3dkombinat - stock.adobe.com

Best Practises für Hybrid Cloud Backups

Hybride Backups sind sinnvoll, aber die Kombination von lokalem und Cloud-Speicher erhöht die Komplexität. Stellen Sie eine effektive Verwaltung der gespeicherten Daten sicher.

Bei richtiger Konfiguration kann ein hybrides Cloud-Backup die Leistung eines On-Premise-Backups mit der erhöhten Datensicherheit eines redundanten Cloud-Backups bieten. Diese Backup-Architektur – bei der ein Unternehmen Backup-Daten in der Cloud und auf lokalen Ressourcen speichert – kann zahlreiche Vorteile bieten, aber es gibt auch einige Punkte, die zu beachten sind.

Eine große Herausforderung sind die Kosten. Cloud-Anbieter berechnen den Abonnenten eine Gebühr, die sich nach der Menge des von ihnen genutzten Backup-Speicherplatzes richtet.

Unternehmen können zur Kostenminimierung beitragen, indem sie Richtlinien für das Datenlebenszyklus-Management (ILM) anwenden, um die übermäßige Ansammlung von Backup-Daten in der Cloud zu verhindern. Eine solche Richtlinie könnte beispielsweise veraltete Backup-Daten bereinigen oder alte Daten in einen kostengünstigeren Cloud-Archivierungsspeicher verschieben.

Auf die Bandbreite achten

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der hybriden Cloud-Sicherung ist die Bandbreite. Es gibt mehrere Dinge, die Administratoren tun können, um zu verhindern, dass ihre Cloud-Backups die verfügbare Bandbreite überlasten und ans Limit bringen. Diese Techniken können auch dazu beitragen, die Kosten für Cloud-Backup zu senken, da viele Anbieter ihren Kunden die verbrauchte Bandbreite in Rechnung stellen.

Um die Überlastung der Internetbandbreite zu verhindern, sollten Unternehmen Daten-Deduplizierung für Cloud-Backups einsetzen. Der Deduplizierungsprozess entfernt redundante Daten aus den Backups und kann das Volumen der in die Cloud übertragenen Informationen erheblich reduzieren.

Bei der Konfiguration von Hybrid-Backups ist es äußerst wichtig, die Erstellung von sich überlappenden Backup-Aufträgen zu vermeiden.

Unternehmen sollten die Verwendung eines Cloud-Storage-Gateways als Teil ihrer hybriden Cloud-Backup-Architektur in Betracht ziehen. Obwohl sich die Fähigkeiten von einem Produkt zum anderen unterscheiden, enthalten Cloud-Storage-Gateways oft einen eigenen internen Speicher. Einige dieser Geräte können so konfiguriert werden, dass sie als virtuelle Bandbibliothek fungieren.

Wenn Sie ein solches System als Backup-Ziel verwenden, kann es firmeninternen Backups aufnehmen und gleichzeitig die Backup-Daten deduplizieren und in die Cloud replizieren.

Eine weitere Möglichkeit, die Überlastung der Bandbreite zu vermeiden, ist die Verwendung von Quality of Service (QoS), um die Bandbreitenmenge zu begrenzen, die Cloud-Backups nutzen dürfen. Die meisten QoS-Plattformen können so konfiguriert werden, dass die Bandbreitennutzung gedrosselt wird, wenn diese Bandbreite für andere Dinge benötigt wird, aber mehr Bandbreite außerhalb der Spitzenbelastungszeiten, zum Beispiel nachts und am Wochenende, genutzt werden kann.

Gutes Management ist wichtig

Ein weiterer Faktor, der bei hybriden Cloud-Backups häufig auftritt, ist die erhöhte Komplexität des Managements. Wenn ein Unternehmen sich dafür entscheidet, Backups sowohl vor Ort als auch in der Cloud zu speichern, ist die Backup-Architektur natürlich komplexer als die eines Unternehmens, das sich dafür entscheidet, seine Daten an nur einem einzigen Ort zu sichern.

So in etwa kann ein hybrides Backup-Szenario aussehen, dass lokale und Cloud-Ressourcen verwendet.
Abbildung 1: So in etwa kann ein hybrides Backup-Szenario aussehen, dass lokale und Cloud-Ressourcen verwendet.

Eine Möglichkeit, die Komplexität zu reduzieren, ist die Verwendung einer einzigen Backup-Anwendung für alles. Auf diese Weise können Sie alle Ihre Backup-bezogenen Ressourcen an einem Ort verwalten. Die meisten modernen Backup-Anwendungen unterstützen nativ sowohl Cloud- als auch On-Premises-Backups.

Bei der Konfiguration von Hybrid-Backups ist es äußerst wichtig, die Erstellung von sich überlappenden Backup-Aufträgen zu vermeiden. Sie sollten beispielsweise nicht einen Backup-Auftrag verwenden, um ein lokales Backup zu erstellen, und dann einen zweiten Backup-Auftrag installieren, um ein Cloud-Backup der gleichen Ressource zu erstellen, die Sie gerade gesichert haben.

Dieser hybride Cloud-Backup-Ansatz verschwendet nicht nur potenziell Bandbreite, sondern kann aufgrund der Funktionsweise von Datenbank-Transaktionsprotokollen auch große Probleme bei der Sicherung bestimmter Anwendungen verursachen. Wenn Sie redundante Sicherungskopien benötigen, ist es am besten, einen einzigen Sicherungsauftrag zu erstellen und dann das Backup an einem anderen Ort zu replizieren.

Nächste Schritte

Warum sich hybride Clouds lohnen

Tipps für eine optimale Nutzung hybrider Cloud-Umgebungen

So wählen Sie die richtige Hybrid-Cloud-Infrastruktur

Erfahren Sie mehr über Backup-Lösungen und Tools

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close