Storage-Definitionen

  • C

    Community-Cloud

    Als eine Community-Cloud bezeichnet man eine Mandanten-fähige Infrastruktur, die von Organisationen mit vergleichbaren Anforderungen genutzt wird.

  • CompactFlash-Karte (CF Card)

    Eine CompactFlash-Karte ist ein sehr populäres von der Firma SanDisk entwickeltes Speichermedium, bei dem Flash Memory-Technik verwendet wird.

  • Copy Data Management (CDM)

    Copy Data Management (CDM) ist ein Lösungsansatz um den Speicherverbrauch zu reduzieren. Dadurch wird eine Duplizierung von Produktionsdaten überflüssig.

  • CrashPlan

    CrashPlan ermöglicht die Sicherung beliebiger, auch gerade geöffneter Daten auf lokale Laufwerke, Cloud-Storage oder andere entfernte Speicherorte.

  • Cyborg-Anthropologe

    Ein Cyborg-Anthropologe erforscht die Interaktion zwischen Menschen und Computern.

  • D

    D2D2C (disk-to-disk-to-cloud)

    D2D2C-Backup beschreibt einen Vorgang, bei dem Daten zuerst lokal gesichert und später verschlüsselt auf einen Cloud-Speicher übertragen werden.

  • Dark Storage

    Dark Storage bedeuten Kapazitäten, die zugewiesen sind, aber nicht genutzt werden.

  • Datenarchivierung

    Bei der Datenarchivierung werden für den täglichen Betrieb nicht benötigte, aber dauerhaft aufzubewahrende Daten auf separate Speicher verlagert.

  • Datendeduplizierungsverhältnis

    Beim Datendeduplizierungsverhältnis gibt es eine Diskrepanz zwischen Herstellerangaben und Realität. Zahlreiche Faktoren bestimmen das Verhältnis.

  • Disk-Mirroring (RAID 1)

    Die klassische Festplatten-Spiegelung wir auch als Disk-Mirroring bezeichnet und stellt die einfachste Form der Daten-Sicherung in RAID-Verbund dar.

  • DNA-Storage

    DNA-Storage bezeichnet ein Speicherverfahren, das binäre Daten in einen synthetischen DNA-Strang umwandelt.

  • DVD-Audio (DVD-A)

    DVD-Audio (DVD-A) ist ein DVD-Format, das von der Firma Panasonic speziell für die Abspeicherung von Audiodaten in hoher Qualität entwickelt wurde.

  • DWPD (Device/Drive Writes Per Day)

    Der Wert DWPD (Device / Drive Writes Per Day) gibt an, wie oft eine Solid-State-Disk (SSD) pro Tag in ihrer vollen Kapazität überschrieben werden kann.

  • E

    eMMC (embedded MultiMedia Card)

    eMMC (embedded MultiMedia Card) ist ein Standard für kleine Flash-Speicher, die in Smartphones und Sensoren verwendet werden.

  • Express Bay

    Express Bay ist ein extern zugänglicher Storage Slot. Er ist ist explizit für PCIe-SSDs mit NVMe und SCSIe ausgelegt.

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close