Definition

Microsoft System Center 2012 R2 Service Manager

Microsoft System Center 2012 R2 Service Manager (SCSM) ist ein Verwaltungsprodukt der System Center 2012 R2 Suite, das Konzernen bei der Automatisierung und Anpassung ihres IT-Service-Managements unterstützen kann. SCSM beinhaltet eingebaute Prozesse für häufige Konzernszenarien wie Änderungsmanagement oder Lifecycle-Management. System Center Service Manager besteht aus drei Schichten: einer Konsole, einem Datenzugriffsmodul und einer Datenbank.

Unternehmen müssen zwei entscheidende Faktoren in ihre Überlegungen einbeziehen, bevor sie SCSM 2012 ausrollen: Zunächst müssen sie einen Domänenkonto anlegen und zur Nutzung mit dem Service Manager vorgeben. Außerdem müssen sie eine Benutzergruppe in den Active Directory Domain Services (ADDS) anlegen.

Es gibt mehrere Wege für das Ausrollen von System Center 2012 R2 Service Manager, doch die folgenden drei Optionen werden am häufigsten eingesetzt: ein virtueller und ein physischer Computer; zwei Computer zum Hosten des Management-Servers und der Datenbank; vier Computer zum Hosten des Management-Servers und der Datenbank.

Im Vergleich zu System Center 2012 Service Manager hat Service Manager im Release 2 Unterstützung für Windows Server 2012 R2 und Windows 8.1 und eine neues HTML-basiertes Self-Service-Portal erhalten.

Diese Definition wurde zuletzt im April 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Betrieb

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

ComputerWeekly.de

Close