Definition

VMware Lab Manager

VMware Lab Manager ist ein Werkzeug für Software-Entwicklung und -Tests, das Entwicklern die Möglichkeit gibt, Netzwerk- und Storage-Ressourcen zusammenzulegen. Lab Manager stellt allen Mitgliedern eines Software-Developer-Teams ein voll ausgestattetes Rechenzentrum zur Verfügung. Dies erleichtert die Zusammenarbeit zwischen Entwicklern unterschiedlicher Betriebsplattformen und Anlagen.

Der Hauptzweck von VMware Lab Manager liegt in der Vereinfachung und Optimierung von Prozessen für das Erfassen und Verbinden von Rechnern, das Installieren und Warten von Betriebssystemen, das Hinzufügen und Aktualisieren von Anwendungen und das Lösen von Problemen wie Software-Bugs. Dadurch lassen sich der Umfang der nötigen Ausrüstung, Verwaltungsaufwand und Personalkosten reduzieren und zugleich die Qualität des Endprodukts erhöhen. VMware Lab Manager unterstützt offene, kontinuierliche Kommunikation zwischen Mitgliedern und Untergruppen in großen und uneinheitlichen Entwicklungsteams.

VMware Lab Manager erlaubt sowohl Tests unter Real-Bedingungen als auch funktionale Tests, so dass sich Fehler in einem frühen Stadium der Entwicklung isolieren und beheben lassen. Auch der Prozess der Entwicklung von Aktualisierungen und Patches wird optimiert, der Prozess für Problembehandlung ist geordnet und einfach. Administratoren können kontinuierliche Kontrolle über Software-Nutzung, Performance und Aktivitäten ausüben, selbst wenn die eingesetzte Hardware verändert, erweitert oder aktualisiert wird. Lab Manager unterstützt VMware Infrastructure 3, eine Software-Suite für die Zentralisierung und Optimierung von Desktop-Management und Rechenzentren-Ressourcen mittels Virtualisierung.

Diese Definition wurde zuletzt im April 2012 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über IT-Berufe und Weiterbildung

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

ComputerWeekly.de

Close