Definition

RAID 10

RAID 10 ist auch als RAID 1+0 bekannt und kombiniert die RAID-Verfahren RAID 1 und RAID 0. Genauer gesagt werden hier Festplatten-Striping und Datenspiegelung miteinander verbunden um hohen Datenschutz und gleichzeitig gute Performance zu erreichen. Ein RAID-10-Verbund benötigt mindestens vier Festplatten. Die Daten werden über gespiegelte Plattenpärchen verteilt (gestriped). So lange eine Festplatte eines Paars funktioniert, so lange sind auch die Daten verfügbar. Fallen beide Disks eines Paars aus, so entsteht Datenverlust, da keine Paritätsinformationen in diesem Set liegen.

Da RAID 10 Redundanz und Performance gewährleistet, ist dies eine optimale RAID-Konfiguration für transaktionsreiche Anwendungen. Allerdings hat das Verfahren den Nachteil, dass sich – wie bei RAID 1 – nur 50 Prozent der Gesamtkapazität aufgrund der Spiegelung nutzen lassen.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Diese Definition wurde zuletzt im April 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Disk-Systeme

- GOOGLE-ANZEIGEN

Extensiones de Documento y Formatos de Documento

Accionado por:

ComputerWeekly.de

Close