Carsten Reisinger - stock.adobe.

Was sind die Vorteile von zentralisiertem SIP-Trunking?

Effizienteres Management und niedrigere Kosten sind nur zwei Vorteile von zentralisiertem SIP-Trunking. Lesen Sie, warum Sie Trunking-Komponenten an einem Ort platzieren sollten.

In einem zentralisierten Bereitstellungsmodell für das Session Initiation Protocol, kurz SIP, werden alle Trunks, Telefonnummern und Durchwahlen an einem einzigen Standort konsolidiert. Kurz gesagt, zentralisiertes SIP-Trunking ist kostengünstiger, einfacher zu verwalten und sicherer als verteiltes SIP-Trunking. Lassen Sie uns untersuchen, warum.

Kosten: Bei zentralisiertem SIP-Trunking sind die Kosten für Hardware, Software und Lizenzen auf einen einzigen Standort beschränkt und höchstwahrscheinlich niedriger als bei dezentralisiertem Trunking. Bei einer dezentralen Bereitstellung müssen physische oder virtuelle Appliances an jedem Standort dupliziert werden. Dies bedeutet höhere Investitions- und anfängliche Lizenzkosten sowie die Wahrscheinlichkeit von fortlaufenden Software-Wartungsgebühren.

Darüber hinaus optimiert zentralisiertes SIP-Trunking die Kosten für Hardware, Software und Lizenzen. Installation, Einrichtung und Konfiguration werden ebenfalls vereinfacht, da die bereits vorhandenen Techniker am zentralen Standort diese Aufgaben übernehmen können.

Management: Die Verwaltung einer einzigen, zentralisierten SIP-Umgebung ist offensichtlich einfacher – und weniger kostspielig – als der Versuch, eine Bereitstellung von verteilten SIP-Trunking-Standorten zu überwachen. Einige Anbieter bieten ausgefeilte Cloud-Management-Plattformen an, mit denen sich physisch verteilte Standorte von einer einzigen Konsole aus verwalten lassen. Aber diese Tools sind eher die Ausnahme als die Regel.

Laufende Systemwartung, Konfigurationsupdates und Fehlerbehebung sind wahrscheinlich schneller und einfacher, wenn sie über ein einziges, zentrales SIP-Trunking-System durchgeführt werden. Es ist weder notwendig, sich bei mehreren Systemen anzumelden, noch muss mit Firmware- oder Software-Updates jongliert werden, die für die Wartung unzähliger Komponenten erforderlich sein könnten. Zentralisiertes Trunking vermeidet einen Großteil der Managementkomplexität, die mit der Überwachung verteilter Systeme einhergeht.

Sicherheit: Unternehmen tarnen ihre zentralen Standorte mit den umfangreichsten und sichersten Verteidigungsperimetern. So wird das zentrale SIP-Trunking durch die technologisch anspruchsvollsten Sicherheitstools des Unternehmens geschützt - darunter Next-Generation Firewalls, Systeme für Intrusion Protection, Intrusion Prevention und Network Detection and Response. Während ein SIP-Gateway ein gewisses Maß an Sicherheit bieten kann, wie beispielsweise einen DDoS-Schutz, ist die Sicherheit keine primäre Funktion. Durch die Kolokation der Funktion am Hauptstandort können Unternehmen sowohl die Leistung als auch die Sicherheit des zentralisierten SIP-Trunking verbessern.

Fortsetzung des Inhalts unten

Erfahren Sie mehr über Unified Communications

ComputerWeekly.de
Close