Definition

Amazon Machine Image (AMI)

Ein Amazon Machine Image (AMI) ist ein Master-Image für die Erstellung von virtuellen Servern in der AWS-Umgebung (Amazon Web Services) Amazon Elastic Compute Cloud (EC2), virtelle Server werden hier auch als EC2-Instanzen bezeichnet.

Amazon Machine Images funktionieren wie Vorlagen, die mit einem Betriebssystem und weiterer Software konfiguriert werden, durch die sich die Betriebsumgebung des Benutzers ergibt. AMI-Typen werden je nach Region, Betriebssystem, Systemarchitektur (32- oder 64-Bit) und Startberechtigungen sowie nach dem Ort der Datensicherung (Amazon Elastic Block Store, EBS, oder Instance Store) kategorisiert.

Jedes AMI enthält ein Template für das Root-Laufwerk, das für jede spezifische Instanz nötig ist. Ein typisches Beispiel könnte ein Betriebssystem, einen Anwendungsserver und weitere Anwendungen enthalten. Eine Berechtigungsverwaltung regelt zudem, dass AMIs nur von berechtigten AWS-Accounts gestartet werden können. Durch Block-Mapping wird sichergestellt, dass den startenden Instanzen die richtigen Laufwerke zugewiesen werden.

Benutzer können AMIs direkt von AWS beziehen, eine Community-Version nutzen oder den AWS Marketplace durchsuchen. Anwender können aber auch eigene Amazon Machine Images erstellen und teilen.

Diese Definition wurde zuletzt im Mai 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Cloud Computing

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

ComputerWeekly.de

Close