Definition

Intel Haswell

Haswell ist der Codename für Intels vierte Generation Core i-basierter Prozessoren. Die Haswell-Linie folgt auf die Ivy-Bridge-Serie.

Haswell-Prozessoren enthalten Revisionen von Core i3, Core i5 und Core i7. Die Modelle sind an der Modellnummer Core ix 4xxx erkennbar. Desktop-Prozessoren der Serie stehen als Quad-Core und Dual-Core-Versionen zur Verfügung. Die Serie umfasst auch eine Low-Power-Version für Ultrabooks, eine speziell für Tablets entwickelte und eine Version für das, was Intel Next Unit of Computing (NUC) nennt, also Mini-PCs in Set-Top-Box-Größe.

Die Haswell-Architektur bringt gemäßgte Verbesserungen der Interprozesskommunikation (IPC), einen bedeutenden Fortschritt für den HD-5000-Grafikprozessor (GPU) sowie eine höhere Energieeffizienz und Lebensdauer der Batterien mobiler Endgeräte.

Als weitere Neuerungen wurden zusätzliche Sprach- und Touch-Befehle integriert, neuartige Hardwareidentifikation auf Webseiten für Identitätsschutz, sichere Online-Einkäufe und Log-ins eingebaut sowie eine hardwareseitige Verschlüsselung von Daten zur Verfügung gestellt. Intels Haswell-Prozessoren werden im 22-Nanometer-Verfahren hergestellt.

Diese Definition wurde zuletzt im August 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Serverhardware

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

ComputerWeekly.de

Close