Definition

Backhaul

Fortsetzung des Inhalts unten

Backhaul ist ein Begriff, der wahrscheinlich aus dem Speditionsgewerbe stammt. Er hat mehrere Verwendungen in der Informationstechnologie.

  1. In der Satellitenkommunikation wird Backhaul verwendet, um Daten zu einem Punkt zu bringen, von dem aus sie über ein Netzwerk verteilt werden können. Um beispielsweise ein Live-Fernsehprogramm vom Sender aus an autorisierte Satelliten-Terminals im ganzen Land zu übertragen, müssten die Videosignale auf irgendeine Weise (per Glasfaserkabel oder über ein anderes Satellitensystem) dorthin transportiert werden. Von dort aus würde es zum Satelliten hochgeladen, von dem aus die Satellitennutzer die Sendung sehen können (sie empfangen sie über einen Downlink vom Satelliten an ihren individuellen Receivern). Backhauling wird auch verwendet, um nicht-live Audio- und Videomaterial zu den Verteilern der großen Rundfunkanstalten beispielsweise für die Ausstrahlung in den Abend- oder laufenden Nachrichten zu bringen.
  2. Hersteller von Netzwerk-Switching-Equipment verwenden den Begriff, um "Daten zum Netzwerk-Backbone zu bringen" (was der Verwendung in der Satellitenkommunikationsindustrie ähnelt).
  3. Backhauling ist das Senden von Netzwerkdaten über eine abgelegene Route (auch über das Ziel hinaus), um die Daten schneller dorthin zu bringen oder weil es weniger kostet. Diese Art von Backhauling erfordert ein Verständnis der sich ändernden Netzwerkbedingungen und der Wirtschaftlichkeit.
  4. Backhauling kann manchmal auch die Verwendung des Rückkanals auf einer bidirektionalen Kommunikationsleitung bedeuten.
Diese Definition wurde zuletzt im Januar 2021 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über LAN-Design und Netzwerkbetrieb

ComputerWeekly.de

Close