metamorworks - stock.adobe.com

Wie ändern sich die Aufgaben des Network Operations Centers?

Wenn sich die Aufgaben Ihres Network Operations Centers aufgrund von Entwicklungen wie DevOps und Edge Computing noch nicht geändert haben, werden sie es wahrscheinlich bald tun.

Während sich der allgemeine Zweck eines Network Operations Centers (NOC) nicht geändert hat, haben sich viele der entsprechenden Verantwortlichkeiten gewandelt. Obwohl jedes NOC anders konzipiert und verwaltet wird, haben bestimmte Unternehmensentwicklungen das NOC einer Organisation entweder bereits beeinflusst oder werden es wahrscheinlich in Zukunft tun.

Schauen wir uns einige der populärsten Entwicklungen an, die Änderungen der Verantwortlichkeiten im Unternehmens-NOC erzwingen:

3 Top-Änderungen bei den Verantwortlichkeiten im Network Operations Center

1. Verantwortungsänderungen aufgrund von Public-Cloud-Umgebungen und Edge Computing. Früher haben die NOC-Mitarbeiter den gesamten Infrastruktur-Stack von unten nach oben verwaltet. Natürlich verlagern die Architekturentwicklungen die Unternehmensanwendungen und -daten in Public-Cloud-Umgebungen und an den Metro-Edge. Die NOC-Mitarbeiter kümmern sich also nicht mehr um die zugrunde liegende Cloud-Infrastruktur.

Dennoch müssen die NOC-Teams die Umgebung weiterhin überwachen. Das bedeutet, dass sich intern die Priorität des NOCs mehr auf die schnelle Problemerkennung und weniger auf die Problembehebung verlagert hat.

2. Verantwortungswechsel durch DevOps. DevOps ist die Praxis, häufige Softwareänderungen schnell mit einem agilen, prozessorientierten Ansatz zu implementieren. DevOps erfordert, dass Entwickler und Betriebsmitarbeiter auf derselben Seite stehen, wenn es um die Änderungen an der Produktionssoftware geht und darum, wie zu reagieren ist, wenn diese Änderungen unvorhergesehene Auswirkungen auf das Unternehmen haben.

Abbildung 1: Die Aufgaben des Network Operations Centers verändern sich zusammen mit den NOCs selbst, unter anderem aufgrund von Fortschritten bei der Cloud- und Netzwerküberwachung.
Abbildung 1: Die Aufgaben des Network Operations Centers verändern sich zusammen mit den NOCs selbst, unter anderem aufgrund von Fortschritten bei der Cloud- und Netzwerküberwachung.

Wenn Änderungen an der Unternehmenssoftware durch Entwickler-Updates und Patches vorgenommen werden, müssen NOC-Teams verstehen, wie sich diese Ergänzungen und Änderungen negativ auf das Netzwerk auswirken könnten. Wenn beispielsweise eine neue Funktion zu einer Anwendung hinzugefügt wird, die plötzlich eine größere Bandbreite für den Betrieb benötigt, müssen sich die NOC-Mitarbeiter einschalten, um zu überprüfen, ob ein ausreichender Durchsatz-Overhead verfügbar ist. Andernfalls könnte die Anwendung aufgrund eines Engpasses auf einer oder mehreren Netzwerkverbindungen Leistungsprobleme bekommen.

3. Verantwortungsänderungen durch Überwachungs- und Fehlerbehebungs-Tools. Da Unternehmen so abhängig von der Technologie geworden sind, haben NOCs mehr denn je an Bedeutung gewonnen. Die Geschwindigkeit der Problemlösung ist entscheidend und die richtigen Tools zur Fehlerbehebung sowie Ursachenanalyse sind ein absolutes Muss geworden.

Moderne Fehlerbehebungs- und Überwachungs-Tools nutzen Innovationen in den Bereichen maschinelles Lernen, künstliche Intelligenz (KI) und Automatisierung. NOC-Mitarbeiter können diese Tools nutzen, um Netzwerkzustandsdaten zu sammeln sowie zu analysieren und so Netzwerkprobleme zu identifizieren, die sie beheben müssen. Damit haben sich die Aufgaben eines NOC-Ingenieurs weg von der manuellen Fehlersuche und Problemlösung hin zu Aufgaben verlagert, die sicherstellen, dass die KI-gestützten Tools wie vorgesehen funktionieren.

Fortsetzung des Inhalts unten

Erfahren Sie mehr über LAN-Design und Netzwerkbetrieb

ComputerWeekly.de
Close