Colocation als Wachstumstreiber der Data-Center-Branche

Colocation wird zum Wachstumstreiber der Data-Center-Branche: Sowohl bei Investitionen als auch bei Rechenzentrumsfläche weist Colocation die höchsten Wachstumsraten auf.

Colocation wird zunehmend zum Wachstumstreiber der Data-Center-Branche, wie vorab auf der Datacenter Dynamics im Rahmen der CeBIT 2015 veröffentlichte Zahlen von DCD Intelligence zeigen. 

Demnach stieg die im eigenen Data Center genutzte Rechenzentrumsfläche in den letzten Jahren weltweit nur moderat von 23,5 Millionen Quadratmetern im Jahr 2013 auf 23,7 Millionen Quadratmeter 2014 auf schließlich 24,4 Millionen Anfang 2015. 

Die im Colocation-Modell genutzte Rechenzentrumsfläche dagegen legte von 10,3 Millionen Quadratmeter 2013 auf 12,9 Millionen Quadratmeter 2015 zu und macht damit bereits mehr als ein Drittel der gesamten Data-Center-Fläche aus.

In Deutschland ist die insgesamt genutzte Rechenzentrumsfläche in den letzten Jahren laut DCD Intelligence ebenfalls nur leicht gewachsen: Von 2,55 Millionen Quadratmeter 2013 auf 2,58 Millionen 2014 und schließlich 2,65 Millionen 2015. Während aber die In-house genutzte Data-Center-Fläche im Vergleich zu 2013 stabil blieb, legte die Colocation-Fläche im selben Zeitraum von 800.000 auf jetzt 900.000 Quadratmeter zu.

In ähnlicher Weise treibt Colocation auch einen großen Anteil der IT-Investitionen voran: In Deutschland stiegen die Data-Center-Investitionen von 2014 auf 2015 um 6,8 Prozent auf 9,4 Milliarden US-Dollar, mit 2,3 Milliarden ist das IT-Outsourcing damit zwar noch die kleinste Gruppe, weist aber mit 12,5 Prozent das größte Wachstum auf.

Global sollen 2015 182,6 Milliarden US-Dollar an Investitionen anfallen, im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 11,3 Prozent. Auch hier macht das IT-Outsourcing mit knapp 50 Milliarden US-Dollar noch einen vergleichsweise geringen Anteil aus, weist mit 16,5 Prozent jährlichem Wachstum aber ebenfalls das größte Plus auf.

Mit Blick auf einzelne Marktsegmente ist es dann auch der Colocation-Markt, auf den mit 25 Prozent der größte Anteil aller Data-Center-Investitionen entfällt. Auf den Plätzen zwei und drei folgen der Finanzsektor mit 20 Prozent sowie IT-Serviceanbieter mit 14,5 Prozent aller Investitionen.

Im internationalen Vergleich liegt Deutschland was Colocation betrifft allerdings nur im Mittelfeld: Knapp 34 Prozent aller Server-Racks werden hierzulande im Outsourcing-Modell betrieben, in den USA sind es 36,5 Prozent, in den Niederlanden sogar 44,7.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Infrastruktur

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close