind in modernen PCs über einen SATA-Controller an die Hauptplatine angeschlossen.

  • Scala (Programmiersprache)

    Scala (Scalable Language) verknüpft als Softwareprogrammiersprache einen objektorientierten und einen funktionalen Programmieransatz miteinander. Das erhöht die Effizienz.

  • Scalable Video Coding (SVC)

    Scalable Video Coding (SVC) ermöglicht eine einfache Skalierung eines komptomierten Videostreams für unterschiedlich hoch auflösende Displays, etwa die von PCs und Smartphones.

  • Scale-out Storage

    Als Scale-out-Storage bezeichnet man Speichersysteme, die sich nach dem horizontalen Prinzip erweitern lassen, entweder um Komponenten wie Festplatten oder ganze Speichersysteme.

  • Scam

    Das englische Wort Scam wird im IT-Bereich als Bezeichnung für Vorschussbetrug verwendet. Betrüger wollen dabei für vermeintliche spätere Leistungen vorab Geld erschleichen.

  • Scareware

    Bei Scareware versuchen Kriminelle ihre Opfer mit einschüchternden Meldungen dazu zu verleiten, präparierte Software auf ihr System herunterzuladen oder zu kaufen.

  • SCCP (Skinny Client Control Protocol)

    Das Skinny Client Control Protocol wird bei VoIP (Voice over IP) eingesetzt. SCCP ist ein proprietäres Protokoll von Cisco, das als vergleichsweise einfach und leichtgewichtig gilt.

ComputerWeekly.de
Close