Definition

Internetworking

Mitarbeiter: Faisal Ansari

Internetworking ist ein Ausdruck, der von Cisco und anderen Anbietern von Netzwerkprodukten und entsprechenden Services verwendet wird. Damit sind alle Konzepte, Technologien und allgemeine Geräte gemeint, mit denen Menschen und ihre Computer über alle möglichen Netzwerke miteinander kommunizieren können. Nehmen wir an, dass sich eine Anwenderin in einem Token-Ring-Netzwerk befindet. Sie möchte nun mit einem Nutzer kommunizieren, dessen Computer ein LAN (Local Area Network) mit Ethernet nutzt und der sich in einem anderen Land befindet. Somit liegt dazwischen auch noch eine WAN-Verbindung (Wide Area Network). Alle involvierten Protokolle, Routing-Tabellen und dazugehörige Netzwerkgeräte betreiben Internetworking, damit die Kommunikation zustande kommt.

Das Standardreferenzmodell für Internetworking ist OSI (Open Systems Interconnection). Es lässt sich natürlich auch als ein Modell für Internetworking selbst einsetzen. Durch OSI ist es möglich, Technologie miteinander zu verknüpfen, weil jede davon mit dem Standardkommunikationsmodell in Verbindung steht. OSI setzt auf ein Modell mit Schichten oder Layern, um Daten in einem Netzwerk oder netzwerkübergreifend zu übertragen. Auf diese Weise lässt sich das Problem in Komponenten aufteilen, die einfacher zu verstehen sind. Die Grenzen zwischen den Komponenten lassen sich leichter bestimmen.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Diese Definition wurde zuletzt im Oktober 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über LAN-Design und Netzwerkbetrieb

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

ComputerWeekly.de

Close