Cloud Computing-Definitionen

Nach einer Definition suchen
  • A

    Amazon API Gateway

    Amazon API Gateway ist ein AWS-Angebot, das es Entwicklern ermöglicht, außenstehende Anwendungen mit AWS Backend-Ressourcen sicher zu verbinden.

  • Amazon CloudWatch

    Amazon CloudWatch ist eine AWS-Komponente. Der Service überwacht AWS-Ressourcen und Kundenanwendungen, die auf der Amazon-Infrastruktur laufen.

  • Amazon Cognito

    Amazon Cognito ist ein Produkt der Amazon Web Services, mit dem Entwickler ihren Apps Registrierungs- und Authentifizierungsfunktionen hinzufügen.

  • Amazon EC2 Container Service

    Der Amazon EC2 Container Service ermöglicht das Ausführen von Docker- und Linux-Containern auf EC2-Instanzen der AWS-Cloud.

  • Amazon EC2 Dedicated Host

    Amazon EC2 Dedicated Hosts werden exklusiv nur einem Kunden zugewiesen. Admins erhalten so mehr Kontrolle über die Cloud-Instanzen.

  • Amazon EC2-Instanz

    Eine Amazon EC2-Instanz wird über die Elastic Compute Cloud von Amazon ausgeführt und steht in verschiedenen Konfigurationen zur Verfügung.

  • Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2)

    Amazon Elastic Compute Cloud (EC2) ist ein AWS-Service, mit dem sich IaaS-Ressourcen in der Public Cloud bereitstellen lassen.

  • Amazon Machine Image (AMI)

    Amazon Machine Images (AMI) sind Templates für die Amazon Elastic Compute Cloud (EC2), mit denen sich EC2-Instanzen bereitstellen lassen.

  • Amazon Mobile Analytics

    Amazon Mobile Analytics ermöglicht es Entwicklern, Nutzungsdaten (etwa Umsatz- und Verhaltensdaten) von mobilen Apps zu sammeln und zu analysieren.

  • Amazon SageMaker

    Amazon SageMaker ist ein Service, mit dem Entwickler Machine-Learning-Modelle für verschiedene Analysen in der AWS-Cloud erstellen, trainieren und bereitstellen können.

  • Amazon Simple Queue Service (SQS)

    Mit Amazon Simple Queue Service (SQS) können Entwickler auf einfache Weise Daten zwischen verteilten Komponenten ihrer Anwendungen verschieben.

  • Amazon Virtual Private Cloud (Amazon VPC)

    Amazon VPC (Virtual Private Cloud) stellt Amazon-Kunden in AWS einen isolierten Bereich bereit, der spezielle Sicherheitsfunktionen bietet.

  • Amazon Web Services (AWS)

    Amazon Web Services (AWS) ist eine Cloud-Plattform, die von Amazon seit 2006 zur Verfügung gestellt wird. Der Service ist in 190 Ländern erhältlich.

  • Amazon Web Services (AWS) Service Catalog

    Mit AWS Service Catalog können Unternehmen IT-Service-Kataloge erstellen und verwalten. Diese können IT-Services aber auch Anwendungen enthalten.

  • Amazon Web Services CodeDeploy (AWS CodeDeploy)

    AWS CodeDeploy ist ein Service, der die Codebereitstellung zu EC2- und lokale Instanzen automatisiert, so dass sich neue Funktionen freigeben lassen.

  • Amazon Web Services Config (AWS Config)

    AWS Config ist ein Audit-Tool, das zur Bestandsaufnahme verwendeter AWS-Ressourcen dient. Administratoren können damit die Compliance gewährleisten.

  • Amazon Web Services Lambda (AWS Lambda)

    AWS Lambda ist ein Datenverarbeitungsservice, der Aktionen innerhalb einer Applikation analysiert und Code beim Eintreten bestimmter Events ausführt.

  • Anything as a Service (XaaS)

    XaaS ist eine Abkürzung für viele Services, die über das Internet angeboten werden. Impliziert wird die schnelle Zunahme entsprechender Angebote.

  • Apache Solr

    Die Suchmaschine Apache Solr indexiert Webseiten und empfiehlt Websites mit verwandten Inhalten auf Grundlage der Taxonomie der Suchanfrage.

  • Apache ZooKeeper

    Mit Apache ZooKeeper koordinieren Sie die Synchronisation verteilter Prozesse innerhalb eines Server-Clusters und den dazugehörigen Nodes.

  • AWS Management Console

    Die AWS Management Console ermöglicht Cloud-Administratoren das Management von AWS-Ressourcen wie EC2, S3, RDS oder auch ELB.

  • AWS On-Demand Instances

    AWS On-Demand Instances gelten als die teuerste Methode zur Bereitstellung von EC2-Instanzen, sind dafür aber kurzfristig und ohne Laufzeit verfügbar.

  • AWS Reserved Instances

    AWS Reserved Instances sind Instanztypen der AWS Elastic Compute Cloud (EC2) und bieten große Potenzial für Kosteneinsparungen.

  • AWS Spot Instance

    AWS Spot Instances sind ein Instanztyp der AWS-Cloud. Der Preis wird über ein Bieterverfahren zwischen AWS-Kunden festgelegt.

  • AWS-Kostenmanagement

    AWS-Kostenmanagement beinhaltet Tools, die einen Überblick in die Kosten und Nutzung von Diensten innerhalb von Amazon Web Services (AWS) bieten.

  • AWS-Zertifizierung

    Über die AWS-Zertifizierungen prüft der Public-Cloud-Anbieter das Know-how eines IT-Profis über AWS-Lösungen. Es gibt verschiedene Stufen der AWS-Zertifizierungen.

  • Azure Service Fabric

    Azure Service Fabric ist ein mit Microsofts Public Cloud Azure verwobenes PaaS-Angebot zur Bereitstellung von Azure-Services.

  • B

    Backend / Frontend

    Das Backend ist der Teil eines IT-Systems, der näher an den angeforderten Ressourcen liegt. Das Frontend befindet sich als Benutzerschnittstelle oberhalb des Backends.

  • Bare-Metal-Cloud

    Als Bare-Metal-Cloud werden Cloud-Services bezeichnet, bei denen Kunden reine Hardwareressourcen ohne darauf ausgeführte Software beziehen.

  • Bring Your Own Cloud (BYOC)

    BOYC bezeichnet die berufliche Nutzung privater, also öffentlicher Cloud-Storage-Dienste. Als Schatten-IT drohen Compliance- und Sicherheitsprobleme.

  • C

    Citrix VDI-in-a-Box

    Citrix VDI-in-a-Box ist eine Desktop-Virtualisierungssoftware für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) und wird nur auf einem Server installiert.

  • Citrix XenDesktop

    Citrix XenDesktop ist eine Virtualisierungslösung für mittelständische Unternehmen. Das Paket besteht aus verschiedenen Virtualisierungsanwendungen.

  • Cloud Bursting

    Cloud Bursting beschreibt die bedarfsgerechte Inanspruchnahme von Public-Cloud-Ressourcen, wenn die IT-Kapazitäten lokaler Data Center erschöpft sind.

  • Cloud Computing

    IaaS (Infrastructure-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service) und SaaS (Softwware-as-a-Service) sind alles Formen von Cloud Computing.

  • Cloud in a Box

    Eine betriebsfertig vorkonfigurierte Private Cloud inklusive Self-Service-IT und Automatisierung wird oft auch als Cloud in a Box bezeichnet.

  • Cloud-Anwendung

    Cloud-Anwendungen sind Progamme, deren Rechenprozesse, beziehungsweise Speicher in der Cloud liegen. Sie werden über eine Schnittstelle von Nutzern auf ihren Desktops verwendet.

  • Cloud-Migration

    Unter Cloud-Migration versteht man die Auslagerung von Firmendaten oder Anwendungen von den lokalen Systemen eines Unternehmens in die Cloud.

  • Cloud-Wildwuchs (Cloud-Sprawl)

    Cloud-Wildwuchs bezeichnet eine unkontrollierte Ausbreitung von Cloud-Ressourcen in einem Unternehmen. Abhilfe schafft striktes Management.

  • CloudStack

    CloudStack ist ein Cloud-Framework zur Bereitstellung von IaaS-Ressourcen und damit eine Alternative zu OpenStack. Auch CloudStack ist Open Source.

  • Container as a Service (CaaS)

    Container as a Service (CaaS) bezeichnet einen Cloud-Service, der eine einfach zu nutzende Plattform zur Container-Virtualisierung bereitstellt.

  • D

    Data as a Service (DaaS)

    Data as a Service, abgekürzt DaaS, ist eine Cloud-Computing-Technologie. Mit DaaS lassen sich Daten über das Internet bereitstellen und verteilen.

  • Docker

    Docker ist eine Open-Source-Virtualisierungs-Lösung, die das Management von Linux-Containern wesentlich vereinfachen hilft.

  • Docker Swarm

    Docker-Swarm ist ein Orchestrierungs-Tool für Docker-Container. Für das Docker-Management verwendet Swarm verschiedene Filter und Strategien.

  • E

    Elasticsearch

    Elasticsearch ist eine Open-Source-Suchmaschine auf Basis der Java-Bibliothek Lucene. Sie sucht und indexiert Dokumente verschiedener Formate.

  • F

    Force.com

    Force.com ist ein Platform-as-a-Service-Produkt zur vereinfachten Entwicklung und Implementierung Cloud-basierter Anwendungen und Websites.

  • G

    Gehostete Dienste (Hosted Services)

    Gehostete Dienste (Hosted Services) sind ausgelagerte informationstechnische Systeme und Funktionen.

  • Google

    Google ist ein multinationales, börsennotiertes US-Unternehmen, das neben seiner Suchmaschine mittlerweile zahlreiche andere Services anbietet.

  • Google App Engine

    Die Google App Engine ist ein PaaS-Angebot (Platform as a Service) zum Entwickeln und Bereitstellen von Webanwendungen auf Google-Servern.

  • Google Cloud Anthos

    Google Cloud Anthos ist eine Containerumgebung für Hybrid-Cloud-Architekturen. Sie enthält viele Tools, die dabei helfen, Public Cloud und On-Premises-Systeme gemeinsam zu nutzen.

  • Google Compute Engine (GCE)

    Die Google Compute Engine (GCE) ist Googles IaaS-Angebot (Infrastructure as a Service) und in vier Regionen mit 13 Zonen verfügbar.

  • Google Kubernetes

    Google Kubernetes ist ein Management-Tool für Linux-Container, mit dem sich Deployment, Skalierung und Betrieb von Containern automatisieren lassen.

  • Google Kubernetes Engine (GKE)

    Die Google Container Engine (GKE) ist Googles Container-Plattform und besteht aus Instanzen der Google Compute Engine, die Kubernetes bereitstellen.

  • H

    Hardware-as-a-Service (Grid-Computing)

    Im Bereich Grid-Computing bezeichnet Hardware-as-a-Service ein Pay-as-you-go-Modell. Der User zahlt dabei nur für die tatsächliche Nutzung des Grids.

  • Hardware-as-a-Service (HaaS)

    Hardware-as-a-Service beschreibt Dienstleistungen für Hardware. Die genaue Definition ist bei Managed Services und Grid-Computing unterschiedlich.

  • Hardware-as-a-Service (Managed Services)

    Hardware-as-a-Service (HaaS) ist ein Beschaffungsmodell. Dabei wird die Hardware eines Managed Service Providers am Standort des Kunden installiert.

  • Human Capital Management (HCM)

    Human Capital Management (HCM) oder Personalwirtschaft bezeichnet Verfahren zur Rekrutierung, Verwaltung und Entwicklung der Mitarbeiter einer Organisation.

  • Hybrid Cloud

    Als Hybrid Cloud werden IT-Infrastrukturen bezeichnet, die Elemente sowohl von Private als auch von Public Clouds enthalten.

  • Hybrid IT

    Hybrid IT nennt man einen Ansatz, bei dem Unternehmen Teile der IT im eigenen Data Center betreiben und andere in der Public Cloud.

  • I

    IBM Cloud (IBM SmartCloud)

    IBM Cloud (IBM SmartCloud) ist eine Produktreihe der Firma IBM. Sie enthält verschiedene Technologien für Cloud-Anwendungen im Unternehmensbereich.

  • M

    Managed Hosting

    Beim Managed Hosting vermietet ein Service-Provider dedizierte Server und dazugehörige Hardware an einen einzelnen Kunden.

  • MCSE Private Cloud

    Das Zertifikat Microsoft Certified Solutions Expert (MCSE) Private Cloud belegt Cloud-Fachwissen zu Windows 2012 Hyper-V und System Center 2012.

  • Microsoft Azure

    Microsoft Azure ist eine Public-Cloud-Plattform von Microsoft. Sie bietet eine Reihe von Cloud-Services, einschließlich Analytics, Storage und Networking.

  • Microsoft Azure ExpressRoute

    Azure ExpressRoute ist ein Microsoft-Service, mit dem sich lokale Rechenzentren über private Datenverbindungen mit Microsoft Azure verbinden lassen.

  • Microsoft Azure Hyper-V Recovery Manager

    Microsoft Azure Hyper-V Recovery Manager automatisiert den Failover von Hyper-V-VMs. Der Nachfolger heißt seit Juli 2014 Azure Site Recovery.

  • Microsoft Azure Operational Insights

    Microsoft Azure Operational Insights ist ein Azure-Service, der lokale und Cloud-Instanzen überwachen kann und Log-Daten übersichtlich aufbereitet.

  • Microsoft Azure Resource Manager (ARM)

    Der Azure Resource Manager dient der Bereitstellung und Verwaltung von Azure-Services und löst langfristig den bisherigen Service Manager ab.

  • Microsoft Azure Site Recovery

    Microsoft Azure Site Recovery ist der Nachfolger des Azure Hyper-V Recovery Manager und ermöglicht auch die Cloud als Replikationsziel.

  • Microsoft Cloud Platform System (CPS)

    Das Cloud Platform System ist eine konvergente Appliance, die Microsoft-Software in Form des Azure Packs mit Dell-Hardware vereint.

  • Microsoft Exchange Online

    Microsoft Exchange Online ist die gehostete Version von Microsoft Exchange Server, die Unternehmen als eigenständigen Service oder über ein Office-365-Abo erhalten.

  • Microsoft Office 365

    Office 365 ist Microsofts Online-Version der bekannten Office-Software. Die Cloud-Lösung erlaubt eine geräteunabhängige Verwendung per Internet.

  • Microsoft PowerApps

    Microsoft PowerApps ermöglicht das einfache Erstellen und Veröffentlichen von Apps fürs Web und die Mobilbetriebssysteme Android, iOS und Windows.

  • Microsoft System Center Global Service Monitor (GSM)

    Der Microsoft System Center Global Service Monitor (GSM) ist ein mit System Center 2012 SP1 eingeführter Cloud-Dienst zum App-Monitoring.

  • Microsoft Windows Server

    Die Windows-Server-Betriebssysteme von Microsoft richten sich an Geschäftskunden, die auf Servern Datenspeicher, Anwendungen und Netzwerke mit mehreren Benutzern verwalten müssen.

  • Mobile Cloud Computing

    Die Mobile Cloud umfasst webbasierte Apps, Daten und Services, auf die Nutzer mit Mobilgeräten wie Smartphones oder Tablets per Internet zugreifen.

  • Multi-Cloud

    Multi-Cloud ist die Verwendung von mehr als einer Cloud-Umgebung zeitgleich. Es kann sich dabei um eine Mischung von Public Clouds oder Public und Private Clouds handeln.

  • N

    Native Cloud-Anwendung

    Native Cloud-Anwendungen setzen sich aus lose gekoppelten Cloud-Services zusammen. Ressourcen für Rechenleistung lassen sich bei Bedarf skalieren.

  • O

    OpenStack

    Mit der Open-Source-Plattform OpenStack lässt sich eine flexible Private Cloud erstellen und verwalten. Noch gilt OpenStack aber als äußerst komplex und schwer zu verwalten.

  • P

    Private Cloud

    Eine Private Cloud bezeichnet für eine begrenzte Anzahl an Nutzern im eigenen Data Center hinter einer Firewall gehostete IT-Services.

  • Programmierschnittstelle (Application Programming Interface, API)

    Eine Programmierschnittstelle (Application Programming Interface, API), ist ein Programmteil, der von einer Software anderen Anwendungen zur Anbindung zur Verfügung gestellt wird.

  • Public Cloud

    Als Public Cloud werden Iaas-, PaaS- und SaaS-Angebote bezeichnet, die Service-Provider ihren Kunden zur Verfügung stellen.

  • R

    RESTful API

    Eine RESTful API ist eine Methode, um die Kommunikation zwischen einem webbasierten Client und Server zu ermöglichen. Dafür wird REST verwendet.

  • RHEL OSP (Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform)

    RHEL OSP (OpenStack Platform) ist eine kommerziell von Red Hat unterstützte OpenStack-Distribution und basiert auf den Community-Releases.

  • S

    Salesforce Chatter

    Salesforce Chatter ist eine Collaboration-Plattform. Die Enterprise-Anwendung lässt sich als Intranet oder Mitarbeiterverzeichnis einsetzen.

  • Self-Service-IT (Self-Service-Cloud)

    Self-Service-IT ermöglicht die automatisierte Bereitstellung von IT-Ressourcen, ohne dass hierfür manuelle Tätigkeiten der IT-Abteilung nötig werden.

  • Service Level Agreement (SLA)

    Ein Service-Provider und sein Kunde schließen ein Service Level Agreement (SLA) ab. Der Vertrag macht die vereinbarte Dienstleistung transparenter und regelt Ausfallszenarien.

  • Software as a Service (SaaS)

    Software as a Service (SaaS) ist ein weit verbreitetes Cloud-Computing-Modell, bei dem ein Anbieter Anwendungen hostet, auf die Kunden über das Internet zugreifen können.

  • Software-defined Everything (SDE)

    Software-defined Everything fasst als Oberbegriff Technologien wie SDS, SDN oder SDDC zusammen und beschreibt programmierbare IT.

  • Solution-Provider

    Bei einem Lösungsanbieter handelt es sich um einen Service-Provider oder Value Added Reseller, der oftmals auch den Service und Support übernimmt.

  • SPI-Modell (SaaS, PaaS, IaaS)

    Software-as-a-Service, Platform-as-a-Service und Infrastructure-as-a-Service sind häufig eingesetzte Cloud-Computing-Modelle, die man auch SPI nennt.

  • SuccessFactors Employee Central

    SuccessFactors Employee Central ist eine HCM-Suite mit webbasierten Anwendungen für das Personalwesen. SuccessFactors ist ein SAP-Tochterunternehmen.

  • T

    Testing as a Service (TaaS)

    TaaS ist ein Outsourcing-Modell, bei dem alle oder Teile der Tests nicht von der Firma selbst, sondern von einem Dienstleister ausgeführt werden.

  • U

    Utility Computing

    Beim Utility Computing zahlt der Kunde nach Nutzung der Ressourcen, die ein Service-Provider als messbare Dienstleistung zur Verfügung stellt.

  • V

    Verfügbarkeitszone (Availability Zone)

    Verfügbarkeitszonen sind geografische Regionen, in die Cloud-Provider ihre Rechenzentren einteilen. Jeder Anbieter nutzt unterschiedliche Zonen.

  • Verteilte Anwendungen (Distributed Applications)

    Verteilte Anwendungen (Distributed Applications) sind komplexe Software-Anwendungen, die in einem Netzwerk auf mehreren Computern ausgeführt werden.

  • Virtuelle Maschine - Virtual Machine (VM)

    Eine Virtuelle Maschine ist eine simulierte dedizierte Hardware. Die Vorteile virtueller Maschinen sind die Einsparung von Ressourcen, die Portabilität und die Flexibilität.

  • Virtuelle Private Cloud - Virtual Private Cloud (VPC)

    Eine Virtual Private Cloud (VPC) ermöglicht mit einer von mandantenfähigen Architektur die logische Verwaltung von Private-Cloud-Computing in einer Public-Cloud-Umgebung.

  • VMware Integrated OpenStack

    VMware Integrated OpenStack ist VMwares eigene OpenStack-Distribution. Das Management erfolgt über VMware-Tools.

  • VMware vCloud Air

    vCloud Air ist VMwares IaaS-Angebot (Infrastructure-as-a-Service) und bietet VMware-Kunden über vCenter verschiedene Cloud-Services.

  • VMware vCloud Suite

    VMware vCloud Suite ist eine Sammlung integrierter VMware-Produkte zum Management von Private-Cloud-Infrastrukturen.

  • VMware vRealize Code Stream

    VMware vRealize Code Stream ist ein DevOps-Tool der vRealize Suite, mit dem sich unterschiedliche Phasen der Softwareentwicklung verwalten lassen.

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close