Mobile Geräte-Definitionen

  • #

    6G

    Die Einführung von 5G hat gerade erst begonnen, da steht mit 6G schon der Nachfolger fest. Lesen Sie, welche Vorteile zu erwarten sind und wann mit dem Rollout zu rechnen ist.

  • A

    Android OS

    Das auf Linux basierende Betriebssystem Android OS wird von Google für Mobilgeräte entwickelt. Mittlerweile ist Android das weitverbreitetste OS.

  • App

    Eine App oder Anwendung ist ein Programm, das eine bestimmte Funktionalität bereitstellt. Es lassen sich verschiedene App-Typen unterscheiden.

  • B

    BlackBerry 10

    BlackBerry 10 ist ein mobiles Betriebssystem von BlackBerry, vormals Research in Motion (RIM), das auf QNX basiert.

  • BlackBerry Balance

    BlackBerry Balance ermöglicht die Trennung von privaten und geschäftlichen Daten auf mobilen Geräten und unterstützt auch iOS und Android.

  • BlackBerry Enterprise Server (BES)

    Mit dem BlackBerry Enterprise Server (BES) lassen sich neben BlackBerry-Geräten auch solche mit Android, iOS oder Windows anbinden.

  • Bluejacking

    Als Bluejacking bezeichnet man das Versenden von Nachrichten zwischen Mobilfunk-Benutzern unter Verwendung einer drahtlosen Bluetooth-Verbindung.

  • Bluetooth

    Bluetooth ist ein drahtloser Funkstandard, mit dem sich Endgeräte wie Computer, Smartphone oder Tablets mit Peripheriegeräten verbinden lassen.

  • Bring Your Own Device (BYOD)

    Bring Your Own Device ist Teil der IT-Consumerization und birgt für Unternehmen Sicherheitsrisiken. Die lassen sich mit einer BYOD-Policy minimieren.

  • BYOA (Bring Your Own Apps)

    Bring Your Own Apps (BYOA) bezeichnet den in Unternehmen vorkommenden Fall, dass Mitarbeiter Cloud-Anwendungen von Drittanbietern verwenden.

  • BYOD-Richtlinie

    Mit BYOD-Richtlinien legen Unternehmen fest, auf welche Art Endgeräte von Mitarbeitern in die firmeneigene IT-Infrastruktur eingebunden werden.

  • BYON (Bring Your Own Network)

    Bei BYON (Bring Your Own Network) bauen sich Angestellte zum Beispiel über ihre Smartphones alternative Netzwerke für ihre Geräte auf. Der Trend ist ein Ableger von BYOD.

  • C

    CDMA (Code-Division Multiple Access)

    CDMA (Code-Division Multiple Access) ist eine Technologie, mit der sich für optimale Auslastung mehrere Signale über einen Kanal übertragen lassen.

  • CDPD (Cellular Digital Packet Data)

    CDPD ist eine Spezifikation aus den 1990er Jahren für drahtlose Internetverbindungen und erlaubte eine Bandbreite von bis zu 19,2 Kbps.

  • D

    Drahtloses Laden (Wireless Charging)

    Drahtloses Laden (Wireless Charging) bezeichnet Methoden, einen Akkumulator in Geräten ohne Kabel oder gerätespezifische Stromadapter aufzuladen.

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close