A - Definitionen

Nach einer Definition suchen
  • A

    A/B-Test (Split-Test)

    A/B-Tests, manchmal auch Split-Tests genannt, sind ein Bewertungsinstrument, mit dem eine Originalversion einer Software mit einer veränderten Version verglichen wird.

  • AAA-Server (Authentifizierung, Autorisierung und Accounting)

    Ein AAA-Server ist für Authentifizierung, Autorisierung und Accounting zuständig. Damit werden die Zugriffe auf Computer-Ressourcen verwaltet.

  • ABAP Workbench

    ABAP Workbench ist die Entwicklungsumgebung für ABAP-Tools. SAP hat die Programmiersprache ABAP für die Entwicklung von ERP-Anwendungen konzipiert.

  • Abstraktion

    Das Wort Abstraktion entstammt dem Lateinischen und ist eine Methode, bei der durch das Entfernen von Merkmalen nur wesentliche Eigenschaften erhalten bleiben.

  • Abwanderungsrate (Churn Rate)

    Die Abwanderungsrate (Churn Rate) ist zum Beispiel ein Maß für die Anzahl der Mitarbeiter, die ein Unternehmen in einem bestimmten Zeitraum verlassen.

  • Acceptable Use Policy (AUP)

    Eine Acceptable Use Policy (AUP) enthält verschiedene Vorgaben, die verhindern sollen, dass Kunden oder Mitarbeiter einen Dienst oder ein Netz missbrauchen.

  • Access Control List (ACL), Zugriffskontrollliste

    Unter anderem Windows und Linux unterstützen Zugriffskontrolllisten (Access Control List / ACL), womit sich Zugriffe feiner einstellen lassen.

  • Access Governance

    Access Governance ist ein Aspekt der IT-Sicherheit, bei dem es gilt, die Risiken zu verringern, die von Endanwendern ausgehen, die über nicht benötigte Zugriffsrechte verfügen.

  • Access Layer

    Der Access Layer (zu Deutsch: Zugriffsschicht) ist die Ebene, auf der Host-Computer und Endbenutzer die Verbindung mit dem Netzwerk herstellen.

  • Access Point (AP)

    Ein Access Point oder drahtloser Zugriffspunkt ermöglicht Anwendern per WLAN den Zugriff auf mit ihm verbundene Netzwerk-Ressourcen.

  • ACR (Attenuation To Crosstalk Ratio), Übersprechdämpfung

    Der Abstand zwischen der Signaldämpfung und dem Nebensprechen nennt man ACR (Attenuation To Crosstalk Ratio) oder Übersprechdämpfung. Sie wird in Dezibel (dB) angegeben.

  • Acronis

    Acronis ist ein Backup-Anbieter aus der Schweiz mit Sitz in Schaffhausen.

  • Active Directory (AD)

    Active Directory ist der Verzeichnisdienst von Microsoft, mit dem Administratoren Endgeräte und Server im Unternehmen strukturiert verwalten und Zugriffsrechte regulieren.

  • Active Directory Baumstruktur

    Active Directory ist eine der wichtigsten Komponenten in Windows-Netzwerken. Bestandteil sind die hier erläuterten Active Directory Baumstrukturen.

  • Active Directory Certificate Services (AD CS)

    Active Directory-Zertifikatdienste (ADCS) spielen eine wichtige Rolle bei der Ausstellung von Zertifikaten für Serverdienste im Unternehmen.

  • Active Directory Federation Services (ADFS)

    Die Microsoft Active Directory Federation Services (ADFS), auch Verbunddienste genannt, erleichtern Nutzern den Zugriff auf Systeme und Anwendungen.

  • Active Directory Organisationseinheit (AD OU)

    Ein Organisationseinheit (OU) ist ein Container innerhalb einer Active-Directory-Domäne, der beispielsweise Benutzer, Gruppen und Computer aufnehmen kann.

  • Active Directory Rights Management Services (AD RMS)

    Active Directory Rights Management Services sind ein Sicherheits-Tool in Windows, das einen persistenten Datenschutz mit Zugriffsrichtlinien bietet.

  • Active Server Page (ASP)

    Eine Active Server Page ist eine HTML-Seite, die mehrere Skripte umfasst und auf einem Microsoft Server verarbeitet wird, bevor sie ein Nutzer erhält.

  • Active-Directory-Domäne (AD-Domäne)

    Active-Directory-Domänen sind Teil der Active-Directory-Gesamtstruktur und beinhalten eine Untergruppe an Active-Directory-Objekten.

  • Active-Directory-Domänendienste

    Active-Directory-Domänendienste sind eine Serverrolle in Windows Server 2012 und bilden die Grundlage zum Aufbau der Active-Directory-Gesamtstruktur.

  • Active-Directory-Funktionsebene

    Mit Hilfe von AD-Funktionsebenen kann bestimmt werden, welche Features innerhalb einer AD-Domäne genutzt werden können, wenn unterschiedliche Windows-Server zum Einsatz kommen.

  • Active-Directory-Gesamtstruktur (Active Directory Forest)

    Eine Active-Directory-Gesamtstruktur (Active Directory Forest) ist die oberste Organisationsebene innerhalb des Verzeichnisdienstes Active Directory.

  • ActiveX

    ActiveX ist eine Windows-Technologie mit der Entwickler auf Funktionen des Betriebssystems zugreifen können, ohne zusätzlichen Code zu entwickeln.

  • ActiveX-Steuerelement

    ActiveX-Steuerelemente sind eine zentrale Komponente für Programmierer, die Anwendungen für Windows entwickeln. Sie sind Teil der ActiveX-Reihe.

  • Ad-hoc-Netzwerk

    Ad-hoc-Netzwerk bedeutet, dass Computer ohne eine Basisstation miteinander kommunizieren können. Das Wort stamm aus dem Lateinischen und bedeutet im erweiterten Sinne improvisiert.

  • Adaptives Routing (Dynamisches Routing)

    Adaptives Routing sendet Datenpakete entlang der besten Routen und verwendet Algorithmen und Routing-Protokolle, um auf Änderungen in der Netzwerktopologie zu reagieren.

  • Adiabatische Kühlung

    Die adiabatische Kühlung beschreibt die Wärmereduktion durch eine Veränderung des Luftvolumens. Ein Beispiel hierfür wäre die evaporative Kühlung.

  • Administrative Vorlagen (Microsoft)

    Administrative Vorlagen sind Dokumente, anhand derer IT-Administratoren Gruppenrichtlinien konsistent auf Benutzer und Gruppen in Active Directory anwenden.

  • Adressraum (Address Space)

    Der Arbeitsspeicher eines Rechners wird mit Hilfe von Adressräumen verwaltet und zugewiesen. Es kann sich hierbei um physische oder virtuelle Adressen handeln.

  • ADSL (Asymmetric Digital Subscriber Line)

    ADSL ist eine asymmetrische Übertragungstechnologie für digitale Informationen. Asymmetrisch, weil der Downstream zum Nutzer höher ist als sein Upstream zum ADSL-Knotenpunkt.

  • Advanced Analytics

    Advanced Analytics sind zukunftorientierte Analyseverfahren, die den Verantwortlichen in Firmen eine Basis für strategische Entscheidungen bieten.

  • Advanced Business Application Programming (ABAP)

    Mit der Programmiersprache ABAP lassen sich SAP-Anwendungen entwickeln. Die ABAP-Erweiterung SAP Objects ist objektorientiert Programmiersprache.

  • Advanced Encryption Standard (AES)

    Der Advanced Encryption Standard ist ein Algorithmus für die symmetrische Blockverschlüsselung, der zum Schutz sensibler Daten implementiert wird.

  • Advanced Message Queuing Protocol (AMQP)

    Advanced Message Queuing Protocol (AMQP) ist ein Nachrichtenprotokoll für asynchrones Messaging. Es wurde als Open Source entwickelt und viele Unternehmen stehen dahinter.

  • Advanced Persistent Threat (APT)

    Ein Advanced Persistent Threat (APT) ist ein anhaltender und gezielter Cyberangriff, bei dem sich ein Angreifer Zugang zu einem Netzwerk verschafft und lange unentdeckt bleibt.

  • AdventureWorks Datenbank

    Microsoft erläutert mit der Beispiel-Datenbank AdventureWorks die Funktionen des SQL Servers als OLTP-Datenbank (Online Transaction Processing).

  • Adversarial Machine Learning

    Adversarial Machine Learning ist eine Technik, die beim Machine Learning eingesetzt wird, um ein Modell mit böswilligen Eingaben zu täuschen oder fehlzuleiten.

  • Affective Computing (Emotion AI)

    Affective Computing (Emotion AI) beschäftigt sich mit dem Sammeln von Daten aus Gesichtern, Stimmen und Körpersprache, um menschliche Emotionen zu messen.

  • Agentenlos

    Zur Inventarisierung im Netz oder zum Schutz vor Malware werden oft Agenten auf den Zielsystemen installiert. Unter bestimmten Umständen lässt sich dies aber auch ohne erledigen.

  • Agile Software Development

    Agile Software Development beschreibt verschiedene Methoden und Prozesse für eine flexible und effiziente Softwareentwicklung, die auf Teams und schnelle Projetzyklen fokussiert.

  • Agiles Projektmanagement

    Agiles Projektmanagement ist ein schrittweiser Ansatz zur Planung und Steuerung von Projektprozessen, welcher diese in Sprints oder Iterationen unterteilt.

  • Agnostisch

    In der IT bedeutet agnostisch, dass etwas unter wechselnden Bedingungen funktioniert. Es gibt etwa agnostische Software und sogar Lizenzen. Diese lassen sich leichter übertragen.

  • AHCI (Advaned Host-Controller-Interface)

    AHCI ist ein Schnittstellenstandard, über die Software mit SATA-Geräten kommunizieren kann. Diese PCI-Geräte bewegen Daten zwischen Systemspeicher und SATA-Speichermedien.

  • AI Washing

    AI Washing ist eine Marketingstrategie, bei der Produkte so beschrieben werden, als enthalten sie Künstliche Intelligenz-Fähigkeiten, obwohl dies nur wenig oder gar nicht zutrifft.

  • AIOps (Artificial Intelligence for IT Operations)

    AIOps steht für Artificial Intelligence for IT Operations und bedeutet den Einsatz von Technologien mit Künstlicher Intelligenz, Machine Learning und verwandter Produkte.

  • Air Gap (Air Gapping)

    Ein Air Gap oder Air Gapping ist eine Sicherheitsmethode bei der Computersysteme oder Netzwerke isoliert werden, um sie so effizient wie möglich vor externen Angriffen zu schützen.

  • Air Gapping

    Bei einem Air Gap beziehungsweise dem Air Gapping wird ein Computer oder ein Netzwerk isoliert und daran gehindert, eine externe Verbindung zu anderen Systemen herzustellen.

  • AIX (Advanced Interactive eXecutive)

    IBM hat das Betriebssystem (OS) AIX (Advanced Interactive eXecutive) für den Einsatz auf System/s390 und großen Server-Plattformen entwickelt.

  • AKID/ACID

    AKID steht für Atomarität, Konsistenz, Isolation und Dauerhaftigkeit. Diese Eigenschaften gelten als Voraussetzung für verlässliche Transaktionen.

  • Akronym

    Ein Akronym ist eine Folge von Buchstaben, die wiederum ein Kurzwort bildet. Je nach Definition kann es sich dabei um ein aussprechbares Wort oder eine Buchstabenfolge handeln.

  • Aktionsplan

    Ein Aktionsplan kann als Entwurf für das Projekt-Management dienen und wichtige Schritte zum erreichen eines Zieles umfassen, ebenso welche Ressourcen benötigt werden.

  • Aktive Aufklärung oder Active Reconnaissance

    Aktive Aufklärung wird meist betrieben, um Informationen über ein Zielsystem zu sammeln und um Schwachstellen zu finden.

  • Aktiver Angriff

    Aktive Angriffe dienen dazu, Daten auf einem Zielsystem zu verändern oder Daten zu manipulieren, die sich auf dem Weg zu dem Ziel befinden.

  • Aktor (Aktuator)

    Ein Aktor ist ein Bauteil, dass elektrische Signale in mechanische Bewegung umwandelt oder physikalische Gegebenheiten verändert, wie zum Beispiel Wärme in Bewegung umsetzt.

  • Akzeptanztest (User Acceptance Testing, UAT)

    Ein Akzeptanztest (User Acceptance Tests, UAT) beinhaltet die Überprüfung, ob eine Software aus Sicht des Benutzers wie gewollt funktioniert und dieser die Anwendung akzeptiert.

  • Alarmmüdigkeit (Alert Fatigue)

    Schlicht zu viele Warnmeldungen, häufige False Positives und nicht eindeutig definierte Alarmstufen – all dies kann zu einer Alarmmüdigkeit bei den Verantwortlichen führen.

  • Algorithmus

    Ein Algorithmus ist ein Verfahren oder eine Formel zur Lösung eines mathematisch darstellbaren Problems, basierend auf einer Abfolge festgelegter Aktionen.

  • Alibaba Group Holding Limited

    Alibaba ist eine chinesisches Firmenkonglomerat und besonders als Online-Marktplatz bekannt. Vor allem in China ist Alibaba zudem als Public Cloud Provider tätig.

  • Alice und Bob

    Alice und Bob sind häufig verwendete Namen für Teilnehmer an einem Szenario in der Informatik. Diese werden in verschiedenen Zusammenhängen eingesetzt, etwa in der Kryptografie.

  • All-Flash Array (AFA)

    All-Flash Arrays sind Speichersysteme, die nur mit Flash-Medien ausgestattet sind und somit anspruchsvollen Anwendungen hohe Performance und geringe Latenzen gewährleisten können.

  • Aloha (Aloha-Methode)

    Die University of Hawaii entwickelte das Protokoll Aloha oder die Aloha-Methode, um mit Satellitensystemen kommunizieren zu können.

  • Alphabet

    Alphabet ist eine Holding mit Sitz in Mountain View. Sie wurde von Google gegründet und umfasst alle Marken, die vorher bereits zu Google gehörten.

  • Alphanumerische Zeichen

    Der bekannteste alphanumerische Zeichensatz ist das lateinische Alphabet mit 26 Buchstaben (A-Z) und zehn Ziffern (0-9). Weitere Zeichen wie Umlaute können möglich sein.

  • Amazon API Gateway

    Amazon API Gateway ist ein AWS-Angebot, das es Entwicklern ermöglicht, außenstehende Anwendungen mit AWS Backend-Ressourcen sicher zu verbinden.

  • Amazon Athena

    Amazon Athena ist ein interaktiver Abfrageservice, der die Analyse von in Amazon S3 gespeicherten Daten mit SQL ermöglicht. Athena ein Serverless-Dienst.

  • Amazon Aurora

    Amazon Aurora ist eine relationale Datenbank-Engine von Amazon Web Services. Die Engine ist mit MySQL kompatibel. Vom Angebot existiert außerdem eine Serverless-Variante.

  • Amazon CloudWatch

    Amazon CloudWatch ist ein Service von Amazon Web Services, mit dem Nutzer AWS-Ressourcen und Anwendungen ihrer Kunden in der Public Cloud von Amazon überwachen.

  • Amazon Cognito

    Amazon Cognito ist ein Produkt der Amazon Web Services, mit dem Entwickler ihren Apps Registrierungs- und Authentifizierungsfunktionen hinzufügen.

  • Amazon Connect

    Amazon Connect ist ein Cloud-basierter Chat- und Call-Center-Service. Für den Service stellt AWS eine entsprechende Telekommunikationsinfrastruktur bereit.

  • Amazon Dynamo Database (Amazon DynamoDB)

    DynamoDB ist ein verwalteter NoSQL-Datenbankservice von Amazon. DynamoDB ist vor allem für eine niedrige Latenzzeit und hohe Skalierbarkeit bekannt.

  • Amazon EBS (Elastic Block Store)

    Amazon Elastic Block Store ist ein Cloud-basierter Blockspeicherservice, mit dem sich Elastic Cloud-Instanzen – EC2 – absichern lassen. Abgerechnet wird nach Kapazitätsverbrauch.

  • Amazon EC2 Container Service

    Der Amazon EC2 Container Service ermöglicht das Ausführen von Docker- und Linux-Containern auf EC2-Instanzen der AWS-Cloud.

  • Amazon EC2-Instanz

    Eine Amazon EC2-Instanz wird über die Elastic Compute Cloud von Amazon ausgeführt und steht in verschiedenen Konfigurationen zur Verfügung.

  • Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2)

    Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) ist ein webbasierter Service mit dem Nutzer Anwendungen in der Public Cloud von Amazon Web Services (AWS) ausführen.

  • Amazon Elastic Container Service for Kubernetes (EKS)

    Amazon Elastic Container Service for Kubernetes (EKS) ist ein Container-Verwaltungsdienst in der Cloud, der sich in Kubernetes integrieren lässt, um Anwendungen bereitzustellen.

  • Amazon Elastic File System (EFS)

    Amazon Elastic File System (EFS) ist ein Cloud-basierter Dateispeicherdienst für Anwendungen und Workloads, die in der öffentlichen Cloud von Amazon Web Services ausgeführt werden.

  • Amazon Elastic MapReduce (Amazon EMR)

    Amazon Elastic MapReduce (EMR) ist ein Amazon Web Service (AWS) für Datenverarbeitung und Analyse. Amazon EMR basiert auf dem Hadoop-Framework.

  • Amazon Glacier

    Amazon Glacier ist ein Cloud-Storage-Service für selten abgerufene Daten, bei denen eine Abrufzeit von drei bis fünf Stunden tolerierbar ist.

  • Amazon GuardDuty

    Mit Amazon GuardDuty bietet AWS einen kostenpflichtigen Zusatzdienst an, der für mehr Sicherheit in der Cloud sorgen soll. Kunden können den Dienst zunächst kostenlos testen.

  • Amazon Kinesis

    Amazon Kinesis, eine Cloud-Plattform für Data Streaming der Amazon Web Services (AWS), verarbeitet bis zu mehrere Hundert Terabyte Daten in Echtzeit.

  • Amazon Neptune

    Die Amazon Graphdatenbank Neptune eignet sich besonders zur Analyse von Datenbeziehungen in großen Datenmengen, die nur eine geringe Latenz erlauben.

  • Amazon Pinpoint

    Amazon Pinpoint ist ein Marketingservice, der es Firmen ermöglicht, mit seinen Endanwendern in Kontakt zu treten und Metriken zur Nutzung ihrer Anwendungen zu verfolgen.

  • Amazon QuickSight

    Amazon QuickSight ist ein serverloser, auf Machine Learning basierender BI-Dienst. Mit dem Service lassen sich interaktive BI-Dashboards erstellen und veröffentlichen.

  • Amazon Redshift

    Amazon Redshift ist ein vollständig verwalteter Data-Warehouse-Service. Amazon Redshift ist vor allem für analytische Workloads in der Cloud gedacht.

  • Amazon Relational Database Service (RDS)

    Amazon Relational Database Service ist ein Webservice, mit dem sich eine relationale Datenbank in der Cloud einrichten, betreiben und skalieren lässt.

  • Amazon Route 53

    Amazon Route 53 ist ein skalierbarer DNS-Dienst, der Unternehmen und Entwicklern eine Möglichkeit bietet, Endbenutzer zu Anwendungen zu leiten.

  • Amazon SageMaker

    Amazon SageMaker ist ein Service, mit dem Entwickler Machine-Learning-Modelle für verschiedene Analysen in der AWS-Cloud erstellen, trainieren und bereitstellen können.

  • Amazon Simple Email Service (Amazon SES)

    Amazon Simple Email Service (Amazon SES) ist ein E-Mail-Service, der es unter anderem Entwicklern ermöglicht, E-Mails über beliebige Anwendungen zu versenden.

  • Amazon Simple Queue Service (SQS)

    Mit Amazon Simple Queue Service (SQS) können Entwickler auf einfache Weise Daten zwischen verteilten Komponenten ihrer Anwendungen verschieben.

  • Amazon Simple Storage Service (Amazon S3)

    Amazon Simple Storage Service (Amazon S3) ist ein Cloud Object Storage von AWS. Es bietet unterschiedlich schnell abrufbaren Speicher für verschiedene Anwendungsszenarien.

  • Amazon Virtual Private Cloud (Amazon VPC)

    Amazon VPC (Virtual Private Cloud) stellt Amazon-Kunden in AWS einen isolierten Bereich bereit, der spezielle Sicherheitsfunktionen bietet.

  • Amazon Web Services (AWS)

    Amazon Web Services (AWS) ist eine Cloud-Plattform, die von Amazon seit 2006 zur Verfügung gestellt wird. Der Service ist in 190 Ländern erhältlich.

  • Amazon Web Services CloudFormation (AWS CloudFormation)

    Mit Amazon Web Services CloudFormation können AWS-Nutzer ihre Infrastrukturressourcen auf Basis einer Beschreibungssprache festlegen und dann bereitstellen.

  • Amazon Web Services Simple Storage Service S 3 Bucket

    Ein Bucket ist eine logische Speichereinheit in Amazons Simple Storage Service S3, in dem Objekte gespeichert werden.

  • Amazon WorkDocs

    Amazon WorkDocs ist ein Collaboration-Tool. Anwender können mit WorkDocs Dateien von verschiedenen Geräten aus speichern, teilen und aktualisieren.

  • AMD-V (AMD Virtualization)

    Mit AMD-V lässt sich Virtualisierung Hardware-gestützt statt nur mit Software durchführen. Dies kommt der Performance virtueller Maschinen zugute.

  • Analog

    Analog ist ein Begriff aus dem Altgriechischen und wird vielfältig genutzt. In der Telekommunikation beschreibt es beispielsweise ein bestimmtes – analoges – Signal.

  • Analytische Datenbank

    Analytische Datenbanken sind entwickelt wurden, um Business-Intelligence- (BI) und Analyse-Anwendungen als Teil eines Data Warehouses zu unterstützen.

  • Android OS

    Das auf Linux basierende Betriebssystem Android OS wird von Google für Mobilgeräte entwickelt. Mittlerweile ist Android das weitverbreitetste OS.

ComputerWeekly.de
Close