Roman Milert - Fotolia

14 Open Source- und Freeware-Tools für kostenloses Backup

In Rechenzentren und auf Arbeitsstationen lassen sich Daten auch mit kostenlosen Tools und Anwendungen sichern. Wir geben einen Überblick über die besten verfügbaren Tools.

Um Daten auf Arbeitsstationen und in Rechenzentren zu sichern, müssen nicht unbedingt teure Anwendungen angeschafft werden. Es gibt auch kostenlose Tools auf Basis von Freeware oder Open Source, mit der Daten zuverlässig gesichert werden können. Welche Lösung am besten geeignet ist, sollte jeder Anwender oder Administrator selbst testen.

Wir geben einen kleinen Kurzüberblick über verfügbare Tools zu den wichtigsten Produkteigenschaften.

Veeam Agent für Windows – Backup-Lösung für Profis

Veeam Agent für Windows ist eine Freeware, mit der Daten von Arbeitsstationen gesichert werden können. Der Hersteller ist bekannt für seine Lösungen zur Sicherung von virtuellen Umgebungen.

Die Software ermöglicht professionelle Datensicherungen für Windows-PCs und kann dabei auch das ganze Betriebssystem sichern und wiederherstellen. Die Software kann auch mit Fristen arbeiten, wann gesicherte Daten automatisch gelöscht werden sollen, wenn eine aktuellere Datensicherung vorliegt. Das Tool kann Daten lokal sichern, im Netzwerk in Repositories von Veeam Backup & Replication und in die Cloud, zum Beispiel zu Microsoft OneDrive.

Areca Backup – Mit Open Source sichern

Areca Backup ist eine Open Source-Sicherungslösung auf Basis von Java. Die Einrichtung des Tools ist sehr einfach und über einen Assistenten kann die Datensicherung auch von weniger erfahrenen Anwendern eingerichtet werden.

Die Software ist vor allem für Arbeitsstationen sinnvoll. Neben Vollsicherungen lassen sich auch differentielle Sicherungen erstellen und als Quelle stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Areca Backup kann auch ohne Admin-Rechte genutzt werden.

Personal Backup – Freeware für PCs

Personal Backup ist eine Freeware, die seit Jahren für den PC-Bereich als Sicherungslösung sehr bekannt ist. Die Software ist flexibel bei der Einrichtung und ermöglicht auch das Verschlüsseln von Datensicherungen. Das Tool ist nur für Arbeitsstationen geeignet, nicht für Server. Mit Filtern lassen sich in Sicherungsaufträgen nur bestimmte Dateien sichern. Der Start der Sicherung kann an das Starten oder Herunterfahren von Windows gekoppelt werden.

BackupPC – Sicherung von Windows, Linux und macOS

Mit BackupPC können Daten auf verschiedenen Betriebssystemen gesichert werden. Die Verwaltung kann auch mit einem Web-Interface durchgeführt werden. Die Software steht als Open Source zur Verfügung. Die Software ist dafür geeignet, um in Netzwerken die Daten von PCs auf Freigaben zu speichern. Die Lösung richtet sich eher an geübte Profi-Benutzer.

Bacula – Enterprise-Backup mit Open Source

Bacula ist eine kostenlose Open Source-Software, die sich vor allem an Profis richtet. Mit der Software lassen sich ganze Rechenzentren sichern. Mit der Lösung können Admins über Agenten auch spezielle Workloads wie MySQL sichern. Für Installation und Betrieb ist aber einiges an Fachwissen notwendig. Generell lohnt sich die Software nur wenn einige PCs und Server sowie Workloads wie Datenbanken professionell aber kostenlos gesichert werden sollen.

AOMEI Backupper Standard – Freeware und Pro-Version

Die kostenlose Backupper-Version von AOMEI bietet zwar zahlreiche Features, wer aber alle Funktionen nutzen will, muss auf die kostenpflichtige Edition wechseln. Die Software bietet zahlreiche verschiedene Optionen, wie differentielle oder inkrementelle Sicherungen. Die Benutzeroberfläche ist leicht verständlich und auch Zeitpläne lassen sich flexibel erstellen. Das Tool kann auch komplette Systeme sichern und wiederherstellen.

UrBackup – Open Source-Backup mit Client-/Server-Architektur

UrBackup steht als Open Source zur Verfügung. Das Tool kann Dateien oder ganze Betriebssysteme sichern. Die Backups des Tools können auch im laufenden Betrieb durchgeführt werden. Inkrementelle und differentielle Sicherungen sind mit dem Tool kein Problem. Die Entwickler stellen auch eine Restore-CD zur Verfügung, mit der das ganze Betriebssystem wiederhergestellt werden kann. Dateien können über die Webschnittstelle, über den Client oder den Windows-Explorer wiederhergestellt werden. Die Sicherungen der Clients werden über einen Server gesteuert.

LuckyBackup – Backup & Sync-Tool

LuckyBackup ist ein älteres Tool, das dabei helfen kann Daten auf PCs zu sichern und wiederherzustellen. Das Tool steht auch für macOS zur Verfügung. Es bietet nicht so viele Funktionen, wie die anderen Backup-Tools in diesem Beitrag, kann dafür aber auch schnell eingerichtet werden. Auch inkrementelle und differentielle Sicherungen sind mit dem Tool möglich.

Kup Backup System – Persönliche Dateien sichern

Kup Backup System ermöglicht die Sicherung von persönlichen Dateien auf externen Festplatten oder Freigaben im Netzwerk. Das Tool kann auch inkrementelle und differentielle Sicherungen durchführen. Kup kann einen Backup-Ordner vollständig synchron halten. Dabei werden auch Dateien, die auf dem Computer gelöscht wurden, aus dem Backup gelöscht. Es gibt aber auch die Möglichkeit Versionen von Dateien im Backup-Ordner zu behalten. Kup verwendet im Hintergrund das Sicherungsprogramm „bup“.

Back In Time – Einfache Sicherung für Linux

Back In Time ist ein einfaches Sicherungsprogramm für Linux-Rechner. Das Tool basiert auf rsync. Die grafische Oberfläche wird auf Basis von Python zur Verfügung gestellt.

BareOS – Open Source Data Protection

BareOS ist ein Fork von Bacula und bietet ebenfalls eine vollwertige Datensicherung von Servern und kompletten Rechenzentren. Auch BareOS steht als Open Source zur Verfügung, genauso wie Bacula. Im Vergleich zu Bacula ist BareOS einfacher einzurichten. Die Software ist also durchaus auch für kleinere und mittlere Unternehmen geeignet. BareOS ermöglicht auch die Sicherung von Servern, genauso wie Bacula.

Box Backup – Online-Backup mit Client-/Server-Infrastruktur

Die Open Source-Lösung Box Backup steht für Linux, Windows, macOS und Unix zur Verfügung. Bei der Software handelt es sich um Client-Server-Anwendung, bei der Clients die Daten zur Speicherung an den Server sendet. Box Backup ist vor allem für  die Sicherung von Laptops und Home-Office-Computern optimiert. Das Tool kann Daten auch nach Unterbrechungen im laufenden Betrieb sichern.  Box Backup verwendet eine modifizierte Version des Rsync-Algorithmus.

EaseUS Todo Backup – Backup-Software für Windows

EaseUS Todo Backup steht in verschiedenen Editionen zur Verfügung. Die kostenlose Version kann auf Windows-PCs schon ausreichend zur Datensicherung beitragen.

PARAGON Backup & Recovery Community Edition

PARAGON Backup & Recovery Community Edition steht ebenfalls kostenlos zur Verfügung. Die Lösung hat zur Sicherung einen Schwerpunkt auf komplette Systemsicherungen gelegt.

Nächste Schritte

Backup-Tools: Die Unterschiede zwischen Open Source und kommerziellen Lösungen

Tipps für Backups in der hybriden Cloud

So wählen Sie Backup-Software aus

Erfahren Sie mehr über Backup-Lösungen und Tools

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close