Definition

Datenmodellierung

Bei Datenmodellierung handelt es sich um Formalisierung sowie Dokumentation von Prozessen und Ereignissen, die im Laufe der Konzeption und Entwicklung von Software auftreten. Die Tools und Techniken der Datenmodellierung dienen zur Erfassung sowie Übersetzung komplexer System-Designs in übersichtliche Darstellungen von Datenflüssen und Prozessen, was eine Vorlage für Neuentwicklungen beziehungsweise Umgestaltung schafft.

Man könnte ein Datenmodell auch als Schema oder Flussdiagramm verstehen, das die Beziehungen zwischen Daten verdeutlicht. Die Erfassung aller möglichen Beziehungen in einem Datenmodell kann mit hohem Zeitaufwand verbunden sein, ist aber ein sehr wichtigen Arbeitsschritt, der keinesfalls überstürzt erledigt werden sollte. Sorgfältig dokumentierte Modelle ermöglichen allen Beteiligten die Identifizierung möglicher Fehler – und damit Änderungen am Code noch vor Erstellen der ersten Programmzeile.

Bei der Datenmodellierung werden oft mehrere Modelle zur Betrachtung der gleichen Daten verwendet. Dies ermöglicht eine zuverlässige und korrekte Identifizierung aller Prozesse, Komponenten, Beziehungen und Datenflüsse. Im Hinblick auf die Datenmodellierung eignen sich verschiedene Ansätze wie:

Konzeptuelle Datenmodellierung – dient zur Identifizierung der auf der obersten Ebene vorhandenen Beziehungen zwischen unterschiedlichen Dateneinheiten.

Modellierung von Unternehmensdaten – ist der konzeptuellen Datenmodellierung ähnlich, bezieht sich allerdings auf die jeweiligen Anforderungen eines bestimmten Unternehmens.

Logische Datenmodellierung – zeigt die jeweiligen Dateneinheiten, Attribute und Beziehungen in einer Unternehmensfunktion auf. Dient als Grundlage zur Erstellung des physischen Datenmodells.

Physische Datenmodellierung – stellt eine Anwendungs- und Datenbank-spezifische Implementierung eines logischen Datenmodells dar.

Diese Definition wurde zuletzt im August 2010 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Datenverwaltung

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

ComputerWeekly.de

Close