Maxim_Kazmin - stock.adobe.com

Verbindungsoptionen für Unternehmensnetzwerke

Netzwerke sollen Geräte miteinander verbinden. Die Verbindungen, die das ermöglichen, wie Verkabelung und drahtlose Technologien, sind entscheidend für die Netzwerkinfrastruktur.

Die meisten Unternehmensnetzwerke bestehen aus einem LAN, WAN und Internet-Edge sowie möglicherweise einem Rechenzentrum. Diese Architektursegmente umfassen mehrere Optionen zur Verbindung verschiedener Netzwerkkomponenten und zum Datentransport zu allen Teilen eines Unternehmensnetzwerks.

Folgend betrachten wir einige der häufigsten Arten von Netzwerkverbindungen, die in Internet-Edge-, LAN- und WAN-Segmenten zum Einsatz kommen.

Internet-Edge-Verbindungen

Der Internet-Edge ist der Abgrenzungspunkt, der ein privates Unternehmensnetzwerk vom öffentlichen Internet trennt. Die Konnektivität in diesem Teil eines Unternehmensnetzes wird oft als Internetbreitband bezeichnet.

Je nach physischem Standort, verfügbaren ISP-Optionen und geschäftlichen Anforderungen gibt es folgende gängige Internet-Edge-Verbindungsoptionen:

  • Twisted Pair
  • Kabelinternet
  • Glasfaser
  • Funk

Twisted Pair

Twisted-Pair-Internetverbindungen werden häufig als standardmäßiges CAT-6- oder höheres achtpoliges Twisted-Pair-Kabel bereitgestellt. Andere Optionen sind DSL oder früher Integrated Services Digital Network (ISDN). Sie verwenden herkömmliche Telefonkabel, die über ein DSL- oder ISDN-Modem in einen RJ-45-Anschluss umgewandelt werden. Die Durchsatzraten für Twisted-Pair-Verbindungen von ISPs liegen oft bei maximal 1 GBit/s.

Kabel

Kabelnetzbetreiber bieten häufig einen Breitband-Internetzugang über Koaxialkabel an. Wie bei DSL und ISDN wandelt ein Kabelmodem die Koaxialverbindung in einen RJ-45-Anschluss am Kundenübergabepunkt um. Die DOCSIS-Technologie (Data Over Cable Service Interface Specifications), die dem Kabelbreitband zugrunde liegt, wurde im Laufe der Jahre immer weiter verbessert, so dass heute Geschwindigkeiten von bis zu 2 GBit/s möglich sind.

Glasfaser

Glasfaserkabel werden häufig als Transportmedium für große Unternehmen verwendet, die einen höheren Internet-Breitbanddurchsatz benötigen, als er über Twisted-Pair- oder Koaxialkabel möglich ist. Mit Glasfaser können Internet-Breitbanddienste 10 GBit/s oder mehr erreichen.

Funk

Einige drahtlose Breitbandoptionen werden als primäre oder sekundäre Backup-Verbindungen am Internetrand verwendet. In den meisten Fällen entscheiden sich Unternehmen für eine kabelgebundene Verbindung für den Internetzugang, da diese in der Regel zuverlässiger und weniger anfällig für Ausfälle oder Störungen ist. In bestimmten Situationen kann jedoch eine drahtlose Verbindung die einzige Option für ein Unternehmen sein.

Punkt-zu-Punkt-WLAN, öffentliches LTE oder 5G und Satellitenbreitband sind gängige Möglichkeiten, um ein Unternehmen oder ein entferntes Büro relativ einfach mit dem Internet zu verbinden. Beachten Sie, dass die Durchsatzraten bei drahtlosen Verbindungen im Vergleich zu kabelgebundenen Alternativen deutlich geringer sind. Rechnen Sie mit Durchsatzraten von deutlich unter 100 MBit/s.

Abbildung 1: Twisted-Pair-, Koaxial- und Glasfaserkabel gehören zu den gebräuchlichsten Konnektivitätsformen für den Internet Edge.
Abbildung 1: Twisted-Pair-, Koaxial- und Glasfaserkabel gehören zu den gebräuchlichsten Konnektivitätsformen für den Internet Edge.

LAN- und Rechenzentrumsverbindungen

Ethernet und drahtlose Verbindungsoptionen sind die vorherrschenden Arten von Netzwerkverbindungen für LANs.

Ethernet

Aus der Ethernet-Perspektive verbinden Twisted-Pair- und Glasfaserkabel die Endpunkte und Uplinks miteinander. Twisted-Pair-, Glasfaser-, Direktkabel- und Fibre-Channel-Verbindungen sind nach wie vor beliebte Optionen in privaten Rechenzentren. Jeder Verbindungstyp variiert je nach Art der angeschlossenen Geräte, dem erforderlichen Durchsatz und der Entfernung, die die Verbindung zurücklegen muss.

WLAN

WLAN oder Wi-Fi ist eine der beliebtesten Optionen für drahtlose LAN-Verbindungen, da alle modernen Laptops, Smartphones und Tablets vollständig mit WLAN-Chips und Antennen ausgestattet sind. Der neueste Standard Wi-Fi 6 bietet neben anderen Vorteilen höhere Geschwindigkeiten und eine verbesserte Effizienz.

BLE

Bluetooth Low Energy (BLE) ist eine weitere Form der drahtlosen Konnektivität, die sich im LAN immer mehr durchsetzt. Für BLE gibt es mehrere Anwendungsfälle, zum Beispiel die Weitergabe von Nachrichten an entfernte Mitarbeiter und Kunden sowie die Echtzeitverfolgung von geschäftskritischen mobilen Geräten, die sich in einer Einrichtung bewegen.

Privates 5G

Unternehmen zeigen allmählich Interesse an privater 5G-Konnektivität. Da lizenzierte Frequenzen dafür zur Verfügung stehen, können Unternehmen ihre eigenen 5G-Netzwerke für die private Nutzung entwerfen und einrichten.

Unternehmen nutzen privates 5G in Situationen, in denen WLAN technische Unzulänglichkeiten aufweist, die mit privatem 5G überwunden werden können. WLAN kann einfach ein Best-Effort-Medium sein, während privates 5G eine bessere Leistung und geringere Latenzzeiten gewährleisten kann.

WAN-Verbindungen

Der WAN-Teil der gesamten Unternehmensinfrastruktur ist der Bereich, in dem sich das Unternehmens-LAN verzweigt und verschiedene sekundäre Standorte oder Zweigstellen miteinander verbindet, um ein einziges, einheitliches Netzwerk zu schaffen, das ein großes geografisches Gebiet abdeckt. Je nach den verfügbaren Konnektivitätsoptionen und der benötigten Bandbreite werden WAN-Verbindungen entweder über einen Netzbetreiber bezogen oder vom Netzeigentümer privat bereitgestellt.

Carrier-WAN-Konnektivität

Zu den Arten von Netzwerkverbindungen für WAN-Konnektivitätsoptionen, die über einen Telekommunikationsanbieter gemietet werden, gehören:

Bei diesen Optionen ist der Netzbetreiber für die Aufrechterhaltung und Nutzbarkeit der Verbindung zwischen zwei oder mehreren Standorten verantwortlich. Einige Betreiber können auch drahtlose WAN-Konnektivitätsdienste über Punkt-zu-Punkt-WLAN, Mikrowellen, LTE oder 5G und Satelliten-Backhaul anbieten.

Internetbreitband wird auch häufig in Verbindung mit Punkt-zu-Punkt-VPN-Verbindungen verwendet, um einen logisch aufgebauten und verschlüsselten Tunnel zwischen zwei oder mehr Unternehmensstandorten bereitzustellen. Jede Art von Internet-Breitband kann verwendet werden, solange sie die erforderlichen Anforderungen an Durchsatz und Latenz erfüllt.

Private WAN-Verbindungen

Manchmal möchten Unternehmen zwei oder mehr Gebäude miteinander verbinden, sich aber nicht auf einen Dritten für WAN-Verbindungsdienste verlassen. In diesen Fällen sind Dark Fiber, Mikrowellen und Punkt-zu-Punkt-WLAN Optionen, die volle Kontrolle und Datenschutz bei der Übermittlung des Datenverkehrs über das WAN ermöglichen.

Erfahren Sie mehr über LAN-Design und Netzwerkbetrieb

ComputerWeekly.de
Close