Definition

Flooding

Bei einem Netzwerk wird als Flooding bezeichnet, wenn ein Router ein Paket von jedem Node zu jedem anderen schickt, der mit dem Router verbunden ist, mit Ausnahme des sendenden Geräts. Flooding ist eine Möglichkeit, Updates für Routing-Informationen schnell zu jedem Node in einem großen Netzwerk auszuliefern. Weiterhin wird es manchmal in Multicast-Paketen verwendet, also von einem Quell-Node zu vielen speziellen Knoten in einem echten oder virtuellen Netzwerk.

Das Internet-Protokoll Open Shortest Path First (OSPF) aktualisiert Routing-Informationen in einem Netzwerk mithilfe von Flooding.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Diese Definition wurde zuletzt im Dezember 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Netzwerkhardware

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

ComputerWeekly.de

Close