Gorodenkoff - stock.adobe.com

Einen guten Start für Multi Cloud Storage organisieren

Mit Multi Cloud Storage erhält ein Unternehmen unterschiedliche Optionen für Backup oder Business Continuity. Hierbei lassen sich Vorteile verschiedener Provider zusammenführen.

Wer noch keine Strategie für Multi Cloud Storage in Betracht gezogen hat, sollte es jetzt tun. Es gibt zahlreiche Gründe, heute mehr als einen Cloud Service Provider zu nutzen. Ein besonders guter Ansatz sieht vor, die Kosten zu kontrollieren, die Data Privacy zu schützen und die Verfügbarkeit zu garantieren. Entscheidend für eine erfolgreiche Multi-Cloud-Einrichtung ist es, eine Menge Fragen zu stellen und soviel Informationen zu sammeln, wie es im Voraus möglich ist. Aber man kann sich nicht nur auf die in Frage kommenden Cloud-Services konzentrieren, sondern muss auch die Workloads und Systeme betrachten, die die Multi-Cloud-Umgebung beliefern werden.

Zu Beginn muss sich ein Unternehmen darüber im Klaren sein, ob Multi Cloud Storage der richtige Ansatz für die Geschäftsprozesse ist. Sind es die Vorteile für Performance, Kosten und Business Continuity (BC) wert angesichts der möglichen Managementprobleme und anderer Komplikationen, die mehrere Clouds verursachen können? Wäre ein hybrider Cloud-Ansatz nicht eine bessere Alternative?

Man sollte auch mit seinen Storage-Lieferanten sprechen. Diese sehen sehr genau, dass ihre Kunden mit den Multi-Cloud-Herausforderungen kämpfen. Und sie helfen auch in dieser Sache, indem sie ihre Produkte verbessern, um sie leichter integrieren und in diesen Umgebungen einsetzen zu können. Ferner stehen Management- und Monitoring-Tools zur Verfügung, um die Multi-Cloud-Probleme zu verringern.

Die Marktentwicklung von Multi-Cloud-Management im Überblick.
Abbildung 1: Die Marktentwicklung von Multi-Cloud-Management im Überblick.

Zu den Fragen, die man den Lieferanten stellen sollte, gehören auch jene, die sich um die bereits installierten Systeme drehen und wie man sie in ein Multi-Cloud-Szenario integrieren kann. Insbesondere Edge Storage ist ein neuerer Bereich, der intensive Analysen über die nahtlose Integration mit den geplanten Multi-Cloud-Ansätzen erfordert.

Warum eine Multi-Cloud-Strategie anstreben?

Flexibilität ist ein wesentlicher Grund, zu Multi-Cloud zu wechseln. Wenn Unternehmen den Zugang zu Services von mehreren Providern haben, können sie von jedem die besten Angebote heraussuchen und auswählen. Ein Provider hat vielleicht mehr Erfahrung mit Object Storage, während ein anderer eventuell bessere Directory Services anbietet. Mit einer Multi-Cloud-Strategie gibt es keinen Grund mehr, sich mit einem zweitbesten Cloud-Service zufrieden zu geben.

Es gibt auch keinen Grund, mit wenig performanten oder überteuerten Cloud-Services leben zu müssen. Mit einem Multi-Cloud-Ansatz genießen Unternehmen die Freiheit der Wahl: Je nachdem, ob Performance, Kosten oder sonst etwas für sie wichtiger sind, entscheiden sie sich für die Dienstleistungen eines oder mehrerer Provider.

Und das ist noch nicht alles. Zu den weiteren Multi-Cloud-Vorteilen gehört: Daten und Geschäftsressourcen global verteilen, um im Angesicht einer regionalen Katastrophe oder eines Problems mit einem individuellen Cloud Provider die Business Continuity sicherzustellen. Die Data Privacy kann ferner verbessert werden, wenn Erasure Coding dazu genutzt wird, Daten über mehrere Clouds zu verteilen, so dass kein Service Provider über eine komplette Kopie der so geschützten Daten verfügt.

Wie steht es um die Debatte Hybrid Cloud versus Multi Cloud Storage?

Ein Multi-Cloud-Ansatz ist nicht unbedingt das Richtige für jedes Unternehmen oder für alle Fälle. Es mag Anlässe geben, für die insbesondere eine hybride Cloud sinnvoller ist. Eine hybride Cloud vereint Private und Public Clouds, so dass Workloads zwischen ihnen je nach Computing-Anforderungen und Kosten bewegt werden können. Auf der anderen Seite bedeutet eine Multi Cloud, dass mehrere Public IaaS-Provider in Anspruch genommen werden.

So kann ein Unternehmen eine hybride Cloud for „Cloud Bursting“ einsetzen:  Eine spezifische IT-Aufgabe kann die meiste Zeit inhouse erledigt werden, aber wenn die Nachfrage plötzlich ansteigt, wird es die zusätzliche Kapazität einer Public Cloud gut gebrauchen können. Andere Umstände, in denen eine hybride Cloud bevorzugt werden könnte, umfassen Unternehmen wie zum Beispiel Finanzinstitutionen mit signifikanten Infrastrukturinvestitionen sowie gesetzlichen und Compliance-Verpflichtungen. In solchen Fällen wird der hybride Cloud-Ansatz zu einer effektiveren Betriebsführung und zu einer besseren Auslastung der bestehenden Investitionen führen.

Was die Kosten angeht, ist Multi Cloud im allgemeinen die bessere Wahl, weil Public-Cloud-Services in der Regel nach Verbrauch abgerechnet werden und außerdem weniger im Voraus bezahlt werden muss. Bei einem hybriden Ansatz gibt es Vorauszahlungen, die mit dem Betrieb einer Private Cloud verbunden sind. Aber Kosten allein sind nicht der entscheidende Faktor. Es ist wichtig, alle Aspekte des Vergleichs Hybrid versus Multi Cloud zu veranschlagen, bevor man eine Entscheidung trifft.

Wie unterstützen Storage-Anbieter die Multi Cloud?

Storage Provider unternehmen mehr, damit ihre Produkte besser in einer Multi-Cloud-Umgebung funktionieren. Sie wissen, dass sich ihre Kunden um Storage kümmern, aber letztlich geht es nur darum, die Daten zu speichern. Die Hersteller machen es einfacher, diese Daten zu nutzen und effektiv dorthin zu verschieben, wo sie gebraucht werden.

So sehen die vier Cloud-Optionen aus, die Unternehmen wählen können.
Abbildung 2: So sehen die vier Cloud-Optionen aus, die Unternehmen wählen können.

Zum Beispiel setzen die Hersteller verteilte File-Systeme der nächsten Generation ein, die Single Namespace für den Datenzugang in jeder Cloud unterstützen. Sie öffnen sich für Open Source, um ein Cloud-Lock-in zu vermeiden. Und sie stellen ferner Strategien für gemeinsames Management und Policies über verschiedene Clouds und auch On-Premises-Installationen zur Verfügung. Es dreht sich alles um effektives Management, Schutz und Gebrauch der Daten, wo immer sie sich befinden.

Wie lassen sich Probleme der Multi Cloud lösen?

Die Migration von Workloads innerhalb einer Multi-Cloud-Umgebung kann Probleme verursachen, wenn die Interfaces der verschiedenen Clouds nicht miteinander kompatibel sind. Cloud-Standards ermöglichen die Interaktion zwischen den Clouds und machen die Workload-Migration einfacher. Es ist wichtig, die Standards und File-Formate der Cloud Provider im Voraus zu vergleichen, weil sie nicht immer kompatibel sind - was später zu Problemen führen kann.

Jeder Cloud-Provider besitzt sein eigenes Managementportal und sie alle zusammen zu managen, kann extrem anstrengend werden. Ein einziges Management-Tool zur Konsolidierung aller würde diese Herausforderung vereinfachen und bei der Kontrolle des Durcheinanders von Anwendungen und virtuellen Maschinen helfen, das oft eine Multi-Cloud-Umgebung heimsucht.

Das Monitoring der Ergebnisse ist ein anderes Problem von Multi Cloud Storage, dem man Aufmerksamkeit widmen muss. Man darf sich nicht auf die Monitoring-Tools verlassen, die jeder Cloud Service zur Verfügung stellt, um die Resultate in einer Multi-Cloud-Umgebung aufzuzeichnen. Man braucht ein unabhängiges Monitoring-Tool, das speziell für Multi-Clouds entwickelt wurde, um einen treffenden Gesamteindruck davon zu bekommen, wie der eigene Ansatz funktioniert.

Jeder Cloud-Provider besitzt sein eigenes Managementportal und sie alle zusammen zu managen, kann extrem anstrengend werden.

Können Edge Storage und Multi Cloud miteinander kombiniert werden, ohne zu einem Management-Albtraum zu führen?

Edge Storage mit einer Multi-Cloud-Strategie zu verbinden, ist nicht einfach. Eine gründliche Vorbereitung ist die Voraussetzung dafür, dass die beiden Systeme erfolgreich zusammenarbeiten. Um beide Systeme zu planen, muss man wissen, wie viele und welche Arten von Daten erzeugt, wo sie gesammelt und wohin sie übertragen und aufbewahrt werden.  

Eine Planung erfordert auch Wissen darüber, wie lange jeder Datentyp aufbewahrt werden muss und wo, wann und wie viel von ihnen zwischen verschiedenen Systemen und Cloud-Plattformen verschoben werden. Andere Fragen, die im Vorfeld beantwortet werden müssen, betreffen diese Punkte: Wie werden die Daten verwaltet, gespeichert, wie laufen Backup und Sicherung oder wie kommen Compliance-Anforderungen ins Spiel?

Sowohl kurz- als auch langfristige Pläne für Edge- und Multi-Cloud-Systeme müssen entworfen und durchdacht werden. Alle diese Informationen können den Managern helfen, die durch die Kombination von Edge- und Multi-Cloud-Storage entstandenen Probleme zu entschärfen und eine nahtlose Zusammenarbeit beider Systeme zu erreichen.

Nächste Schritte

Diese zehn Tipps für Multi-Cloud- und Edge-Computing-Storage sollten sie kennen

So behalten Sie die Kontrolle über Ihre Multi-Cloud- und Hybrid-Cloud-Umgebung

So setzen Sie die Multi-Cloud-Strategie richtig um

Erfahren Sie mehr über Cloud Storage

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close