A - Definitionen

  • A

    AAA-Server (Authentifizierung, Autorisierung und Accounting)

    Ein AAA-Server ist für Authentifizierung, Autorisierung und Accounting zuständig. Damit werden die Zugriffe auf Computer-Ressourcen verwaltet.

  • ABAP Workbench

    ABAP Workbench ist die Entwicklungsumgebung für ABAP-Tools. SAP hat die Programmiersprache ABAP für die Entwicklung von ERP-Anwendungen konzipiert.

  • Access Control List (ACL), Zugriffskontrollliste

    Unter anderem Windows und Linux unterstützen Zugriffskontrolllisten (Access Control List / ACL), womit sich Zugriffe feiner einstellen lassen.

  • Access Layer

    Der Access Layer (zu Deutsch: Zugriffsschicht) ist die Ebene, auf der Host-Computer und Endbenutzer die Verbindung mit dem Netzwerk herstellen.

  • Access Point (AP)

    Ein Access Point oder drahtloser Zugriffspunkt ermöglicht Anwendern per WLAN den Zugriff auf mit ihm verbundene Netzwerk-Ressourcen.

  • Acronis

    Acronis ist ein Backup-Anbieter aus der Schweiz mit Sitz in Schaffhausen.

  • Active Directory (AD)

    Active Directory ist ein Verzeichnisdienst von Microsoft. Er ermöglicht die zentrale Netzwerkverwaltung von Nutzerdaten und anderen Ressourcen.

  • Active Directory Baumstruktur

    Active Directory ist eine der wichtigsten Komponenten in Windows-Netzwerken. Bestandteil sind die hier erläuterten Active Directory Baumstrukturen.

  • Active Directory Certificate Services (AD CS)

    Active Directory-Zertifikatdienste (ADCS) spielen eine wichtige Rolle bei der Ausstellung von Zertifikaten für Serverdienste im Unternehmen.

  • Active Directory Federation Services (ADFS)

    Die Microsoft Active Directory Federation Services (ADFS), auch Verbunddienste genannt, erleichtern Nutzern den Zugriff auf Systeme und Anwendungen.

  • Active Directory Rights Management Services (AD RMS)

    Active Directory Rights Management Services sind ein Sicherheits-Tool in Windows, das einen persistenten Datenschutz mit Zugriffsrichtlinien bietet.

  • Active Server Page (ASP)

    Eine Active Server Page ist eine HTML-Seite, die mehrere Skripte umfasst und auf einem Microsoft Server verarbeitet wird, bevor sie ein Nutzer erhält.

  • Active-Directory-Domäne (AD-Domäne)

    Active-Directory-Domänen sind Teil der Active-Directory-Gesamtstruktur und beinhalten eine Untergruppe an Active-Directory-Objekten.

  • Active-Directory-Domänendienste

    Active-Directory-Domänendienste sind eine Serverrolle in Windows Server 2012 und bilden die Grundlage zum Aufbau der Active-Directory-Gesamtstruktur.

  • Active-Directory-Gesamtstruktur (Active Directory Forest)

    Eine Active-Directory-Gesamtstruktur (Active Directory Forest) ist die oberste Organisationsebene innerhalb des Verzeichnisdienstes Active Directory.

  • ActiveX

    ActiveX ist eine Windows-Technologie mit der Entwickler auf Funktionen des Betriebssystems zugreifen können, ohne zusätzlichen Code zu entwickeln.

  • ActiveX Data Objects (ADO)

    Über ActiveX Data Objects (ADO) können Windows-Anwendungen auf eine relationale oder nicht-relationale Datenbank verschiedener Anbieter zugreifen.

  • ActiveX-Steuerelement

    ActiveX-Steuerelemente sind eine zentrale Komponente für Programmierer, die Anwendungen für Windows entwickeln. Sie sind Teil der ActiveX-Reihe.

  • Adaptive Sicherheit

    Adaptive Sicherheitslösungen erkennen Bedrohungen anhand von Verhaltensauffälligkeiten und nicht über Code oder Dateien.

  • Adiabatische Kühlung

    Die adiabatische Kühlung beschreibt die Wärmereduktion durch eine Veränderung des Luftvolumens. Ein Beispiel hierfür wäre die evaporative Kühlung.

  • Adressraum

    Der Adressraum bezeichnet in der Storage-Technologie den von einem Compute-Gerät ansprechbaren Speicherraum.

  • ADSL (Asymmetric Digital Subscriber Line)

    ADSL ist eine asymmetrische Übertragungstechnologie für digitale Informationen. Asymmetrisch, weil der Downstream zum Nutzer höher ist als sein Upstream zum ADSL-Knotenpunkt.

  • Advanced Analytics

    Advanced Analytics sind zukunftorientierte Analyseverfahren, die den Verantwortlichen in Firmen eine Basis für strategische Entscheidungen bieten.

  • Advanced Business Application Programming (ABAP)

    Mit der Programmiersprache ABAP lassen sich SAP-Anwendungen entwickeln. Die ABAP-Erweiterung SAP Objects ist objektorientiert Programmiersprache.

  • Advanced Encryption Standard (AES)

    Der Advanced Encryption Standard ist ein Algorithmus für die symmetrische Blockverschlüsselung, der zum Schutz sensibler Daten implementiert wird.

  • Advanced Persistent Threat (APT)

    Das Ziel eines APT (Advanced Persistent Threat) ist es, so lange wie möglich unentdeckt im Netzwerk zu bleiben. Datenklau ist ein häufiges Motiv.

  • AdventureWorks Datenbank

    Microsoft erläutert mit der Beispiel-Datenbank AdventureWorks die Funktionen des SQL Servers als OLTP-Datenbank (Online Transaction Processing).

  • Adware

    In der IT spricht man von Adware, wenn sich eine Software durch das Einblenden von Werbung finanziert.

  • Affective Computing (Emotion AI)

    Affective Computing (Emotion AI) beschäftigt sich mit dem Sammeln von Daten aus Gesichtern, Stimmen und Körpersprache, um menschliche Emotionen zu messen.

  • Air Gapping

    Bei einem Air Gap beziehungsweise dem Air Gapping wird ein Computer oder ein Netzwerk isoliert und daran gehindert, eine externe Verbindung zu anderen Systemen herzustellen.

  • AIX (Advanced Interactive eXecutive)

    IBM hat das Betriebssystem (OS) AIX (Advanced Interactive eXecutive) für den Einsatz auf System/s390 und großen Server-Plattformen entwickelt.

  • AKID/ACID

    AKID steht für Atomarität, Konsistenz, Isolation und Dauerhaftigkeit. Diese Eigenschaften gelten als Voraussetzung für verlässliche Transaktionen.

  • Aktive Aufklärung oder Active Reconnaissance

    Aktive Aufklärung wird meist betrieben, um Informationen über ein Zielsystem zu sammeln und um Schwachstellen zu finden.

  • Aktiver Angriff

    Aktive Angriffe dienen dazu, Daten auf einem Zielsystem zu verändern oder Daten zu manipulieren, die sich auf dem Weg zu dem Ziel befinden.

  • Aktives Archiv

    Ein aktives Archiv ist eine Datensammlung, die zu wertvoll zum Wegwerfen ist, auf die aber nur selten zugegriffen wird.

  • All-Flash Array (AFA)

    All-Flash Arrays sind Speichersysteme, die nur mit Flash-Medien ausgestattet sind und somit anspruchsvollen Anwendungen hohe Performance und geringe Latenzen gewährleisten können.

  • Aloha (Aloha-Methode)

    Die University of Hawaii entwickelte das Protokoll Aloha oder die Aloha-Methode, um mit Satellitensystemen kommunizieren zu können.

  • Alphabet

    Alphabet ist eine Holding mit Sitz in Mountain View. Sie wurde von Google gegründet und umfasst alle Marken, die vorher bereits zu Google gehörten.

  • Amazon API Gateway

    Amazon API Gateway ist ein AWS-Angebot, das es Entwicklern ermöglicht, außenstehende Anwendungen mit AWS Backend-Ressourcen sicher zu verbinden.

  • Amazon Aurora

    Amazon Aurora ist eine relationale Datenbank-Engine von Amazon Web Services (AWS). Der Datenbankservice von AWS ist kompatibel zu MySQL-Datenbanken.

  • Amazon CloudWatch

    Amazon CloudWatch ist eine AWS-Komponente. Der Service überwacht AWS-Ressourcen und Kundenanwendungen, die auf der Amazon-Infrastruktur laufen.

  • Amazon Cognito

    Amazon Cognito ist ein Produkt der Amazon Web Services, mit dem Entwickler ihren Apps Registrierungs- und Authentifizierungsfunktionen hinzufügen.

  • Amazon Dynamo Database (Amazon DynamoDB)

    DynamoDB ist ein verwalteter NoSQL-Datenbankservice von Amazon. DynamoDB ist vor allem für eine niedrige Latenzzeit und hohe Skalierbarkeit bekannt.

  • Amazon EC2 Container Service

    Der Amazon EC2 Container Service ermöglicht das Ausführen von Docker- und Linux-Containern auf EC2-Instanzen der AWS-Cloud.

  • Amazon EC2 Dedicated Host

    Amazon EC2 Dedicated Hosts werden exklusiv nur einem Kunden zugewiesen. Admins erhalten so mehr Kontrolle über die Cloud-Instanzen.

  • Amazon EC2-Instanz

    Eine Amazon EC2-Instanz wird über die Elastic Compute Cloud von Amazon ausgeführt und steht in verschiedenen Konfigurationen zur Verfügung.

  • Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2)

    Amazon Elastic Compute Cloud (EC2) ist ein AWS-Service, mit dem sich IaaS-Ressourcen in der Public Cloud bereitstellen lassen.

  • Amazon Elastic MapReduce (Amazon EMR)

    Amazon Elastic MapReduce (EMR) ist ein Amazon Web Service (AWS) für Datenverarbeitung und Analyse. Amazon EMR basiert auf dem Hadoop-Framework.

  • Amazon Glacier

    Amazon Glacier ist ein Cloud-Storage-Service für selten abgerufene Daten, bei denen eine Abrufzeit von drei bis fünf Stunden tolerierbar ist.

  • Amazon GuardDuty

    Mit Amazon GuardDuty bietet AWS einen kostenpflichtigen Zusatzdienst an, der für mehr Sicherheit in der Cloud sorgen soll. Kunden können den Dienst zunächst kostenlos testen.

  • Amazon Kinesis

    Amazon Kinesis, eine Cloud-Plattform für Data Streaming der Amazon Web Services (AWS), verarbeitet bis zu mehrere Hundert Terabyte Daten in Echtzeit.

  • Amazon Machine Image (AMI)

    Amazon Machine Images (AMI) sind Templates für die Amazon Elastic Compute Cloud (EC2), mit denen sich EC2-Instanzen bereitstellen lassen.

  • Amazon Mobile Analytics

    Amazon Mobile Analytics ermöglicht es Entwicklern, Nutzungsdaten (etwa Umsatz- und Verhaltensdaten) von mobilen Apps zu sammeln und zu analysieren.

  • Amazon Neptune

    Die Amazon Graphdatenbank Neptune eignet sich besonders zur Analyse von Datenbeziehungen in großen Datenmengen, die nur eine geringe Latenz erlauben.

  • Amazon Redshift

    Amazon Redshift ist ein vollständig verwalteter Data-Warehouse-Service. Amazon Redshift ist vor allem für analytische Workloads in der Cloud gedacht.

  • Amazon Relational Database Service (RDS)

    Amazon Relational Database Service ist ein Webservice, mit dem sich eine relationale Datenbank in der Cloud einrichten, betreiben und skalieren lässt.

  • Amazon SageMaker

    Amazon SageMaker ist ein Service, mit dem Entwickler Machine-Learning-Modelle für verschiedene Analysen in der AWS-Cloud erstellen, trainieren und bereitstellen können.

  • Amazon Simple Database Service (Amazon SimpleDB)

    Amazon Simple Database Service ist eine hochverfügbare, nicht-relationale Datenbank, die Nutzern den Aufwand des Datenbankbetriebs erleichtert.

  • Amazon Simple Queue Service (SQS)

    Mit Amazon Simple Queue Service (SQS) können Entwickler auf einfache Weise Daten zwischen verteilten Komponenten ihrer Anwendungen verschieben.

  • Amazon Simple Storage Service (Amazon S3)

    Amazon Simple Storage Service (Amazon S3) ist ein webbasierter Cloud Storage Service für das Online-Backup und die Archivierung.

  • Amazon Virtual Private Cloud (Amazon VPC)

    Amazon VPC (Virtual Private Cloud) stellt Amazon-Kunden in AWS einen isolierten Bereich bereit, der spezielle Sicherheitsfunktionen bietet.

  • Amazon Web Services (AWS)

    Amazon Web Services (AWS) ist eine Cloud-Plattform, die von Amazon seit 2006 zur Verfügung gestellt wird. Der Service ist in 190 Ländern erhältlich.

  • Amazon Web Services (AWS) Service Catalog

    Mit AWS Service Catalog können Unternehmen IT-Service-Kataloge erstellen und verwalten. Diese können IT-Services aber auch Anwendungen enthalten.

  • Amazon Web Services CodeDeploy (AWS CodeDeploy)

    AWS CodeDeploy ist ein Service, der die Codebereitstellung zu EC2- und lokale Instanzen automatisiert, so dass sich neue Funktionen freigeben lassen.

  • Amazon Web Services Config (AWS Config)

    AWS Config ist ein Audit-Tool, das zur Bestandsaufnahme verwendeter AWS-Ressourcen dient. Administratoren können damit die Compliance gewährleisten.

  • Amazon Web Services Data Pipeline (AWS Data Pipeline)

    AWS Data Pipeline ist ein Webservice von Amazon, der Daten zwischen Compute- und Storage-Services automatisch verschieben und verarbeiten kann.

  • Amazon Web Services Lambda (AWS Lambda)

    AWS Lambda ist ein Datenverarbeitungsservice, der Aktionen innerhalb einer Applikation analysiert und Code beim Eintreten bestimmter Events ausführt.

  • Amazon Web Services Simple Storage Service S 3 Bucket

    Ein Bucket ist eine logische Speichereinheit in Amazons Simple Storage Service S3, in dem Objekte gespeichert werden.

  • Amazon WorkDocs

    Amazon WorkDocs ist ein Collaboration-Tool. Anwender können mit WorkDocs Dateien von verschiedenen Geräten aus speichern, teilen und aktualisieren.

  • AMD-V (AMD Virtualization)

    Mit AMD-V lässt sich Virtualisierung Hardware-gestützt statt nur mit Software durchführen. Dies kommt der Performance virtueller Maschinen zugute.

  • Analyse des Nutzerverhaltens oder User Behavior Analysis (UBA)

    Moderne Systeme zur User Behavior Analysis (UBA) bewerten das Verhalten der Nutzer, um so böswillige Absichten identifizieren zu können.

  • Analytische Datenbank

    Analytische Datenbanken sind entwickelt wurden, um Business-Intelligence- (BI) und Analyse-Anwendungen als Teil eines Data Warehouses zu unterstützen.

  • Android OS

    Das auf Linux basierende Betriebssystem Android OS wird von Google für Mobilgeräte entwickelt. Mittlerweile ist Android das weitverbreitetste OS.

  • Angriffsvektor

    Ein Angriffsvektor beschreibt die Art und Weise, wie sich ein Hacker oder Cracker Zugriff auf einen Computer oder einen Server verschafft.

  • Anonymes Surfen (Tor, Onion Routing)

    Anonymes Surfen im Internet verhindert, dass Webseitenbetreiber oder Zugangsanbieter persönliche Informationen sammeln können.

  • Anonymisierung von Daten

    Mit dem Anonymisieren von Daten wird versucht, alle personenbezogenen Informationen so zu verändern, dass keine Rückschlüsse mehr auf beteiligte Personen geschlossen werden können.

  • ANSI (American National Standards Institute)

    Die US-Organisation ANSI (American National Standards Institute) fördert Standards im technischen Bereich. Sie war etwa bei ASCII und SCSI beteiligt.

  • Ansible

    Ansible ist eine Open-Source-Automatisierungssoftware für das Konfigurationsmanagement, die seit 2015 von Red Hat vertrieben wird. Es verwendet die Skriptsprache YAML.

  • Antimalware (Anti-Malware)

    Antimalware (auch Antivirus oder Anti-Malware) schützt Computer-Geräte vor schädlichem Code. Dieser wird geblockt, erkannt und notfalls entfernt.

  • Antiviren-Software – Antivirus-Software

    Antivirus-Software, heutzutage oftmals auch Antimalware genannt, identifiziert, beseitigt und verhindert Infizierungen durch Computerviren.

  • Anwendungsschicht (Application Layer)

    Im OSI Kommunikationsmodell stellt die Anwendungsschicht sicher, dass die Kommunikation mit anderen Programmen möglich ist.

  • Anwendungsvirtualisierung (App-Virtualisierung)

    Bei der Anwendungsvirtualisierung (App-Virtualisierung) werden Apps zentral auf Servern installiert und ausgeführt. Nutzer greifen auf diese über das Internet zu.

  • Anycast

    In IPv6 ist Anycast die Kommunikation zwischen einem Sender und dem nächsten Empfänger in einer Gruppe. Anycast ist das Gegenstück zu Multicast.

  • Anything as a Service (XaaS)

    XaaS ist eine Abkürzung für viele Services, die über das Internet angeboten werden. Impliziert wird die schnelle Zunahme entsprechender Angebote.

  • Anzeigenbetrug (Ad fraud)

    Beim so genannten Ad fraud lassen Kriminelle die werbenden Unternehmen für gefakten Traffic, falsche Websites oder ineffektive Platzierungen zahlen.

  • Apache (HTTP Server)

    Apache (HTTP) ist der weltweit am weitesten verbreitete Webserver. Die frei verfügbare Plattform wird unter einer Open-Source-Lizenz vertrieben.

  • Apache Cassandra

    Apache Cassandra ist eine spaltenorientierte NoSQL-Datenbank auf Open Source-Basis für das Management großer Datenmengen auf Standard-Servern.

  • Apache Falcon

    Apache Falcon ist ein Tool zur Überwachung von Data Pipelines in Hadoop-Clustern, um eine konsistente Leistung für komplexe Prozesse sicherzustellen.

  • Apache Flink

    Apache Flink ist eine verteilte Data-Processing-Plattform für den Einsatz in Big-Data-Umgebungen, insbesondere die Analyse von in Hadoop-Clustern gespeicherten Daten.

  • Apache Hadoop

    Das Framework Apache Hadoop ist ein Open-Source-Projekt für rechenintensive Prozesse mit großen Datenmengen. Das Hadoop-Projekt besteht aus mehreren Modulen.

  • Apache Hadoop YARN (Yet Another Resource Negotiator)

    Apache Hadoop YARN (Yet Another Resource Negotiator) ist eine Cluster-Management-Technologie, die mit der zweiten Version von Hadoop eingeführt wurde.

  • Apache HBase

    Apache HBase ist eine Key-Value-Datenbank, die entwickelt wurde, um oberhalb des Hadoop Distributed File Systems (HDFS) als Teil von Hadoop zu laufen.

  • Apache Hive

    Apache Hive ist ein Open-Source Data Warehouse-System für Abfragen und Analysen großer, in Hadoop-Dateien gespeicherter Datensets.

  • Apache Incubator

    Apache Incubator ist der Ausgangspunkt für Projekte und Software, die Teil des Leistungsangebots der Apache Software Foundation werden möchten.

  • Apache Kafka

    Apache Kafka soll als verteiltes Publish Subscribe Messaging-System traditionelle Message Broker ersetzen. Es wird als Open-Source-Projekt entwickelt.

  • Apache Lucene

    Apache Lucene ist ein Projekt der Apache Software Foundation, das eine frei verfügbare Programmbibliothek für die Volltextsuche bezeichnet.

  • Apache Pig

    Apache Pig ist eine Open-Source-Technologie, die eine Möglichkeit für die parallele Programmierung von MapReduce-Jobs auf Hadoop-Clustern bietet.

  • Apache Solr

    Die Suchmaschine Apache Solr indexiert Webseiten und empfiehlt Websites mit verwandten Inhalten auf Grundlage der Taxonomie der Suchanfrage.

  • Apache Spark

    Apache Spark ist ein Open-Source-Framework für Parallel Processing, das Anwendern umfangreiche Datenanalyse auf verteilten Cluster-Systemen erlaubt.

  • Apache Storm

    Apache Storm ist ein Open-Source-Berechnungssystem für die Datenverarbeitung mit Hadoop, das von der Apache Software Foundation entwickelt wird.

ComputerWeekly.de

Close