Definition

Microsoft Exchange 2013 Verwalteter Speicher (Managed Store)

Mitarbeiter: Matt Gervais

Microsoft Exchange 2013 Verwalteter Speicher (Managed Store) ist ein Mechanismus von Exchange Server 2013, der eine Isolierung von Ausfällen auf Datenbankebene gewährleisten soll.

Fortsetzung des Inhalts unten

Der verwaltete Speicher in Exchange 2013 ist der Ersatz für den Exchange Information Store früherer Versionen. Der wichtigste Vorteil von Exchange 2013 Managed Store: Wenn bei einem einzelnen Datenbankprozess ein Fehler auftritt, ist davon nur diese Datenbank betroffen. Zusätzlich bietet der Managed Store eine Reihe von Erweiterungen gegenüber dem alten Information Store. Dazu zählen:

  • verbesserte Integration mit dem Dienst Exchange Replication;
  • bessere Performance und Widerstandsfähigkeit;
  • verbesserte Integration mit Microsoft FAST-Suche.

Der Exchange Server 2013 Managed Store verringert zudem die Zahl der potenziell eingebundenen Datenbanken pro Mailbox-Server von 100 (bei Exchange 2010) auf jetzt 50. Diese Änderung dürfte Unternehmen helfen, die im Rahmen ihrer Infrastruktur für Exchange Server die Database Availability Groups (DAGs) nutzen.

Diese Definition wurde zuletzt im April 2013 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Collaboration-Software

ComputerWeekly.de

Close