Definition

VMware vCenter Mobile Access (VMware vCMA)

VMware vCenter Mobile Access (VMware vCMA) ist eine virtuelle Appliance, die Administratoren verwenden können, um ihre VMware-Infrastruktur von einem mobilen Endgerät wie einem Smartphone oder Tablet aus zu steuern.

vCMA, das erforderliche Back-End des vSphere-Clients für das iPad, können Administratoren zur Verwaltung, Überwachung und zur Fehlerbehebung in ihrer VMware-Umgebungen nutzen. vCMA ist das nicht offiziell unterstützte Software-Tool eines VMware-Entwicklers. Allerdings gibt es ein Community-Forum für vCMA und den vSphere-Client für iPads. Nutzer können im Forum Fragen stellen und erhalten inoffizielle Unterstützung von VMware-Mitarbeitern und anderen Benutzern von vCMA.

Anwender können die aktuellste Kopie des vCMA von der VMware-Labs-Website herunterladen. Die Lösung ist entweder als Open-Virtualization-Format (OVF)-Datei verfügbar, die sich in vCenter importieren lässt, oder der Administrator verwendet eine ZIP-Datei für virtuelle Maschinen, die bereits im Einsatz sind.

Diese Definition wurde zuletzt im August 2013 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Containervirtualisierung

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

ComputerWeekly.de

Close