Definition

Mobile Cloud Computing

Unter Mobile Cloud Computing versteht man webbasierte Daten, Anwendungen und zugehörige Dienste, auf die Benutzer mithilfe von Smartphones, Laptops, Tablets und anderen tragbaren Geräten zugreifen.

Mobile Cloud Computing wird von Mobile Computing im Allgemeinen abgegrenzt, da die Geräte anstelle von nativen Apps Cloud-basierte Web-Apps ausführen. Die User abonnieren Cloud-Dienste und greifen über das Internet auf entfernt gespeicherte Anwendungen und damit verbundene Daten zu.

In der Regel läuft auf Mobilgeräten eine Kombination aus webbasierten und nativen Apps. Der Trend zeigt allerdings immer mehr in Richtung der Mobile Cloud. So sollen laut ABI Research aktuell knapp eine Milliarde Abonnenten Mobile-Cloud-Computing-Apps verwenden.

Eine von VMware in Auftrag gegebene Studie von Dezember 2014 zeigt allerdings, dass die Mehrheit der deutschen Unternehmen nicht für die Herausforderungen der Mobile-Cloud-Ära gewappnet ist. Demnach verfügen lediglich zehn Prozent der IT-Abteilungen über die dazu nötige Management-Umgebung. 34 Prozent der befragten IT-Entscheider sehen sich zudem nicht in der Lage, den mobilen Zugriff von Mitarbeitern auf Unternehmensdaten zu kontrollieren.

Diese Definition wurde zuletzt im April 2015 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Cloud Computing

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

ComputerWeekly.de

Close