Sikov - stock.adobe.com

NB-IoT: Welche Rolle spielt Narrowband IoT in 5G-Netzen?

Narrowband IoT ist eine Nische, aber gepaart mit 5G können Hersteller und Campusnetzwerke von beiden profitieren. Erfahren Sie, wie Schmalband-IoT und 5G zusammenarbeiten können.

Um die Rolle des Narrowband IoT oder Schmallband-IoT in 5G-Netzwerken zu verstehen, muss man wissen, wie sich die beiden unterschiedlichen Technologiestandards letztendlich ergänzen können. Schauen wir uns an, was NB-IoT und 5G sind und wie sie in zukünftigen drahtlosen IoT-Implementierungen zusammenarbeiten können.

Was ist Schmalband-IoT?

Der NB-IoT-Standard wurde vom 3rd Generation Partnership Project (3GPP) formalisiert und wird derzeit in LTE-Mobilfunknetzen eingesetzt. Es handelt sich um eine Nischentechnologie für stromsparende, großflächige Anwendungsfälle in Innenräumen.

Der Zweck dieses Standards ist es, kostengünstigen, batteriebetriebenen IoT-Geräten zu ermöglichen, sich zu verbinden und kleine Datenmengen in einem Batch-Übertragungsszenario zu übermitteln. Das Ziel für einige batteriebetriebene IoT-Geräte ist es, dass sie bis zu 10 Jahre ohne Wartung auskommen. Um dies zu erreichen, wurde NB-IoT mit Blick auf absolute Energieeffizienz entwickelt. Allerdings erreicht die Technologie dies auf Kosten des Durchsatzes und der Echtzeit-Datenübertragungen.

Die Technologie begrenzt die Uplink-Bandbreitenraten auf maximal 159 KBit/s, wenn die neueste LTE Cat-NB2-Technologie verwendet wird, ein Upgrade von LTE Cat-NB1, gemäß den Spezifikationen von 3GPP Release 14. Darüber hinaus bedeutet das Narrowband in NB-IoT, dass IoT-Geräte ein einziges Frequenzband für die Verbindung und die Datenübertragung verwenden. Auch dies dient der Batterieschonung des IoT-Geräts.

Wie werden vollwertige 5G-Netze aussehen?

5G ist die nächste Evolution der Breitband-Mobilfunktechnologien. 5G übernimmt viel von dem, was bei 4G und LTE funktioniert, und fügt Vorteile bei Performance, Latenz und Gerätedichte hinzu. Die Mobilfunkanbieter rüsten ihre Netze auf 5G-Technologien auf, während neue Mobilgeräte, wie das iPhone 12 von Apple, mit 5G-fähigen Funkchips ausgeliefert werden.

5G wird auch für den Einsatz als privates mobiles Computernetzwerk verfügbar sein. Dank der Freigabe von Frequenzen durch die Bundesnetzagentur können Unternehmen ihre eigenen 5G-Netzwerke bereitstellen, um große Gebäude, Fertigungsanlagen und Campus-Umgebungen abzudecken, in denen herkömmliche Wi-Fi-Bereitstellungen nicht ideal sind.

NB-IoT in 5G-Netze bringen

Schmalband-IoT wird derzeit in den 5G-Bereich integriert. Im Juli 2020 erkannte die International Telecommunication Union 3GPP NB-IoT als einen offiziell unterstützten Standard an. Das bedeutet, dass NB-IoT-Netzwerke im Vergleich zu älteren Mobilfunktechnologien eine höhere Bandbreitenleistung, eine höhere Dichte an angeschlossenen Geräten und geringere Latenzwerte aufweisen könnten. Erwarten Sie also, dass NB-IoT eine praktikable Bereitstellungsoption sowohl für 5G-Netze von Betreibern als auch für privat betriebene 5G-Netze sein wird.

Fortsetzung des Inhalts unten

Erfahren Sie mehr über IoT, IIoT und Industrie 4.0

ComputerWeekly.de
Close