xiaoliangge - Fotolia

Mellanox SN4000: 400-GbE-Switches für bis zu 12,8 TBit/s

Mellanox hat die neue Ethernet-Switch-Reihe SN4000 vorgestellt, darunter mit dem SN4800 sowie SN4700 zwei Geräte für 400 GbE. Der Mellanox SN4600 bietet maximal 200 GbE.

In seinen neuen Switches der SN4000-Serie verwendet Mellanox den eigenen Ethernet-Switch-ASIC Spectrum-3, der bis zu 12,8 TBit/s Gesamtdurchsatz bewältigen können soll. Die vierte Generation von Spectrum-Switches soll im Mellanox-Produktportfolio die 200/400-GbE-Leaf-Switches SN3000 für den Aufbau von Leaf-Spine-Netzwerken mit hoher Bandbreite ergänzen.

Die SN4000-Switches sind in verschiedenen Formfaktoren für die Rack-Montage erhältlich. Das Top-Modell Mellanox SN4800 mit vier Höheneinheiten (4U) unterstützt bis zu 32 400-GbE-Ports mit QSFP-DD-Modulen (Quad Small Form Factor Pluggable Double Density) und 64 Ports für 200 GbE (QSFP56). Der Mellanox SN4700 belegt eine Höheneinheit (1U) und bietet Platz für bis zu 32 400-GbE-Ports (QSFP-DD). Der Mellanox SN4600 nimmt in seinem 2U-Gehäuse bis zu 64 Ports mit QSFP56-Modulen für maximal 200 GbE auf. Bei allen Modellen sind auch QSFP28-Module für geringe Geschwindigkeiten möglich (1/10/40/50/100 GbE). Je nach Modell sind bis zu 100 GbE auch Bestückungen mit maximal 128 Ports möglich.

Die Switches der SN4000-Familie verwenden einen gemeinsam genutzten Paketpuffer, um die Burst-Absorption zu maximieren. Der Puffer steht auch zur Verfügung wenn nicht alle Ports genutzt zu werden. Laut Mellanox ist für bis zu 200.000 NAT-Einträge, eine Million On-Chip-Routen und vier Millionen Gesamtrouten Platz. Die Switches unterstützen unter anderem Overlay-Protokolle wie EVPN, VXLAN-GPE, MPLS-over-GRE/UDP, NSH, NVGRE oder MPLS/IPv6-basiertes Segmentrouting. Wie frühere Mellanox-Switches unterstützen die neuen Geräte IPv4 und IPv6.

"Spectrum-3 bietet eine bessere Leistung, fortschrittlichere Funktionen und ein einfacheres Management als jeder andere 12,8-Terabit-Switch", erklärt Amit Katz, Vice-President Ethernet-Switches bei Mellanox. "Unsere VXLAN-Unterstützung bietet Single-Pass-Routing für mehr als 500.000 Tunnel und macht Spectrum-3 damit zum idealen Switch nicht nur für Cloud-Rechenzentren, sondern für alle Netzwerkanwendungen, die Virtualisierung, Container oder Microservices unterstützen.“

Die SN4000-Serie von Mellanox mit SN4600, SN4700 und SN4800 (von oben nach unten). Quelle:Mellanox Technologies
Abbildung 1: Die SN4000-Serie von Mellanox mit SN4600, SN4700 und SN4800 (von oben nach unten). Quelle:Mellanox Technologies

Mellanox Spectrum-3 basiert auf der ECF-Technologie (Ethernet Cloud Fabric) des Herstellers und soll auf SDK-Ebene abwärtskompatibel mit früheren Spectrum-Modellen sein. Wie die anderen Switches der Spectrum-Familie ist Mellanox Spectrum-3 ONIE-bootfähig (Open Network Install Environment) und unterstützt offene Netzwerkbetriebssysteme (NOS) wie Mellanox Onyx, DENT, SONiC und Cumulus.

Preise und Verfügbarkeit

Laut Mellanox werden die Komponenten der SN4000-Serie ab sofort ausgeliefert. Der Preis ist abhängig von der jeweiligen Plattform und dem gewählten Betriebssystem. Er beläuft sich auf circa 1.000 US-Dollar pro 400 GbE-Port inklusive Chassis, wobei Discounts für größere Installationen möglich sind. Für den Mellanox SN4700 kostet ein 400-GbE-Port 1.000 US-Dollar, was 32.000 US-Dollar für eine Bestückung mit 32 Ports entsprechen würde. Beim Mellanox SN4600 mit 64 200-GbE-Ports im Chassis fällt der Preis laut Hersteller etwas höher aus. Für den SN4800 nennt Mellanox noch keine Preise.

Nächste Schritte

400-GbE-Switches von Arista und Cisco

Die Auswirkungen von 400 GbE auf Unternemensnetzwerke

Diese Trends treiben das Data-Center-Netzwerkdesign

Erfahren Sie mehr über Netzwerkhardware

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close