Africa Studio - stock.adobe.com

Grundlage und Best Practices für die Entwicklung mit Git

Git lässt sich auch in Umgebungen mit vielen Entwicklern einsetzen, doch es können Konflikte auftreten. Programmierer sollte daher die Grundlagen von Git kennen.

Git funktioniert in einer Umgebung mit nur einem Benutzer gut, lässt sich aber auch für größere Umgebungen skalieren. Doch wie kann ein Benutzer, Entwickler oder Administrator diese Einzelumgebung skalieren?

Git bietet Verfügbarkeit und Support für alle wichtigen Betriebssysteme, was es für viele Programmierer zur ersten Wahl macht. Die Funktionalität ist für Mac, Linux und Windows identisch.

Die Entwickler von Git haben das Versionskontrollsystem für den verteilten Einsatz entwickelt, ohne dass die Art, wie Aufgaben erledigt werden, aktiv geändert werden muss. Git ermöglicht es jedem Programmierer, eine vollständige Kopie des Quellcodes lokal zu speichern.

Einige frühe Versionskontrollsysteme erlaubten es Entwicklern, nur einen Teil des Quellcodes auszulesen. Wenn Entwickler mit einer vollständigen Kopie des Quellcodes arbeiten, stoppt die Arbeit jedoch nicht, wenn das zentralisierte Repository nicht mehr verfügbar ist.

Forks und Branches

In der Softwareentwicklung erstellt ein Fork (Gabel) eine neue, unabhängige Kopie des Quellcodebaums. Manchmal benötigen Entwickler eine völlig neue und eigenständige Kopie der Daten. Wenn sie ein Git-Projekt abspalten, wird es zu einer eigenen separaten Instanz, was bedeutet, dass es das ursprüngliche Projekt nicht verändert. Open-Source-Entwickler erstellen oft Forks, wenn sie eine bestehende Codebasis für ein neues Projekt nutzen wollen.

Wenn ein Entwickler git add, git commit und andere Befehle verwendet, muss er standardmäßig eine lokale Kopie anlegen. Bei der Zusammenführung (Merge) übergeben sie es in die zentralisierte Master-Version des Codes mit git push origin master.

Ein Zusammenführungskonflikt tritt auf, wenn zwei Entwickler die gleiche Datei ändern und unterschiedliche Versionen des Codes haben. Jeder Entwickler kann an dieser Stelle git pull verwenden – nicht zu verwechseln mit einem Pull Request –, um Änderungen in seine lokalen Kopien herunterzuladen.

Programmierer können die Option git rebase nutzen, um alle Änderungen zusammen in einer Entwicklerkopie zu synchronisieren, was diese Kopie zum Master macht, nachdem sie die Änderungen hochgeladen und integriert haben.

Häufiger verwenden Entwickler Branches (Zweige), wenn sie an wesentlichen Änderungen arbeiten. So kann zum Beispiel ein Team unabhängig von laufenden Bugfixes und anderen Projekten an einer neuen Funktion arbeiten.

Zweige sind unabhängig von Änderungen am Hauptstamm, auch Master genannt. Entwickler können mit Git unabhängig voneinander an diesen Zweigen arbeiten und diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder in das Master einbinden. Diese Struktur ermöglicht es, mehrere unabhängige Projekte zu starten, ohne die täglichen Codeänderungen zu beeinflussen.

Entwickler können ihre Änderungen dann über einen Merge Request, der im Wesentlichen ein Peer Review des Updates ist, wieder einreichen. Nach der Genehmigung zieht das Team den Merge Request zurück in den Hauptstamm.

Einige Konflikte können zwischen den verschiedenen Zweigen und Stämmen auftreten, aber sie sind in der Regel leicht zu lösen. Zweige sind logisch vom Hauptstamm getrennt, aber das kann ein Pull Request eines anderen Entwicklers vor der Genehmigung nicht verhindern.

Git lebt von Teamwork

Bevor IT-Teams mit Git arbeiten, müssen sie eine Reihe von Standards verstehen und sich darauf einigen, da Entwickler Git auf vielfältige Weise nutzen – oder unsachgemäß verwenden können. Ohne vereinbarte Best Practices kann das Team Daten verlieren, wenn nicht sogar in Chaos versinken, wenn es versucht, nicht genehmigte Änderungen vorzunehmen. Gitflow ist ein Satz von Best Practices, die ein Unternehmen in verteilten Umgebungen einsetzen können.

Insbesondere das Management muss einige Entscheidungen über das Versionskontrollsystem treffen. Ein Team kann zwischen extern gehosteten oder selbst gehosteten Versionen von Git wählen, die jeweils unterschiedliche Vor- und Nachteile haben. Für die meisten Benutzer bietet das gehostete Git alle notwendigen Ressourcen.

Wenn es um die Sicherheit geht, sollten Administratoren die Konten mit Zwei-Faktor-Authentifizierung schützen und den Zugriff auf das Repository mit Active Directory verwalten, das GitHub bereits in begrenztem Umfang unterstützt.

Git dient als Grundlage für viele Versionskontroll-Tools, darunter GitHub, GitLab, Bitbucket und Azure DevOps Server. Entwickler verwenden diese Tools häufig für die Quellcodeverwaltung und um Änderungen in einer Vielzahl von Dateien zu verfolgen.

Hier sind einige Beispiele für Git-basierte Tools:

  • GitHub ist ein Webdienst zur Versionskontrolle, der Git hostet. GitHub bietet die gleichen Funktionen für Versionskontrolle und Quellcodeverwaltung wie Git, jedoch mit zusätzlichen Funktionen wie Zugangskontrolle und Aufgabenverwaltung. Microsoft erwarb GitHub im Juni 2018.
  • GitLab ist ein webbasierter Git-Repository-Manager, der auf der Git-Versionskontrolle basiert. GitLab wurde um DevOps Lifecycles erweitert, nachdem es ursprünglich für die Quellcodeverwaltung entwickelt wurde.
  • Bitbucket, ein Atlassian-Produkt, ist ein webbasiertes Versionskontroll-Repository auf Basis von Git. Bitbucket unterstützt Cloud-, Data-Center- und Bitbucket-Server-Bereitstellungen. Bitbucket Server, ebenfalls auf Git basierend, ermöglicht es Benutzern, Git-ähnliche Aktionen wie Code-Merges auszuführen.
  • Azure DevOps Server ist ein Quellcodemanagement-Tool, das Git und Team Foundation Version Control unterstützt. Ähnlich wie GitLab deckt Azure DevOps den breiten Anwendungslebenszyklus von DevOps ab.

Nächste Schritte

GitHub und Alternativen für das Entwicklungsmanagement.

AWS CodeCommit versus GitHub: Wo die Tools jeweils punkten

Git, GitHub und Co.: Open-Source-Tools für die SAP-Softwareentwicklung.

Erfahren Sie mehr über Softwareentwicklung

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close