.shock - Fotolia

F

Was bieten das Microsoft WSSD-Programm und Azure Stack HCI?

Ein Do-it-yourself-Ansatz bei einer hyperkonvergenten Infrastruktur kann zu Problemen führen. Sowohl das WSSD-Programm als auch Azure Stack HCI sollen diese vermeiden.

Das softwaredefinierte Windows Server-Programm (Windows Server Software Defined, WSSD) ist eine Microsoft-Initiative zur Validierung von Hardware für softwaredefinierte Data Center Deployments.

Das Microsoft WSSD-Programm bietet Anbietern Unterstützung bei Produktdesign, Validierungstests, Einsatzoptimierung und Betriebsaufgaben wie Systemmanagement. Die für das WSSD-Programm validierte Hardware umfasst typischerweise Server, Netzwerkgeräte (zum Beispiel Netzwerkschnittstellenkarten), Storage-Adapter (zum Beispiel SAS Host Bus Adapter) und -Geräte, einschließlich konventionellen magnetischen sowie Solid-State-Laufwerken und nichtflüchtigem Datenspeicher.

Ende März 2019 hat Microsoft neben dem WSSD-Programm Azure Stack HCI vorgestellt. Laut Microsoft wird das WSSD-Programm für Windows Server 2016 Deployments unverändert bleiben, wogegen Azure Stack HCI für Windows Server 2019 bestimmt ist.

Validierungsprozess bietet Zuverlässigkeit

Das Hauptziel des Microsoft WSSD-Programms ist, Integrationsprobleme zu überwinden, die andernfalls die Einführung von Software-defined Data-Center-Technologien (SDDC) in Unternehmen verzögern oder erschweren.

Die WSSD-Angebote von Microsoft arbeiten mit den softwaredefinierten Funktionen von Windows Server 2016. Dies hilft Kunden, potenzielle Probleme zu vermeiden, die die Produktionsumgebung beeinträchtigen.

HCI-Angebote von Anbietern durchlaufen einen komplexen Testprozess, der den Aufbau und die Belastungstests einer Reihe von Implementierungen beinhaltet. Darüber hinaus muss sich der Anbieter erneut für die WSSD-Zertifizierung qualifizieren, wenn er seine Produkte neu konfiguriert oder aktualisiert.

Das Microsoft WSSD-Programm umfasst drei Angebote:

Das Produkt Hyper-Converged Infrastructure (HCI) Standard kombiniert Rechen- und Speicherressourcen innerhalb desselben Server-Clusters. Die Bereitstellung des HCI-Standards vereinfacht die Berechnung und Speicherung in einem hochskalierbaren Paket. Es eignet sich für kleine und mittlere Umgebungen, die Hyper-V verwenden.

Das Angebot Converged Software-Defined Storage (SDS) konzentriert sich auf die Verwendung von Servern für vereinfachte, kostengünstige, unternehmensweite Speicherlösungen, die kein Storage Area Network (SAN) oder Network Attached Storage (NAS) sind. Wie beim HCI-Standard ist Converged SDS in Grunde genommen ein Cluster von Servern, die sich skalieren lassen. Converged SDS ist für Unternehmen jeder Größe geeignet.

Schließlich baut das Angebot HCI Premium auf der Standard Edition auf, indem es Software-defined Networking-Funktionen hinzufügt. HCI Premium ist für große Unternehmen gedacht, die SDDC-Infrastrukturen benötigen und leicht skalierbar sind. Die auf HCI-Premium-Ebene validierten Anbieterprodukte sind hauptsächlich für große Unternehmen und Dienstleister bestimmt.

Nächste Schritte

HCI-Anbieter entdecken KI-Workloads für sich.

Dell EMC und Nutanix führend bei HCI-Speicherplattformen.

Windows Server 2016 für eine Feature-reiche HCI verwenden.

Erfahren Sie mehr über Serverhardware

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close