Dmitry Nikolaev - stock.adobe.co

GitHub und Alternativen für das Entwicklungsmanagement

Entwickler müssen Code schreiben und zusammenführen, ohne die Struktur zu verlieren. Versionskontroll-Tools wie GitHub bieten hierfür Projektmanagementfunktionen.

GitHub ist eines der beliebtesten Produkte in der Softwareentwicklung. Und das ist keine Kleinigkeit in einem Markt, der mit proprietären und Open Source Tools und Frameworks gesättigt ist.

Warum also brauchen Entwickler die Möglichkeit, in GitHub zu arbeiten, um bei den meisten Jobs den Fuß in die Tür zu bekommen? Das Tool kombiniert die Versionskontrolleigenschaften von Git mit einem umfangreichen Community Support Hub rund um Code-Repositorys.

GitHub, das mittlerweile zu Microsoft gehört, ist nicht der einzige Git-Service, und es gibt tragfähige Alternativen. Aber zuerst sollte man sich darüber im Klaren sein, welche Funktionen GitHub für viele Entwickler zur ersten Wahl machen.

Beliebte GitHub-Funktionen

Entwickler können GitHub zur Verwaltung ihrer laufenden Projekte verwenden. GitHub ermöglicht es Entwicklern auch, ihre Arbeit zu präsentieren – falls sie den Arbeitgeber wechseln oder ein Nebenprojekt fördern wollen – und sie können den Service nutzen, um zu Open-Source- oder freiberuflichen Entwicklungen beizutragen.

GitHub vereint eine kollaborative Community, die bestehende Entwicklungsmethoden und -projekte überprüft und verbessert sowie Ideen verbreitet. Es handelt sich um ein Entwickler-Support-System, das über Versionskontroll-Repositorys bereitgestellt wird.

GitHub bietet ein sicheres Code-Repository, das Codeänderungen in verschiedenen Versionen der Software verfolgt. GitHub ermöglicht die Bereitstellung von Code-Dateien, wenn Projektmitarbeiter sie benötigen, und verhindert, dass diese Dateien verloren gehen oder beschädigt werden. Diese GitHub-Funktionen sorgen für eine hohe Entwicklerproduktivität im Vergleich zur lokalen Dateispeicherung und zum Ad-hoc Update-Management.

Schließlich ist GitHub beliebt, da es sich in gängige Entwicklungsplattformen und über 200 Programmiersprachen integrieren lässt. GitHub-Anwender können Code nahezu überall und in jeder modernen Programmiersprache integrieren.

Funktionen für Projektmanagement

Neben der Unterstützung von Git zur Versionskontrolle bietet GitHub weitere Funktionen für Entwicklungsteams, darunter:

Mit den Git-Funktionen können Entwickler überall und jederzeit arbeiten – entweder lokal oder mit dem Git-Server verbunden. Wenn Netzwerkprobleme auftreten, können Entwickler das neueste Code-Repository herunterladen, offline arbeiten und über alle erforderlichen aktualisierten Code-Quelldateien verfügen. Git verfolgt alle Änderungen, so dass sich Entwickler auf den Code konzentrieren können, anstatt inkrementelle Versionen zu verwalten.

Git und GitHub bieten Funktionen für Entwickler, um mit Codezweigen zu arbeiten. Einige Anwendungen haben nur wenige aktive Entwicklungszweigen, während andere Dutzende von Versionszweigen haben. Die Funktionen von GitHub für den Vergleich der einzelnen Entwicklungszweige helfen Programmierern bei der einfachen Zusammenführung, wenn es darauf ankommt.

GitHub unterstützt auch moderne Sicherheitsprotokolle, um Risiken zu reduzieren. Der Service ermöglicht die projekt- und zweigübergreifende API-Integration, was sowohl für Web- als auch für mobile App-Entwicklungsteams von Interesse ist.

Erfolgreiche GitHub-Alternativen

Während GitHub als webbasiertes Versionskontroll- und Entwicklerwerkzeug bekannt ist, sollten Teams eine von mehreren tragfähigen Alternativen für Projekte evaluieren. Hier existieren verschiedene Tools:

GitLab: GitLab ist ein Web-Tool, das für den gesamten Lebenszyklus von DevOps entwickelt wurde. GitLab kombiniert das Quellcodemanagement über Git-Repositorys mit anderen Funktionen, die qualitativen Code für Geschäftsprojekte erleichtern, zum Beispiel Problemverfolgung und Projektmanagement.

GitLab ist skalierbar für mehrere Teams oder einen einzelnen Benutzer. Das Tool kann sich an den besonderen agilen Stil eines Teams anpassen, einschließlich der Art und Weise, wie es Aufgaben mit Boards, Backlogs und Dashboards bearbeitet oder verfolgt. Für die agile Planung unterstützt GitLab Epics, Milestones und Roadmaps und bietet Burn Down Charts. Das Tool kann auch Wiki-Dokumentationen aufnehmen.

SourceForge: SourceForge lässt sich in die Versionskontrollsysteme Git, Mercurial und Subversion integrieren. Für die Quellcodeverwaltung enthält SourceForge Links zu Artefakten, Commits und zugehörigen Tickets. Entwickler können ihre Commits farblich kennzeichnen, um die visuelle Identifikation zu verbessern. Das Tool verfolgt den Commit-Verlauf des Codes und kann Commits in Diagrammen visualisieren.

SourceForge verfolgt Probleme über Tickets, und Entwickler können eine Markdown-Funktion nutzen, um Text zu formatieren und eine unterstützende Dokumentation anzuhängen. Das Tool enthält Milestones und Labels sowie anpassbare Felder, die den Anforderungen der Geschäftsprozesse entsprechen.

Für die meisten Tools kann es schwierig sein, nach Problemen zu suchen. SourceForge bietet jedoch ein erweitertes Suchwerkzeug und die Möglichkeit, favorisierte Suchen zu speichern. Es stellt auch Collaboration-Funktionen bereit, um die Teamkommunikation zu erleichtern.

SourceForge bietet verschiedene Methoden der Dokumentation, einschließlich eines Wiki-Systems. Wiki-Seiten beinhalten die Möglichkeit, unterstützende Dokumente anzuhängen, Links zu anderen Projektdaten zu erstellen und an gemeinsamen Teambesprechungen teilzunehmen.

Bitbucket: Atlassian Bitbucket stellt webbasiertes Repository-Hosting für Quellcode und Entwicklungsprojekte zur Verfügung. Wie GitHub und andere verfügbare Versionskontrollwerkzeuge verwendet Bitbucket Standard-Git-Funktionen wie Pull und Push Requests und Merges. Es kann sich auch auf die Git-Alternative Mercurial verlassen.

Mit Bitbucket können Entwickler Code überprüfen, bevor sie den Inhalt wieder in den Rest der Codebasis einfügen. Bitbucket unterstützt Zweigberechtigungen und Versionsvergleiche. Entwickler können auch Codezweige vergleichen und überprüfen, bevor sie sie übertragen. Über Bitbucket-Repositorys lassen sich Projekte mit zugewiesenen Aufgaben organisieren.

Bitbucket lässt sich mit den meisten Projektmanagement-Tools wie Atlassian Jira, Crucible und Bamboo und dem Open Source CI-Server von Jenkins integrieren.

GitKraken: Ähnlich wie GitLab integriert GitKraken Git zur Versionskontrolle, bietet aber ebenso eine Plattform für die Projektplanung, Programmierung und Bereitstellung. GitKraken verfügt über eine Benutzeroberfläche zur Codebearbeitung, die ein visuelles Commit-Historiendiagramm, Drag and Drop für Bearbeitungen, Zusammenführungen oder Pushes sowie die Suchfunktion Fuzzy Finder enthält. Entwickler können Aktionen auch mit einem einzigen Klick rückgängig machen und wiederherstellen.

Der integrierte Codeeditor von GitKraken ermöglicht es Benutzern, Konflikte bei der Zusammenführung direkt zu lösen und neue Dateien und Ordner zur Bearbeitung hinzuzufügen. Benutzer können Dateien speichern und Änderungen ohne Werkzeugwechsel vornehmen oder übertragen.

Glo Boards verbinden sich mit Projekt-Repositorys, wo Benutzer zugewiesene Aufgaben auf dem Teamboard einfach aktualisieren können. Entwickler können GitKraken in die meisten gehosteten Repositorys integrieren. Sie können auch klonen, Remotes hinzufügen und Pull Requests für Codeüberprüfungen öffnen.

Nächste Schritte

AWS CodeCommit versus GitHub: Wo die Tools jeweils punkten

DevOps und Entwicklung auf AWS mit CodeStar zentralisieren.

Git, GitHub und Co.: Open-Source-Tools für die SAP-Softwareentwicklung.

Erfahren Sie mehr über Softwareentwicklung

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close