Serverhardware-Definitionen

  • A

    AIX (Advanced Interactive eXecutive)

    IBM hat das Betriebssystem (OS) AIX (Advanced Interactive eXecutive) für den Einsatz auf System/s390 und großen Server-Plattformen entwickelt.

  • B

    Blade-Server

    Kernstück von Blade-Servern sind kompakte Einschubplatinen in einem Chassis. Diese Blades enthalten unter anderem CPUs, Speicher und weitere IO-Ports.

  • C

    CICS (Customer Information Control System)

    CICS stammt von IBM und ist eine OLTP-Anwendung. Die Online-Transaktionsverarbeitung kommt meistens in großen Mainframe-Umgebungen zum Einsatz.

  • Composable Infrastructure

    Als Composable Infrastructure wird das Konzept logischer Ressourcenpools bezeichnet, die im eigenen Rechenzentrum nach Bedarf zusammengestellt werden.

  • D

    Disaggregierter Server (Disaggregated Server)

    Disaggregierte Server arbeiten mit großen Ressourcenpools, deren einzelen Komponenten je nach Bedarf für spezifische Workloads zusammengesetzt werden.

  • Dual In-line Memory Module (DIMM)

    Ein Dual In-line Memory Module (DIMM) führt auf den Anschlusskontakten der Vorder- und Rückseite der Leiterplatte unterschiedliche Signale.

  • I

    Intel 8086

    Der Intel 8086 ist Intels erster x86-Prozessor und damit Ursprung einer langen Erfolgsgeschichte an Intel-Prozessoren.

  • Intel Atom

    Intel Atom ist eine speziell für mobile Endgeräte entwickelte Prozessorarchitektur, die vor allem für einen geringen Energieverbrauch optimiert wurde.

  • Intel Bay Trail

    Intel Bay Trail bezeichnet Intels ersten Atom-Prozessor mit 64-Bit-Implementierung. Für die Grafikverarbeitung greift er auf Ivy-Bridge-GPUs zurück.

  • Intel Haswell

    Intels Haswell-Prozessoren werden im 22-Nanometer-Verfahren hergestellt und sind die vierte Generation Core i-basierter Prozessoren.

  • Intelligent Platform Management Interface (IPMI)

    IPMI bezeichnet eine Management-Schnittstelle, die herstellerübergreifend für Verwaltungsaufgaben an Server-Hardware verwendet werden kann.

  • M

    MVS (Multiple Virtual Storage)

    IBM hat das Betriebssystem MVS (Multiple Virtual Storage) für große Server und Mainframes entwickelt. OS/390 und z/OS sind die Nachfolger.

  • N

    Nutanix Complete Cluster (Xtreme Computing Platform)

    Der Nutanix Complete Cluster gilt als erstes hyper-konvergentes Produkt. Mittlerweile firmiert die Lösung unter den Namen Extreme Computing Platform.

  • P

    Peripheral Component Interconnect (PCI)

    PCI ist ein populärer Verbindungsstandard für Peripheriegeräte, der mittlerweile vor allem als PCIe weite Verbreitung in Servern und PCs findet.

  • R

    Rack-Server

    Ein Rack-Server ist ein für den Einsatz im Server-Rack angepasster Server. Typischerweise beanspruchen Rack-Server ein bis zwei Höheneinheiten Platz.

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close