Definition

Oracle NoSQL Database

Oracle NoSQL Database ist eine nicht-relationale Datenbank. Oracle veröffentlichte seine erste Version von NoSQL im Oktober 2011 als einen wesentlichen Bestandteil seiner Big-Data-Strategie. Oracle NoSQL ist Teil der Oracle Big Data Appliance, einer konvergenten Infrastruktur-Techologie, die Serverhardware, Software von Cloudera (inklusive Apache Hadoop) und eine Open-Source-Distribution der Programmiersprache R beinhaltet.

Oracle NoSQL Database ist eine verteilte Datenbank mit einem konfigurierbaren Set von Systemen, die als Storage-Knoten arbeiten. Die Daten werden als Schlüssel-Wert-Paare gespeichert und auf die Storage-Knoten geschrieben, abhängig vom Hash-Wert des Schlüssels. Die Storage-Knoten werden dann über das Gerät repliziert, um einen optimaleren Abfrage-Lastenausgleich zu erhalten und einen schnellen Failover sicherzustellen, wenn ein Knoten ausfällt.

Anwender können Applikationen für Oracle NoSQL Database entwickeln, indem sie über die Jave/C-API Daten lesen und schreiben. Kundenanwendungen interagieren mit Oracle NoSQL Database Schlüssel-Wert-Speicher über Oracle NoSQL Driver, der in die Anwendung als eine Java-Library (.jar) -Datei verlinkt und eine Reihe von Java APIs nutzt. Dies bietet einen Zugriff auf die Daten über den Knoten für den entsprechenden Schlüssel.

Die Cluster-Administration erfolgt entweder über eine Web-basierte Konsole oder eine Befehlszeilenschnittstelle.

Diese Definition wurde zuletzt im Oktober 2014 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Business-Software

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

ComputerWeekly.de

Close